Sie sind hier:
 

Sony Xperia go im Test IP67-Gehäuse im eleganten Design

SHARES

Das Xperia go ist weniger empfindlich als andere Smartphones. Wasser oder Staub machen dem Modell nichts aus. Dazu bietet es ein elegantes Design. Im netzwelt-Härtetest muss das Modell aber einige Kratzer hinnehmen.

Smartphones, denen ein Sturz oder Wasserbad nichts ausmacht, sind anders als noch vor zwei Jahren keine Seltenheit mehr. Das Sony Xperia go sorgt dennoch für Aufsehen - vereint das Modell doch ein wasser- und staubgeschütztes Gehäuse mit einem eleganten Design. Der Test verrät, was das Sony-Handy noch zu bieten hat.

Sony Xperia go

Design und Verarbeitung

IP67 - dieser kryptische Code beschreibt die Widerstandsfähigkeit des Sony Xperia go. Die 6 steht dabei für Staubresistenz, die 7 für Wasserfestigkeit (bis zu einer Tiefe von einem Meter für 30 Minuten). Laut Sony soll das Xperia go damit sogar für einen Trip durch den Dschungel gewappnet sein, was netzwelt jedoch bezweifelt.

Das IP67-Gehäuse schützt eher vor den Gefahren des Alltags: Ein kurzes Wasserbad oder Stürze aus einem Meter Höhe auf Laminat- und PVC-Böden machten dem Xperia go im Test nichts aus, und auch Redaktionshund Sunford vermochte dem Smartphone keinen Kratzer beizubringen. Auf härtere Untergründe wie Stein oder Beton sollte man das Xperia go aber nicht fallen lassen, andernfalls hat das Gerät schnell ein paar hässliche Macken.

Sonys Xperia go ist also nicht viel robuster als ähnliche Modelle anderer Hersteller, hebt sich aber optisch angenehm von der Konkurrenz wie dem Motorola Defy+, dem Samsung Galaxy XCover und dem eigenen Vorgänger Sony Ericsson Xperia active ab. Denn dem Xperia go sieht man seine Widerstandsfähigkeit nicht an: In der Tiefe misst das Modell gerade einmal 9,8 Millimeter und ist damit mehrere Millimeter dünner als andere robuste Smartphones. Unterboten wird es lediglich vom Panasonic Eluga. Das schlanke Design kombiniert Sony mit einer hochwertigen Verarbeitung und einer angenehmen Haptik, für die die gummierte Rückseite sorgt.

Seite 1/3
Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Xperia User schrieb Uhr
    AW: Schick und widerstandsfähig: Sony Xperia go im Test

    Warum genau zweifelt Netzwelt an der Tauglichkeit eines Dschungelaufenthalts? Wenn es wie das Xperia Active ist, sollte das kein Problem sein. Das hat mich schon auf diversen Schnorchelgängen begleitet, hat gute Bilder und Videos gemacht und hielt deutlich länger als eine halbe Stunde im Wasser und deutlich mehr als 1 Meter Wassertiefe ohne Schaden aus.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick