Sie sind hier:
 

Apple: Neuer Mac mini besitzt USB 3.0-Anschlüsse Ab 629 Euro

SHARES

Für mehr Leistung: Apple hat den Miniatur-Rechner Mac mini aktualisiert. Der Desktop-Computer soll nun zwei Mal mehr Leistung bringen als die Vorgänger-Generation. Außerdem besitzt er nun USB 3.0-Anschlüsse.

Apple hat dem Mac Mini ein Upgrade verpasst. Wie zuvor gibt es zwei Modelle des Miniatur-Rechners, die jedoch zwei Mal mehr Leistung bringen sollen als die Vorgänger. Außerdem besitzt der Desktop-Rechner nun USB 3.0-Anschlüsse.

Der Mac Mini hat ein Upgrade erhalten. (Quelle: Screenshot Apple.com)

Nutzer, die sich für den Kauf eines iPad mini oder iPad 4 interessieren, müssen sich noch bis zum 2. November gedulden. Personen, die auf ein MacBook Pro Retina mit 13-Zoll-Display oder eben den Mac Mini warten, haben es da besser. Sie können die neuen Apple-Rechner ab sofort kaufen.

Apple hat den Mac Mini ordentlich aufgerüstet. Wie zuvor spekuliert, gibt es zwei Varianten der neuen siebten Generation. Diese unterscheiden sich vor allem im Inneren. Die Gehäuseabmessungen sind mit 3,6 x 19,7 x 19,7 Zentimeter identisch. Bei einem Gewicht von gerade einmal 1,22 Kilogramm.

Dual-Core und Quad-Core

Die günstigere Version des Mac Mini besitzt einen 2,5-Gigahertz-Dual-Core-Prozessor und das Highend-Modell einen mit 2,3 Gigahertz getakteten Quad-Core von Intel. Beim ersteren Chip handelt es sich um einen Intel Core i5 und bei dem 2,3-Gigahertz-Prozessor um einen Intel Core i7. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf vier Gigabyte (1.600 Megahertz DDR3). Für die Grafik sorgt die Intel HD Graphics 4000.

Als Speicherkapazität stehen 500 Gigabyte oder 1 Terabyte zur Auswahl. Beide Mac Minis besitzen je einen HDMI- und Thunderbolt-Anschluss sowie, neu, auch vier USB 3.0-Anschlüsse. Darüber hinaus gibt es einen SDXC-Kartensteckplatz. Auch WLAN und Bluetooth 4.0 werden unterstützt. Als Software ist bereits die neueste OS X Version Mountain Lion installiert. Außerdem finden Nutzer das Multimedia-Paket iLife vor.

Beide Modelle sind ab sofort lieferbar. Der Dual-Core Mac Mini kostet 629 Euro und das Quad-Core-Modell 829 Euro. Auch der Mac mini mit OS X Server wurde aktualisiert und ist ebenfalls ab sofort erhältlich.

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Bornschier schrieb Uhr
    AW: Apple: Neuer Mac mini besitzt USB 3.0-Anschlüsse

    Nachdem der Mac Mini längere Zeit nicht benutzt wurde, ca. 2Stunden im Ruhemodus, fährt er nicht mehr hoch. Welche Ursache hat dies?
Infos zum Artikel
Autor
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick