Mit Android 4.2

LG Nexus 4: Google bringt neues Quad-Core-Smartphone

Google präsentiert mit dem Nexus 4 ein neues Smartphone. Als Basis dient das Vorzeigemodell Optimus G des südkoreanischen Handyherstellers LG. Das Quad-Core-Smartphone aus Mountain View soll neben einem puren Android-Erlebnis auch mit einem vergleichsweise geringen Preis punkten.

?
?

Google enthüllt mit LG zusammen das LG Nexus 4. (Bild: Google)
Google enthüllt mit LG zusammen das LG Nexus 4. (Bild: Google)
Werbung

Google hat sein Android-Event zwar abgesagt, aber in einem Blogbeitrag das Nexus 4 enthüllt. Das Mobiltelefon ist in Zusammenarbeit mit LG entstanden und basiert auf dem Premium-Smartphone des sükdoreanischen Herstellers Optimus G. Optisch ähnelt es aber stärker seinem Vorgänger Galaxy Nexus.

Anzeige

Das LG Nexus 4 bietet ein 4,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln (320 ppi). Google und LG setzen dabei dieses Mal auf ein IPS-LC-Display und nicht wie zuvor auf ein Super-AMOLED-Display. Angetrieben wird das Smartphone von einem Quad-Core-Prozessor des Chipherstellers Qualcomm. Der Snapdragon S4 Pro-Prozessor taktet dabei mit maximal 1,5 Gigahertz.

Der Arbeitsspeicher des LG Nexus 4 ist zwei Gigabyte groß, der interne Speicher misst wahlweise 8 oder 16 Gigabyte. Erweitern lässt er sich nicht. Auf der Rückseite verbauen LG und Google eine 8-Megapixel-Kamera und auf der Vorderseite eine 1,3-Megapixel-Kamera. Der Akku misst 2.100 Milliamperestunden und lässt sich drahtlos aufladen. Als Betriebssystem fungiert das ebenfalls neu vorgestellte Android 4.2. Darüber hinaus unterstützt das Modell die NFC-Technologie und lässt sich kabellos aufladen.

LG folgt auf Samsung und HTC

LG ist der dritte Handyhersteller, mit dem Google für seine Nexus-Serie zusammenarbeitet. Das erste Modell Nexus One wurde 2010 noch von HTC gefertigt. Unter anderem aufgrund des ungewöhnlichen Vertriebswegs, in den USA war das Nexus One nur über das Internet zu beziehen, blieb das Google-Handy aber erfolglos.

Bei den beiden folgenden Modellen arbeitete Google jeweils mit Samsung zusammen. 2011 erschienen das Nexus S und das Galaxy Nexus. Nun folgt mit dem LG Nexus 4 das vierte Nexus-Smartphone. Es soll ab dem 13. November in Deutschland erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung lautet 299 US-Dollar (8 Gigabyte) und 349 US-Dollar (16 Gigabyte). Vertrieben wird das LG Nexus 4 über den Play Store oder mit einem Laufzeitvertrag über T-Mobile für 199 US-Dollar. Deutsche Preise nennt Google noch nicht.  

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum