Ermöglicht Änderungen mit einem Klick

Ausprobiert: Facebook Privacy Watcher - Add-on für mehr Privatsphäre

Der Facebook Privacy Watcher ist ein Add-on für den Firefox-Browser. Es stellt anschaulich dar, wer welche Dinge im Sozialen Netzwerk einsehen kann, und ermöglicht die Änderung der Einstellungen mit nur einem Klick. Netzwelt hat das kostenlose Tool ausprobiert.

?
?

Der Facebook Privacy Watcher hilft die Kontrolle über die Privatsphäre im Sozialen Netzwerk zu behalten. (Bild: daniel-puscher.de/fpw)
Der Facebook Privacy Watcher hilft dabeum die Kontrolle über die Privatsphäre im Sozialen Netzwerk zu behalten. (Bild: daniel-puscher.de/fpw)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Mehr Kontrolle für Nutzer
  2. 2Hilfe im Einstellungschaos
  3. 3Nützliches Tool

Es ist nicht einfach, die eigene Privatsphäre auf Facebook unter Kontrolle zu behalten. Das Gewirr an Einstellungen ist nicht nur auf den ersten, sondern auch auf den zweiten Blick kaum zu durchdringen. Das Plug-in Facebook Privacy Watcher, das Abhilfe für das ewige Durchsuchen der Optionsmenüs verspricht, klingt daher sehr vielversprechend.

Werbung

Mehr Kontrolle für Nutzer

Entwickelt wurde das Add-on für Mozillas Firefox-Browser von Daniel Puscher. Wie auf der Webseite des Entwicklers zu lesen ist, programmierte er den Facebook Privacy Watcher (FPW) in der Freizeit während seines Studiums.

Anzeige

Das Add-on soll Nutzern die Kontrolle über ihre Privatsphäre-Einstellungen zurückgeben. Mit Chrome, Internet Explorer oder Safari lässt sich das Programm derzeit noch nicht nutzen.

Hilfe im Einstellungschaos

Um den Privacy Watcher zu nutzen, müssen Sie das Add-on lediglich herunterladen und der Installation in Firefox zustimmen. Im Anschluss müssen Sie sich im Sozialen Netzwerk anmelden und durch ein Klick auf das Symbol des FPW - das sich nach der Installation in der Browser-Leiste einträgt - die Analyse ihres Facebook-Profils starten. Diese erfolgt in einem neuen Tab und kann einige Minuten dauern.

Im Anschluss können Sie auf Ihr Facebook-Profil zurückkehren und durch ein Aktivieren des Add-ons sehen, welche Posts für jeden sichtbar sind oder auch welche Fotos nur bestimmte Freunde anschauen können. Dies veranschaulicht der FPW durch verschiedene Farben äußerst übersichtlich. Der Clou: Wenn der Nutzer die Einstellung für einen bestimmten Post ändern möchte, reicht es, die eingefärbte Schaltfläche anzuklicken. Automatisch ruft dann der FPW die zugehörige Einstellung im Sozialen Netzwerk auf, in der die gewünschte Änderung vorgenommen wird.

Nützliches Tool

Bei einem kurzen Test funktionierte das Plug-in ausgesprochen gut und ermöglichte auch die schnelle Änderung der Einstellungen. Dinge im Sozialen Netzwerk, deren Verbergen Facebook verbietet, wie zum Beispiel das Titelbild in der Chronik, kann jedoch auch der FPW nicht auf privat stellen.

Einziges Problem beim Add-on: Sobald Facebook ein Update erhält, könnte der FPW funktionsuntüchtig werden. Darauf weist Puscher auf seiner Webseite hin. Aus Zeitmangel sucht er nach einem Nachfolger, der bereit ist, die Software auf dem neuesten Stand zu halten. Ideal wäre es natürlich, wenn Facebook selbst die Funktion des Add-ons einfügen würde.

Hier geht's zum Download auf netzwelt.

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

So geht's Erste Schritte Facebook - Beginner's Guide

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's...

Anleitung (Software) Im Einsatz Organisieren mit Evernote

Evernote lässt sich zum Organisieren, Archivieren wie auch für die Themenrecherche nutzen. Netzwelt stellt Ihnen einige beispielhafte...