Sie sind hier:
  • Gaming
  • PlayStation 4: Erste Entwickler-Tools sind im Umlauf
 

PlayStation 4: Erste Entwickler-Tools sind im Umlauf Basis ist angeblich AMD A10 APU

SHARES

Kommt die PlayStation 4 eher als erwartet? Der Webseite VG247 zufolge sind bereits erste Dev-Kits im Umlauf. Auch technische Spezifikationen will die Gaming-Webseite von verschiedenen Studios erhalten haben.

Gerüchten zufolge hat der Elektronikriese Sony bereits die ersten Entwickler-Kits an ausgewählte Firmen verschickt. Angeblich geben diese Bausätze bereits viele Informationen zu den Spezifikationen der kommenden PlayStation preis. Insider vermuten, dass bereits vor der E3 2013 erste Details von offizieller Seite bekanntgegeben werden.

Wird die PlayStation 4 bereits auf der nächsten E3 gezeigt? (Bildkonzept: thetechjournal.com)

Dass die PlayStation 4 - ob die neue Konsole so heißt ist ungewiss - irgendwann erscheinen wird, ist klar. Während zu Microsofts Nachfolge-Konsole Xbox 720 mit dem Codenamen Durango immer wieder vermeintliche Informationen durchsickern, gibt es kaum Neuigkeiten zur kommenden PlayStation. Der Branchendienst VG247 will nun von verschiedenen Entwicklerstudios technische Details zu Sonys neuer Heimkonsole erfahren haben.

CPU und GPU als Einheit

Angeblich soll eine AMD A10 APU (Accelerated Processing Unit) Herzstück der ausgelieferten Entwickler-Kits sein. Die APU zeichnet sich durch eine Kombination von Haupt- und Grafikprozessor aus. Ziel dieser Zusammenstellung soll eine ruckelfreie Darstellung von 3D-Spielen in einer Auflösung von 1.080 p sein. Des Weiteren wird behauptet, dass schon im Januar weitere Entwickler-Kits verschickt werden. Diese könnten bereits sehr nah an den finalen Spezifikationen der neuen Spielkonsole sein.

Zudem wurden angeblich verschiedene Entwickler-Kits ausgeliefert. Es sollen Versionen mit acht Gigabyte und 16 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher im Umlauf sein. Die anderen Spezifikationen sind bei den Bausätzen gleich: Blu-ray-Player und HDD mit 256 Gigabyte Kapazität. Bei den Anschlüssen gibt es laut VG247 keine nennenswerten Änderungen. So weisen die vermeintlichen Dev-Kits HDMI-Output, Ethernet-Anschluss und WiFi auf.

Sony nennt die Nachfolge-PlayStation bis auf weiteres "Orbis". Vermutlich ein Indiz für eine Abweichung bei der Namensgebung, denn die Ziffer "4" ist im asiatischen Raum negativ behaftet, ähnlich wie bei uns die Zahl "13". Insider erwarten bereits vor der bedeutenden Spielemesse E3 2013 erste offizielle Informationen.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "PlayStation 4: Erste Entwickler-Tools sind im Umlauf" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Thomas Freund
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by