Sie sind hier:
 

Felix Baumgartner: Sprung von der Grenze zum Weltall live verfolgen
Schlechtes Wetter

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Felix Baumgartners Weltrekord-Versuch musste aufgrund von schlechtem Wetter abgebrochen werden. Noch steht kein neuer Termin für den Sprung fest.

Felix Baumgartner wollte einen neuen Weltrekord aufstellen, doch das Wetter verhinderte seinen Sprung aus einer Gondel in über 36.000 Metern Höhe. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Felix Baumgartner springt um ca. um 14 Uhr deutscher Zeit aus rund 36.000 Metern Höhe. (Quelle: Joerg Mitter und Balazs Gardi)

Das Update vom 10. Oktober finden Sie am Ende des Artikels.

Letztlich dauerte die Vorbereitungsphase auf den großen Sprung doch länger als geplant. Bereits im Februar wähnte sich das Red Bull Stratos Team kurz vor dem Rekord-Versuch, doch erst heute, 9. Oktober, ist es so weit. Wie Red Bull Stratos mitteilt, sorgten unerwartet auftretende Probleme immer wieder für eine Verzögerung.

Zu dünne Handschuhe

Beim ersten Testsprung erwiesen sich die Handschuhe von Felix Baumgartner als nicht ausreichend Kälte-resistent. Seine Hände froren dermaßen, dass es dem Extremsportler fast nicht möglich gewesen wäre, seinen Fallschirm zu öffnen, um nach dem drei Minuten und 48 Sekunden dauernden Fall sicher auf der Erde zu landen.

Sein zweiter Testsprung verlief zwar besser, bei der Landung wurde jedoch die Kapsel beschädigt, die den 43-Jährigen, an einem Helium-Ballon befestigt, an die Grenze zur Stratosphäre bringt. Reparaturarbeiten wurden nötig. All diese Probleme scheinen nun jedoch behoben, sodass der Rekord-Versuch heute um ca. 14 Uhr startet.

Interessierte können den Sprung aus 36.576 Metern Höhe live verfolgen. Der Stream startet kurz vor dem Start. Servus TV berichtet den ganzen Tag über Red Bull Stratos.

Update 10. Oktober: Start wurde verschoben

Der Sprung von Felix Baumgartner musste aufgrund von zu starkem Wind abgesagt werden. Wie im Twitter-Feed von Red Bull Stratos zu lesen ist, analysieren die Experten des Teams gerade die Wetter-Entwicklungen. Fest steht: Auch heute, 10. Oktober, wird es nicht zu einem Start kommen. Weitere Details sollen in Kürze folgen.

Kommentare zu diesem Artikel

Felix Baumgartners Weltrekord-Versuch musste aufgrund von schlechtem Wetter abgebrochen werden. Noch steht kein neuer Termin für den Sprung fest.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Annika D. schrieb Uhr
    AW: Felix Baumgartner: Sprung von der Grenze zum Weltall live verfolgen

    Der Start wurde aufgrund von starkem Wind abgebrochen. Noch ist unklar, wann der Countdown wieder startet. Wir halten Euch auf dem Laufenden.
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Felix Baumgartner: Sprung von der Grenze zum Weltall live verfolgen

    Die neuste Information ist: "Der Sprung verzögert sich wegen starkem Wind" - als frühest-möglicher Termin wird jetzt 15:30Uhr deutscher Zeit angegeben.

    Edit: Der Start verzögert sich weiterhin. Als neuer Launch-Termin wird jetzt 17:30 GMT, also 19:30 Uhr deutscher Zeit angegeben. Für aktuelle Informationen empfiehlt es sich das kleine Video-Fenster oben rechts auf netzwelt anzuklicken. Dort sind die jeweils aktuellen Angaben zum Start und zum Sprung zu finden.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
36165
Felix Baumgartner: Sprung von der Grenze zum Weltall live verfolgen
Felix Baumgartner: Sprung von der Grenze zum Weltall live verfolgen
Verfolgen Sie Felix Baumgartners Weltrekord-Sprung aus über 36.000 Metern Höhe im Livestream.
http://www.netzwelt.de/news/93937-felix-baumgartner-sprung-grenze-weltall-live-verfolgen.html
2012-10-10 11:11:23
News
Felix Baumgartner: Sprung von der Grenze zum Weltall live verfolgen