Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • So geht's: SIM- oder Micro-SIM-Karte auf Nano-Größe schneiden
 

So geht's: SIM- oder Micro-SIM-Karte auf Nano-Größe schneiden
In wenigen Schritten zum Erfolg

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Sie haben ein iPhone 5, aber keine Nano-SIM-Karte? Dann versuchen Sie Ihre Standard-SIM oder Micro-SIM auf Nano-Größe zu schneiden. Netzwelt erklärt Ihnen, wie dies funktioniert.

Um das iPhone 5 nutzen zu können, bedarf es einer Nano-SIM-Karte. Noch nicht alle Netzbetreiber bieten jedoch eine solche an und der Umstieg auf die kleinere Karte sorgt in der Regel für zusätzliche Kosten. Netzwelt zeigt, wie Sie Ihre SIM oder Micro-SIM auf Nano-Größe bekommen.

Seitdem Hersteller auf immer kleinere und vor allem flachere Smartphones setzen, werden auch die SIM-Karten immer kleiner. Zunächst wich die gewohnte Größe der SIM-Karte - mit 86,6 x 53,98 x 0,76 Millimetern auch Mini-SIM genannt - dem Micro-Standard. Smartphones, die eine Karte mit den Maßen 15 x 12 x 0,76 Millimetern voraussetzen, sind das iPhone 4 und 4S genauso wie das Nokia Lumia 920 oder das neue HTC 8X mit Windows Phone 8.

Eine SIM-Karte auf Micro-SIM-Niveau zu bringen, ist allerdings nicht schwer. Mithilfe eines Micro-SIM-Cutters, den es online schon ab sieben Euro gibt, ist das Problem schnell gelöst. Der neue Nano-SIM-Standard hingegen, der im Juni vom Europäischen Institut für Telekommunikationstechnik kurz ETSI festgelegt wurde, ist schwieriger zu reproduzieren.

Warum eine neue SIM-Karte?

Grund für die neue SIM-Karte ist das Drängen der Hersteller wie Nokia, Research in Motion (RIM) und Apple auf einen neuen Standard. Apple konnte sich schließlich mit seinen Wunsch-Maßen für eine kleinere Karte durchsetzen und verlangt diese auch gleich im iPhone 5. Telefonieren und Surfen über UMTS lässt sich mit dem Apple-Handy also nur unter Verwendung einer Nano-SIM-Karte.

Viele Netzbetreiber kommen jedoch mit der Produktion der neuen SIMs nicht hinterher und wer eine neue Karte kaufen will, muss sich auf zusätzliche Kosten gefasst machen - erst recht, wenn er seine alte Nummer behalten will. Mit ein bisschen Zeit und etwas handwerklichem Geschick lässt sich jedoch auch die alte SIM oder Micro-SIM auf Nano-Maße bringen.

Von SIM- auf Nano-SIM

Nano-SIM-Cutter im Netz sind leider etwas teurer als die Micro-Cutter-Varianten. Rund zehn Euro kostet aktuell das günstigste Angebot online. Das Gerät ist damit aber immer noch billiger, als die Nano-SIM bei vielen Netzbetreibern neu zu kaufen. Ein solches Schneidegerät spart einiges an Zeit, um die richtigen Maße - 12,3 x 8,8 Millimeter - unkompliziert zu erreichen, genauso gut lassen sich die Abmessungen aber auch mithilfe eines digitalen Lineals zurechtschneiden. Dieses ist für noch weniger Geld zu haben.

Hierfür ist allerdings eine ruhige Hand und Präzision gefragt. Ein gewöhnliches Lineal sollten Sie definitiv nicht verwenden, denn es ist nicht genau genug. Egal ob Sie mit Schere und Lineal oder Nano-SIM-Cutter schneiden, Sie sollten in jedem Fall darauf achten, dass sie den Chip in der Mitte der SIM-Karte nicht stark beschädigen. Im netzwelt-Test erwies sich das minimale Wegschneiden am Rand jedoch als unproblematisch.

Länge und Breite sind die halbe Miete

Sobald Sie Ihre Standard- oder Micro-SIM auf die richtige Länge und Breite zugeschnitten haben, sind Sie theoretisch noch nicht ganz am Ziel. Denn auch die Dicke der SIM-Karten unterscheidet sich. Während Standard- und Micro-SIM 0,76 Millimeter messen, ist die Nano-Karte nur 0,67 Millimeter dick.

Im Test von netzwelt zeigte sich jedoch, dass die SIM-Karte trotz der falschen 0,76 Millimetern in den Schacht des iPhone 5 passt, solange die restlichen Abmessungen stimmen. Auch erkannt wurde die zurechtgestutzte SIM im Test. Bevor Sie also zu Sandpapier greifen, um ihre SIM-Karte anzupassen, sollten Sie ausprobieren, ob es auch ohne geht. Wenn nicht, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als zu schmirgeln und immer wieder mit dem digitalen Lineal nachzuprüfen, ob Sie die richtigen Maße erreicht haben.

Weitere So geht's-Anleitungen zum iPhone 5 finden Sie hier auf netzwelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben ein iPhone 5, aber keine Nano-SIM-Karte? Dann versuchen Sie Ihre Standard-SIM oder Micro-SIM auf Nano-Größe zu schneiden. Netzwelt erklärt Ihnen, wie dies funktioniert.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Funzt schrieb Uhr
    AW: So geht's: So bringen Sie Ihre SIM- oder Micro-SIM-Karte auf Nano-Größe

    Also wenn schon so penibel, dann bitte auch richtig. Es handelt sich nicht um eine digitale Schieblehre sondern um einen digitalen Meßschieber. Eine "Lehre" hat ein vorgegebenes, festes Maß und dient als Kontrollwerkzeug
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: So geht's: So bringen Sie Ihre SIM- oder Micro-SIM-Karte auf Nano-Größe

    ... digitale Schieblehre ... Aber du hast direkt ein Bild vor Augen, wenn du das Wort "digitales Lineal" hörst oder liest, nicht wahr? Natürlich "geht" das auch ohne Überprüfung. Niemand wird gezwungen nachzumessen. Wer aber auf Nummer sicher gehen möchte, nutzt ein digitales Lineal - beziehungsweise eine digitale Schieblehre.
  • Gonosba schrieb Uhr
    AW: So geht's: So bringen Sie Ihre SIM- oder Micro-SIM-Karte auf Nano-Größe

    Digitales Lineal nennt man das? Ich dachte es ist eine digitale Schieblehre. Und es geht sehr wohl auch ohne.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
36405
So geht's: SIM- oder Micro-SIM-Karte auf Nano-Größe schneiden
So geht's: SIM- oder Micro-SIM-Karte auf Nano-Größe schneiden
Für das iPhone 5 benötigen Sie eine Nano-SIM-Karte. Netzwelt zeigt, wie Sie Ihre SIM-Karte auf die richtige Größe schneiden können.
http://www.netzwelt.de/news/94205-so-geht-s-sim-micro-sim-karte-nano-groesse-schneiden.html
2012-11-03 09:48:48
News
So geht's: SIM- oder Micro-SIM-Karte auf Nano-Größe schneiden