Sie sind hier:
 

Android 4.2: Alle Neuerungen im Überblick Panorama-Funktion, Gesture-Typing und Nutzerkonten

SHARES

Mit Android 4.2 Jelly Bean hat Google eine neue Android-Version vorgestellt, netzwelt gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen des Betriebssystems.

Google aktualisiert sein mobiles Betriebssystem binnen vier Monaten zum zweiten Mal. Die Version 4.2 bringt dem Android-System unter anderem Unterstützung für Wireless Display sowie eine Panorama-Funktion für die Kamera. Netzwelt präsentiert alle Neuerungen im Überblick.

Google präsentiert Android 4.2 alias Jelly Bean. (Quelle: Google)

Nach der Präsentation von Android 4.1 Jelly Bean im Juni stellt Google mit Android 4.2 im Oktober bereits eine neue Version seines Betriebssystems für Smartphones und Tablets vor. Der Codename Jelly Bean ist zwar gleichgeblieben, ansonsten birgt die Aktualisierung aber zahlreiche Neuerungen. Netzwelt gibt einen Überblick über die wichtigsten Änderungen.

Nutzerkonten

Ab Android 4.2 können auf Android-Tablets mehrere Nutzerkonten eingerichtet werden. (Quelle: Google)

Mit der neuen Jelly Bean-Version können Tablet-Nutzer auf ihrem Android-Flachcomputer mehrere Nutzerkonten einrichten und zwischen diesen wechseln. Jeder Nutzer hat dabei einen persönlichen Startbildschirm sowie App-Launcher. Auf Smartphones wird die Funktion vorerst aber nicht zur Verfügung stehen.

Gesture Typing

Google führt unter Android 4.2 Gesture Typing ein. (Quelle: Google)

Mit Android 4.2 Jelly Bean führt Google eine Art Swype-Tastatur ein. Nutzer wischen künftig nur noch mit ihren Fingern über die Tastatur und Android formt daraus die richtigen Worte beziehungsweise schlägt dem Nutzer passende Wörter vor. Verbessert wurde in der Version 4.2 auch die Diktierfunktion von Android.

Panorama-Funktion

Panorama-Aufnahmen sind unter Android 4.2 problemlos möglich. (Quelle: Google)

Was Apple kann, kann Google schon lange und dazu noch besser - dachten sich offenbar die Entwickler von Android 4.2: Denn sie haben der Kamera-App eine Panorama-Funktion spendiert. Entsprechende Aufnahmen kann der Nutzer dabei nicht nur im Querformat, sondern auch im Hochformat aufnehmen.

Bildschirminhalte teilen

Android unterstützt in der neuen Version auch den Wireless Display-Standard. (Quelle: Google)

Das Übertragen von Smartphone-Inhalten auf den Fernseher wird mit Android 4.2 noch einfacher, denn ab sofort unterstützt Googles mobiles Betriebssystem auch den Wireless Display-Standard.

Daydream

Die Funktion Daydream macht das Android-Gerät zum digitalen Bilderrahmen. (Quelle: Google)

Die Funktion Daydream verwandelt gesperrte Android-Geräte in einen digitalen Bilderrahmen, alternativ können sich Nutzer in diesem Modus auch andere Inhalte, etwa Nachrichten aus Google Currents, anzeigen lassen.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Android 4.2: Alle Neuerungen im Überblick" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by