Sie sind hier:
 

Kaufberatung: Handschuhe für Smartphones Nie mehr kalte Finger

SHARES

Touchscreengeräte lassen sich in der Regel nicht mit Handschuhen bedienen. Netzwelt verrät, wie Sie Smartphones oder Tablet-PCs im Winter dennoch nutzen können, ohne kalte Finger zu bekommen.

Die Temperaturen sinken rapide und die ersten Schneeflocken fallen zu Boden. Handschuhe wärmen zwar die Finger, eine Reaktion auf Touchscreen-Geräten erzeugen sie jedoch nicht. Wer also im Winter Smartphone oder Tablet-PC unterwegs nutzen will, muss frieren. Doch das muss nicht sein. Netzwelt zeigt, wie sich Smartphone und Co. auch mit Handschuhen bedienen lassen.

Netzwelt verrät, wie Sie im Winter ihr Smartphone auch mit Handschuhen bedienen können.

Wer im Winter sein Smartphone bedienen will, kennt das Problem. Berührt man das Display mit Handschuhen, passiert absolut nichts. Der Grund: Die Bedienung kapazitiver Touchscreens mit dem Fingern funktioniert durch einen leichten Stromfluss des Fingers. Handschuhe leiten jedoch nicht, es fließt kein Strom und das Display reagiert daher nicht.

Erst wenn der Nutzer die wärmenden Handschuhe auszieht, kann er wieder sein Mobiltelefon bedienen, dann erfrieren ihm mitunter aber die Finger. Doch das muss nicht sein: Netzwelt zeigt Möglichkeiten auf, mit denen Ihre Hände nicht frieren und Sie trotzdem noch ihr Smartphone bedienen können.

Touchscreenfähige Handschuhe

Die Handschuhhersteller haben das Problem bereits erkannt und reagiert. Viele Hersteller bieten mittlerweile spezielle touchscreenfähige Handschuhe an. Diese haben einen Silberfaden in der Fingerkuppe integriert, der Strom leiten kann, wodurch sich das Smartphone mehr oder minder wieder steuern lässt. Eingaben, die eine hohe Präzision voraussetzen, wie etwa längeres Tippen eines Textes, sind mit den Handschuhen aber schwierig. Zum Checken der Mails oder Surfen im Netz reicht es aber.

Touchscreenfähige Handschuhe gibt es mittlerweile in allen Formen, Farben, Größen und Stoffen. Die Preise beginnen bei rund 5 Euro. Doch Vorsicht: Oftmals besitzen diese Handschuhe nur einen Finger, der mit einen entsprechenden Silberfaden versehen ist. Nur mit diesem kann der Nutzer das Smartphone dann bedienen. Multitouchgesten sind mit solchen Handschuhen nicht möglich. Wer nicht mit solchen Einschränkungen leben will, muss zu hochwertigen Handschuhen wie etwa den Produkten der Firma Winterfinger greifen. Der Komfort hat aber seinen Preis: Die Lederhandschuhe des Unternehmens kosten beispielsweise 99,95 Euro.

Wer handwerklich geschickt ist, kann jedoch auch bereits vorhandene Handschuhe leitfähig machen. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Ähnliche Themen