Neuer Prozessor, größerer Akku und Jelly Bean

HTC One X+: Highend-Handy mit 64 Gigabyte Speicher vorgestellt

HTC hat eine überarbeitete Version seines Android-Flaggschiffmodells HTC One X vorgestellt. Das HTC One X+ bietet ein neues Design, einen schnelleren Prozessor, mehr Speicherplatz, eine längere Akkulaufzeit und noch vieles mehr.

?
?

HTC präsentiert mit dem One X+ ein neues Highend-Smartphone auf Android-Basis. (Bild: HTC)
HTC präsentiert mit dem One X+ ein neues Highend-Smartphone auf Android-Basis. (Bild: HTC)
Werbung

Mit dem HTC One X+ präsentiert der taiwanische Handy-Hersteller HTC eine Neuauflage seines Highend-Android-Handys HTC One X. "Wir bringen das HTC One X mit der Einführung des neuen HTC One X+ auf eine neue Stufe", sagt Unternehmenschef Peter Chou in einer Pressemitteilung. Auf den ersten Blick hat sich dabei wenig getan. Das Display misst weiterhin 4,7 Zoll, das Gehäuse besteht aus Polycarbonat - einziger Unterschied: Das HTC One X+ gibt es nur in Schwarz, die Sensor-Tasten erscheinen passend dazu wie beim HTC Sensation XE im satten Rot.

Unter der Haube hat HTC dagegen einiges verändert: Der interne Speicher wurde verdoppelt, auf dem One X+ finden nun 64 Gigabyte an Daten Platz. Der Akku, einer der wenigen Schwachpunkte des Modells, wurde zudem vergrößert. Er bietet nun eine Kapazität von 2.100 Milliamperestunden, statt wie bislang 1.800.

Neu ist auch der Prozessor: Das One X+ wird zwar weiterhin von einem Nvidia Quad-Core-Chip angetrieben, allerdings kommt eine verbesserte Variante des bislang verwendeten Tegra 3-Prozessors zum Einsatz. Sie ermöglicht eine maximale Taktfrequenz von 1,7 Gigahertz und macht das One X+ damit auf dem Papier zum schnellsten Android-Smartphone auf dem deutschen Markt. Des Weiteren hat HTC die Blende der Frontkamera vergrößert und die Auflösung erhöht, der Lautsprecher wird zudem durch einen Beats Audio-Chip verstärkt, ähnlich wie beim Windows Phone 8-Modell HTC 8X.

Mit Jelly Bean und Sense 4+

Auch Softwareseitig hat sich einiges geändert. Das HTC One X+ läuft mit Android 4.1. Jelly Bean und einer neuen Version der Nutzeroberfläche Sense. HTC Sense 4+ bietet dabei eine neue Gallerie-App, die Fotos selbstständig in Alben sortiert und das Durchsuchen von Fotos anhand des Aufnahmeorts erlaubt. Zudem wurde die Kamera-App überarbeitet.

One X wird weiter vertrieben

Das Modell HTC One X wird aber nicht vom Markt verschwinden, versichert HTC. Es werde weiter verkauft, allerdings nur noch in der Version mit 16-Gigabyte-Speicher. Dafür haben Nutzer aber beim One X die Wahl zwischen den Farben Weiß und Grau. Zusammen mit dem LTE-Smartphone HTC One XL bilden das One X+ und das One X dann die Android-Premium-Modellserie von HTC.

Erhältlich sein wird das HTC One X+ im Laufe des Monats, die unverbindliche Preisempfehlung lautet 649 Euro.

Mehr zum Thema »

Testbericht: HTC One X+

HTC One X+ im Test

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft legt HTC noch einmal nach: Das One X+ ähnelt seinem Vorgänger bis aufs Haar, weist aber noch weniger Schwachstellen auf. Lohnt sich daher ein Update für One X-Besitzer? ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen

Links zum Thema



Forum