Gericht gibt neue Anweisung

Falsche Entschuldigung: Nun muss Apple Samsungs Anwälte bezahlen (Update)

Zwei Mal veröffentlichte Apple Entschuldigungen an Samsung wegen des Copycat-Vorwurfs. Das zuständige britische Gericht konnte der kalifornische Konzern mit seinen Formulierungen jedoch nicht überzeugen. Zur Strafe muss Apple nun die Anwaltskosten des Kontrahenten übernehmen. 

?
?

The Next Web hat die neue Entschuldigung von Apple veröffentlicht. (Bild: The Next Web/Tim Acheson)
The Next Web hat die neue Entschuldigung von Apple veröffentlicht. (Bild: The Next Web/Tim Acheson)
Anzeige
Werbung

Das Update vom 12. November finden Sie am Ende des Artikels.

Nachdem Apple eine erste Entschuldigung gegenüber Samsung in nur schlecht lesbarer Schrift und auf einer unauffälligen Webseite veröffentlichte, äußerte das britische Gericht, das die Entschuldigung gefordert hatte, Kritik an dem Text. Er sei "nicht konform" mit dem Urteil, so das Gericht, wie die Tageszeitung The Guardian berichtet. Das Unternehmen wurde aufgefordert, innerhalb von 48 Stunden einen neuen Text zu veröffentlichen. Apple betonte, dass es mindestens zwei Wochen dauern würde, einen neuen Text zu formulieren, doch das wollte das Gericht nicht gelten lassen. 

Entschuldigung Nummer Zwei

Momentan ist die vorher veröffentlichte Entschuldigung auf der Webseite von Apple.com/uk nicht zu finden, in den nächsten Stunden dürfte hier jedoch eine neue Erklärung folgen. Offline scheint Apple schon weiter zu sein.

The Next Web berichtet von der Publikation einer Anzeige seitens Apple in der Print-Ausgabe des Guardian, von der das Online-Magazin auch einen Screenshot zeigt. Erneut ist dort der Anfang der Erklärung zu finden, die auch schon auf der Webseite von Apple stand. Allerdings ohne den Zusatz, der den britischen Richtern am wenigsten gefallen haben dürfte. In diesem wies Apple auf die Entscheidung anderer Gerichte in weiteren Ländern wie auch Deutschland hin, in denen Richter zu Gunsten Apples entschieden.

Update 12. November: Apple muss Samsungs Anwälte bezahlen

Auch die zweite Entschuldigung seitens Apple stimmte das britische Gericht nicht zufrieden. Nun haben die Richter offenbar genug von den missverständlichen Formulierungen des Unternehmens und verdonnerten den kalifornischen Konzern zu einer weiteren Strafe. Apple muss nun Samsungs Anwälte bezahlen.

Wie auf dem Jura-Blog Groklaw.net zu lesen ist, kritisierten die Richter zum einen die Pro-Apple-Urteile anderer Länder, die Apple zum Entschuldigungstext hinzufügte, und zum anderen die kaum sichtbare Veröffentlichung des Texts auf der Webseite und in einigen Zeitungen. Der Forderung einer Publikation in Technik-Magazinen kam das Unternehmen zudem nicht nach. 

Mehr zum Thema »



Forum