Kuschelrock-Video

Kurzfilm der Woche: RIMs Liebeserklärung an BlackBerry-Entwickler

Research in Motion (RIM) werkelt fleißig an seiner neuen Plattform BlackBerry 10. Nach mehreren Verschiebungen soll diese Anfang 2013 starten. Um bis dahin nicht die wichtige Unterstützung der App-Entwickler zu verlieren, greift der Hersteller nun zu ungewöhnlichen Mitteln: Eine Boygroup um RIM-Manager Alec Saunders bedankt sich mit einer schmachtenden Kuschelrock-Ballade auf YouTube für die Treue der Entwickler und schwört ihnen ewige Liebe.

?
?

RIM-Manager Alec Saunders schmachtet die BlackBerry-Entwicklergemeinde an und schwört ewige Liebe. (Bild: Screenshot BlackBerry/YouTube)
RIM-Manager Alec Saunders schmachtet die BlackBerry-Entwicklergemeinde an und schwört ewige Liebe. (Bild: Screenshot BlackBerry/YouTube)
Werbung

"Devs, BlackBerry Is Going To Keep On Loving You" - so lautet der Titel eines YouTube-Clips, mit dem der angeschlagene kanadische Handy-Herstellers RIM um die Unterstützung der Entwicklergemeinde für seine 2013 erscheinende Plattform BlackBerry 10 wirbt. Die Rockschnulze ist ein Cover des Songs "Keep on Loving You" der US-Band REO Speedwagon.

Vorgetragen wird das Stück von RIM-Manager Alec Saunders, seines Zeichen zuständig für die Pflege der Beziehungen zur Entwicklergemeinde und die Weiterentwicklung des Ökosystems, instrumental unterstützt wird Saunders von seinen Kollegen Chris Smith (Vice President Application Platform & Tools) und Martyn Mallick (Vice President Global Alliances & Business).

Anzeige

10k Developer Commitment

Das Echo auf den Clip fällt zwiespältig aus. 1.362 Nutzer gaben eine negative Bewertung bei YouTube ab, 2.156 gefiel das Video. Die Kommentare schwanken zwischen Begeisterung und Spott. RIM dürfte das egal sein, mit 218.988 Aufrufen binnen zwei Tagen generierte der Clip viel Aufmerksamkeit für die neue Plattform.

REO Speedwagon nimmt das Cover übrigens mit Humor: Wenn die Schwarzseher für RIMs Zukunft Recht haben, stünde den drei RIM-Managern eine große Karriere als Barband bevor. Die Songtexte bräuchten allerdings noch einen Feinschliff, schreibt die Band auf ihrer Webseite.

Um die Entwickler weiterhin für die neue BlackBerry-Plattform zu begeistern, setzt der Hersteller zudem aber auch auf ganz andere Motivationsmittel: RIM verspricht jedem App-Entwickler, der eine App für BlackBerry 10 in die App World einstellt, einen Mindestumsatz von 10.000 US-Dollar im ersten Jahr. Wird dieser Umsatz nicht erreicht, zahlt RIM die Differenz - vorausgesetzt die jeweilige App hat in diesem Zeitraum einen Umsatz von mindestens 1.000 US-Dollar generiert. Alle Regeln zu dem so genannten 10k Developer Commitment finden Sie auf dieser Webseite.

Einen ersten Eindruck von BlackBerry 10 liefert dieser Artikel.

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

Samsung Galaxy Tarifvergleich Wo ist das Samsung Galaxy S3 am günstigsten?

Netzwelt hat sich durch den Tarifdschungel geschlagen und nachgerechnet, bei welchem Anbieter ein Samsung Galaxy S3 mit einer All-Net-Flat am...

So geht's Erste Schritte Facebook - Beginner's Guide

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's...