Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • iPhone 5: Foxconn beschwert sich über kompliziertes Design
 

iPhone 5: Foxconn beschwert sich über kompliziertes Design
Lange Lieferzeiten

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Die Lieferzeiten beim iPhone 5 werden länger und länger. Foxconn kommt mit der Produktion der Smartphones einfach nicht hinterher. Dem Apple-Zulieferer zufolge liegt das vor allem an dem komplizierten Design des Geräts.

Ein Manager des iPhone 5-Produzenten Foxconn äußerte sich in einem Interview mit dem Wall Street Journal zu den Verzögerungen bei der Lieferung des neuen Apple-Smartphones. Das Hauptproblem sei das komplizierte Design des Geräts.

Seit des Marktstarts des iPhone 5 mehrt sich erneut die Kritik an Foxconn. Erst kürzlich streikten Tausende Arbeiter. (Quelle: Ye Fudao/China Labor Watch)

Noch nie hat sich ein Apple-Phone so schnell am ersten Wochenende verkauft wie das iPhone 5. In den ersten Wochen nach dem Verkaufsstart gingen die Absatzahlen jedoch rapide zurück, was weniger an einem Mangel an Kunden als an einem Mangel an Geräten liegt. Derzeit werden die Wartezeiten für das iPhone 5 länger und länger. Im Online-Store von Apple werden die Lieferzeiten momentan mit drei bis vier Wochen angegeben. Doch woran liegen diese Lieferschwierigkeiten?

Foxconn kommt mit Produktion nicht hinterher

Nun äußerte sich ein Foxconn-Manager gegenüber dem Wall Street Journal und bestätigte erneut die Probleme. "Das iPhone 5 ist das komplizierteste Gerät, das Foxconn je gebaut hat", sagte der anonyme Sprecher, "das leichte und dünne Design ist sehr kompliziert." Daher bräuchten die Arbeiter in den chinesischen Fabriken mehr Zeit, um den korrekten Zusammenbau zu erlernen. Die Produktivität würde sich jedoch täglich verbessern.

Kurz nach dem Marktstart hatten sich zahlreiche Nutzer über Fertigungsfehler beim neuen iPhone beschwert. Daraufhin forderte Apple höhere Standards beim Zulieferer Foxconn. Dies wiederum führte zu einem Streik beim iPhone 5-Produzenten. Die Arbeiter beschwerten sich über gestrichene freie Tage und über die hohen Anforderungen an die Produktion. Es sei schwierig, ein fertiges Smartphone durch die Qualitätskontrolle zu bekommen, da speziell der neue Aluminium-Rücken des iPhone 5 zu leicht Kratzer bekomme.

Gerüchte zum iPhone 4G

Zurück XXL Bild 1 von 5 Weiter Bild 1 von 5
Engadget erhielt Bilder vom iPad vom chinesischen Forum WeiPhone. Dabei wurde wohl versehentlich das iPhone 4G mitfotografiert. (Quelle: engadget.com) (Quelle: engadget.com)

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
article
36265
iPhone 5: Foxconn beschwert sich über kompliziertes Design
iPhone 5: Foxconn beschwert sich über kompliziertes Design
Foxconn kommt mit der Produktion des iPhone 5 nicht hinterher. Nun äußerte sich ein anonymer Manager des taiwanischen Unternehmens erneut zu den Problemen.
http://www.netzwelt.de/news/94044-iphone-5-foxconn-beschwert-ueber-kompliziertes-design.html
2012-10-18 10:35:07
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/foxconn-arbeiter-streikten-freitag-5-oktober-tausenden-bild-ye-fudaochina-labor-watch-16513.jpg
News
iPhone 5: Foxconn beschwert sich über kompliziertes Design