Sie sind hier:
 

So geht's: So machen Sie Ihre Handschuhe Touchscreen-tauglich Mit Nadel und Faden

SHARES

Wollen Sie keine teuren Touchscreen-Handschuhe kaufen, aber dennoch Ihr Smartphone oder Tablet im Winter draußen bedienen, ohne dass Ihnen Ihre Finger abfrieren? Netzwelt zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Handschuhe ohne viel Aufwand Touchscreen-tauglich machen.

Wer im Winter sein Smartphone oder Tablet bedienen will, hat keine andere Wahl: Er muss seine Handschuhe ausziehen. Es sei denn, er besitzt ein Touchscreen-taugliches Paar. Ein solches lässt sich entweder teuer kaufen oder einfach selber machen. Netzwelt zeigt wie dies funktioniert.

So geht's: So machen Sie Ihre Handschuhe Touchscreen-tauglich

Schnee liegt auf der Straße und der eiskalte Wind pfeift durch die Gassen. Ärgerlich wenn in so einer Umgebung ein wichtiger Anruf auf dem Smartphone eingeht. Dem Betroffenen wird - sofern sein Smartphone über einen kapazitiven Touchscreen verfügt - nichts anderes übrig bleiben, als seine Handschuhe auszuziehen, um den Anruf zu beantworten. Doch warum lassen sich die berührungsempfindlichen Displays nicht mit Handschuhen bedienen?

Warum lässt sich ein Touchscreen nicht mit Handschuhen bedienen?

Ganz einfach, kapazitive Touchscreens bauen ein konstantes elektrisches Feld auf. Ein Finger leitet den Strom ebenfalls und zeigt dem Prozessor bei Berührung, an welcher Stelle Fingerkuppe und Display zusammentreffen. Ein gewöhnlicher Handschuh jedoch leitet keinen Strom und macht so die Bedienung eines kapazitiven Touchscreens unmöglich.

Anders ist es bei resistiven Displays. Diese reagieren auf Druck und lassen sich daher auch mit Handschuhen bedienen. Allerdings reagieren diese meist schwerfälliger - wie man es beispielsweise von Mini-Monitoren bei Langstreckenflügen kennt.

Die Lösung: Touchscreen-Handschuhe

Touchscreen-Handschuhe sind also eine sinnvolle Erfindung, um klamme Finger beim Tippen auf dem Smartphone oder Tablet bei Schnee und Eiseskälte zu vermeiden. Aber leider ist dieses Accessoire nicht immer ganz billig. Online ist das günstigste Paar für sechs Euro zu bekommen. Wählerisch bei Farbe und Design darf der Nutzer dann aber nicht mehr sein.

Anwender, die weder lange nach einem passenden Modell suchen noch Geld für ein Touchscreen-taugliches Paar ausgeben wollen, solange sie noch Handschuhe besitzen, können diese einfach mit einem Trick aufrüsten und dadurch zu Touchscreen-Handschuhen upgraden.

Das Touchscreen-Upgrade - So geht's

Alles, was Sie brauchen, ist eine Nadel mittlerer Größe (das Video gibt Ihnen ein Beispiel) und einen Faden, der Elektrizität leitet. Auf diese Weise lässt sich der nicht leitende Handschuh-Stoff überbrücken. Geeignetes Garn gibt es beispielsweise bei Amazon.de für 4,95 Euro.

Zunächst müssen Sie Ihren Handschuh anziehen und an der Stelle markieren, an der Ihr Finger, mit dem Sie den Touchscreen bedienen wollen, die Innenseite der Hanschuh-Fingerspitze berührt. Es ist wichtig, dass eine Verbindung zwischen Finger und Naht besteht, denn sonst gelingt die Aufrüstung nicht.

An der markierten Stelle nähen Sie dann einen kleinen Stern, ein Quadrat aus Linien oder auch einen Kreis mit vielen kleinen Kreisen - ganz wie Sie wollen - und vernähen den Faden anschließend an der Innenseite. Dies wiederholen Sie mit allen Handschuh-Fingern, die aufgerüstet werden sollen und schon sind Sie fertig. Jetzt können Sie Ihr Smartphone oder Tablet auch mit Ihren Handschuhen bedienen.

Übrigens macht auch eine Schneeballschlacht oder eine Waschmaschine dem Faden nichts aus - vorausgesetzt natürlich, Ihre Naht überlebt den Schleudergang. Im Test wurde die Leitfähigkeit des Garns durch Nässe nicht beeinträchtigt.

Weitere Anleitungen finden Sie in unserem Hilfebereich So geht's.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autorin
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.