Für rund 30 Euro

Mit Gigabit-Anschlüssen: WLAN-Router D-Link DIR-652 für Sparfüchse

Der D-Link DIR-652 kommt mit schnellem WLAN nach "n"-Standard und hat sogar Gigabit LAN mit an Bord. Das ist für einen Router dieser Preisklasse keineswegs Standard. Wie macht sich das günstige Gerät in der Praxis?

?
?

D-Link DIR-652 im Test: Lieferumfang - D-Link legt dem Router eine CD mit Installationssoftware und Anleitung bei. Auch eine Kurzanleitung in Papierform, Halterung und LAN-Kabel sind im Lieferumfang enthalten. (Bild: netzwelt)
D-Link legt dem Router eine CD mit Installationssoftware und Anleitung bei. Auch eine Kurzanleitung in Papierform, Halterung und LAN-Kabel sind im Lieferumfang enthalten. (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Router mit Gigabit-LAN-Schnittstellen
  2. 2Lange Ladezeiten
  3. 3Datenpriorisierung möglich
  4. 4Gastzugang fürs WLAN
  5. 5Fazit

Der schnelle WLAN-Standard "n" gehört fast zur Grundausstattung moderner Router jeder Preisklasse. Das beweist auch D-Links güntiger Router DIR-652, der für einen Straßenpreis von rund 30 Euro bei diversen Online-Händlern zum Verkauf steht. 

In der Praxis kommt man statt auf 300 Megabit pro Sekunde ("n"-Standard) netto aber maximal auf die Hälfte des Tempos - auch das ist kaum erreichbar, denn Protokolle drücken die Geschwindigkeit ebenso wie mögliche Probleme bei der Übertragung. Netzwelt maß beim DIR-652 eine Durchsatzrate von durchschnittlich rund 70 Megabit pro Sekunde. Dabei stellten wir den Router auf die volle Kanalbandbreite (40 MHz) ein. Bei Reduzierung auf den 20 MHz-Bereich ergaben sich noch sehr erfreuliche 61 Megabit pro Sekunde. Gute Werte.

WLAN-Router D-Link DIR-652 im Test

  • Bild 1 von 10
  • Bild 2 von 10
  • Bild 3 von 10
  • Bild 4 von 10
  • Bild 5 von 10
  • Bild 6 von 10
  • Bild 7 von 10
  • Bild 8 von 10
  • Bild 9 von 10
  • Bild 10 von 10

Werbung

Router mit Gigabit-LAN-Schnittstellen

Im Kabelnetz nutzen Anwender die vier LAN-Anschlüsse, die sogar Gigabit-Geschwindigkeit unterstützen. Das lohnt sich zwar erst richtig, wenn auch die Geräte auf der Gegenseite entsprechende Schnittstellen besitzen. Aber eine Investition in die Zukunft ist es allemal. Und bei den günstigen WLAN-Routern in dieser netzwelt-Testreihe sind Gigabit-Anschlüsse keineswegs Standard.  

Anzeige

"Stop, insert CD first", begrüßt D-Link den Anwender beim Anschließen des DIR-652. Die Warnung steht auf einem Aufkleber, der das Gerät und Anschlüsse abdeckt. Der Hersteller will damit offenbar auf die Einrichtungssoftware hinweisen, die einer CD beiliegt. Aber natürlich kann man die Einstellungen zur Inbetriebnahme des Gerätes auch manuell vornehmen. Insofern ist die Botschaft von D-Link übertrieben und zielt in erster Linie an unerfahrene Anwender.


Alle netzwelt-Specials

Kurzfilm Minecraft-Kurzfilm Der Schatten des Storrn

Beim Kurzfilm der Woche handelt es sich dieses Mal um eine sympathische Fantasygeschichte des YouTubers MisterGamerCraft. Gedreht wurde alles in...

Online-Service Nach ARD-Reportage Mitarbeiter verteidigen Amazon

Die schlechten Arbeitsbedingungen bei Amazon beherrschen momentan die Schlagzeilen. Doch offenbar hat der Online-Versandhändler als Arbeitgeber...