Sie sind hier:
 

4K wird Ultra HD: Neuer Standard für hochauflösende Fernseher
Kann sich die Bezeichnung durchsetzen?

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Hochauflösende 4K-Fernseher sollen künftig an der Bezeichnung Ultra HD zu erkennen sein, so will es die Consumer Electronics Association. Doch Sony macht der Organisation einen Strich durch die Rechnung.

Die Consumer Electronics Association hat eine neue Bezeichnung für hochauflösende 4K-Fernseher festgelegt - Ultra High-Definition. Der neue Name setzt auch die Mindestanforderungen für entsprechende Geräte fest. Sony hat jedoch bereits erklärt, sich nicht an die Vorgabe halten zu wollen.

Sony hat auf der IFA einen neuen 4K-Fernseher enthüllt.

Auf der CES in Las Vegas genauso wie auf der IFA in Berlin hatte beinahe jeder Fernseher-Hersteller ein eigenes 4K-Gerät im Gepäck. Die neuen Fernseher, deren Auflösung vier Mal so hoch ist wie bei Full HD, sind der Trend der Branche. Derzeit legt jeder Hersteller selbst die Namen für die hochauflösenden Modelle fest. So spricht LG von Ultra Definition (UD), Toshiba von Quad Full HD und Sony von 4K-Auflösung. Dies will die Consumer Electronics Association (CEA) nun ändern.

Nicht 4K, sondern Ultra HD

Nach ausführlichen Marktanalysen kam die CEA zu dem Ergebnis, dass TV-Geräte mit über acht Millionen Pixeln künftig mit Ultra High-Definition (Ultra HD) gekennzeichnet werden sollen. Dadurch werde deutlich, dass die Modelle den HDTVs übergeordnet sind.

Zu den Mindestanforderungen gehört eine Auflösung mit 3.840 horizontalen und 2.160 vertikalen Pixeln. Das Bildformat muss dabei mindestens 16:9 betragen. Darüber hinaus müssen die TV-Geräte mindestens einen digitalen Eingang haben, der die Wiedergabe von 4K-Videoinhalten ermöglicht, ohne lediglich hochzurechnen.

Sony sträubt sich

Kurz nach der Pressemitteilung der CEA verkündete Sony jedoch bereits, den neuen Namen nicht komplett anzunehmen. Wie The Verge den japanischen Hersteller zitiert, wird auf Sony-Fernsehern weiterhin der Zusatz 4K zu finden sein. Mit vollem Namen werden die Geräte dann als 4K Ultra High-Definition gelistet. Damit will das Unternehmen "Klarheit für Verbraucher schaffen".

Aktuelle 4K-Fernseher finden Sie in unseren IFA-Highlights.

Kommentare zu diesem Artikel

Hochauflösende 4K-Fernseher sollen künftig an der Bezeichnung Ultra HD zu erkennen sein, so will es die Consumer Electronics Association. Doch Sony macht der Organisation einen Strich durch die Rechnung.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!
  • Diggsagg schrieb Uhr
    AW: 4K wird Ultra HD: Neuer Standard für hochauflösende Fernseher

    Aus diesem Grund setze ich mich persönlich für eine Rückkehr zu PAL und NTSC ein! Alter Sack! ;) Nee, ich hab die Zeit ja auch noch live miterlebt. :P
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: 4K wird Ultra HD: Neuer Standard für hochauflösende Fernseher

    Wie wäre es mit "4320p" - in Abgrenzung zu "1080p" von Full-HD? Edit: Gerade ruft mich unser Video-Fachmann zurück. 4320p wären 8k 4K wären demnach 2160p ... Ziemlich kompliziert die Geschichte! Aus diesem Grund setze ich mich persönlich für eine Rückkehr zu PAL und NTSC ein! ... und merke wie sich die gesamte netzwelt langsam von mir distanziert ... ;-)

    PS: Nein, das meine ich nicht Ernst. PAL und NTSC war so mit das blödeste, was die Gaming-Welt je erlebt hat.
  • AnotherKentPaul schrieb Uhr
    AW: 4K wird Ultra HD: Neuer Standard für hochauflösende Fernseher

    Ich bin für den Namen FTMPT-HDTV "4 Times More Pixels Than HDTV". Damit sind alles Unschlüssigkeiten beseitigt und es klingt auch noch verdammt cool, wenn ein Media-Markt-Verkäufer versucht, einem älteren interessierten Paar die Feinheiten eines zukünftigen Fernsehgeräts näher zu bringen. Immer dieser Quatsch um die Namensfindung. Nehmt Begriffe, die man versteht. Auch wenn's Englisch ist.
  • Diggsagg schrieb Uhr
    AW: 4K wird Ultra HD: Neuer Standard für hochauflösende Fernseher

    Na, da können sich die Marketing-Fuzzis mal wieder schön auf die Schulter klopfen, weil sie so einen überaus griffigen Namen aus dem Hut gezaubert haben! :rolleyes: Wenn mich nicht alles täuscht, fehlt jetzt nur noch das nötige Quellmaterial, damit solch eine hohe Auflösung überhaupt erst Sinn macht... ;) Was mich bei dieser Weiterentwicklung eigentlich am meisten freut, ist die Tatsache, dass die "alten" Geräte sicherlich noch günstiger werden. Ich muss sogar sagen, dass ich an unserem Samsung-Flatscreen relativ selten Full-HD-Sachen schaue. Blu-Ray-Player ist zwar vorhanden, aber die Filme, die mich in der Regel richtig fesseln, tun das nicht, weil sie in so einer brillanten Bildqualität daherkommen, sondern weil die Geschichte packend ist. Dazu kommt noch, dass die meisten Sender nicht mal in Full-HD ausstrahlen, wenn man nicht gerade zusätzlich dafür bezahlt. Von daher interessiert es mich nicht wirklich, dass man jetzt schon versucht mit 4K, sorry... Ultra HD zu punkten. ;)

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
36303
4K wird Ultra HD: Neuer Standard für hochauflösende Fernseher
4K wird Ultra HD: Neuer Standard für hochauflösende Fernseher
Die Consumer Electronics Association will die Bezeichnungen für 4K-Fernseher vereinheitlichen. Doch Sony stellt sich bereits quer.
http://www.netzwelt.de/news/94087-4k-ultra-hd-neuer-standard-hochaufloesende-fernseher.html
2012-10-22 13:19:06
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/sony-ifa-neuen-84-zoll-fernseher-enthuellt-bild-netzwelt-15933.jpg
News
4K wird Ultra HD: Neuer Standard für hochauflösende Fernseher