Acht sehr unterschiedliche neue Kameras und einige passende Objektive

Photokina 2012: Systemkamera-Neuheiten von der Fotomesse

Im Einsteiger-Bereich haben Systemkameras den Spiegelreflexkameras bereits den Rang abgelaufen. Die auf der Photokina neu vorgestellten spiegellosen Kameras mit Wechselobjektiven bieten sich aber nicht nur für Fotografie-Neulinge an, sondern sind teilweise explizit für Profis gedacht.

?
?

Die Fujifilm E-X1 mit abgenommenen Objektiv (Bild: netzwelt).
Die Fujifilm E-X1 mit abgenommenem Objektiv (Bild: netzwelt).

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Canon EOS M: Systemkamera mit Kompaktkamera-Feeling
  2. 2Nikon 1 J2: Leicht verbesserter Nachfolger 
  3. 3Sony NEX-6: WLAN für schnelle Bildweitergabe
  4. 4Panasonic Lumix GH3: Will mit Profi-DSLRs in Konkurrenz treten
  5. 5Olympus Pen E-PL5 und E-PM2: Modellpflege
  6. 6Fujifilm X-E1: Retro-Design und moderne Technik
  7. 7Pentax Q10: Die wahrscheinlich kleinste Systemkamera der Welt
  8. 8Samsung NX: Nur zwei neue Objektive
Werbung

Canon EOS M: Systemkamera mit Kompaktkamera-Feeling

Bereits kurz vor der Photokina kündigte Canon als letzter der großen Kamera-Hersteller eine Systemkamera an. Auf der Photokina konnte erstmals ein großes Publikum die EOS M in Augenschein nehmen. In dem kompakten Gehäuse steckt ein CMOS-Sensor im APS-C-Format mit einer Auflösung von 18 Megapixeln. Die Bedienung erfolgt nicht nur über die Tasten auf der Rückseite, sondern auch über den drei Zoll großen Touchscreen.

Canon EOS M (Bild: netzwelt).
Canon EOS M (Bild: netzwelt).

Zum Verkaufsstart der EOS M sind zwei Objektive - ein Standard-Zoom mit 18 bis 55 Millimetern und eine Festbrennweite mit 22 Millimetern - erhältlich. Über einen Adapter lassen sich zudem alle Linsen von Canon an der kleinen Kamera anbringen. Sie soll noch im September in vier verschiedenen Farben auf den Markt kommen und 849 Euro kosten.

Nikon 1 J2: Leicht verbesserter Nachfolger 

Nikon hat seine neue Systemkamera 1 J2 bereits vor der Photokina in den Handel gebracht. Wirklich neu war auf der Messe das neue Nikkor-Objektiv für das Nikon-1-Bajonett mit einer Brennweite von 18,5 Millimetern und einer Lichtstärke von F1.8. Die weitwinklige Festbrennweite soll im November verfügbar sein und 199 Euro kosten.

Nikkor-Objektiv für die Nikon 1-Kameras mit einer Festbrennweite von 18,5 Millimetern (Bild: Nikon).
Nikkor-Objektiv für die Nikon 1-Kameras mit einer Festbrennweite von 18,5 Millimetern (Bild: Nikon).

Sony NEX-6: WLAN für schnelle Bildweitergabe

Sony erweitert seine NEX-Serie um eine weitere Kamera. Die NEX-6 verfügt wie ihre Schwestermodelle über einen CMOS-Sensor im APS-C-Format und liefert Fotos mit einer maximalen Auflösung von 16,1 Megapixeln. Beim Design und der Bedienung hat der Hersteller den Spiegelreflexkameras nachgeeifert.

Sony NEX-6 (Bild: netzwelt).
Sony NEX-6 (Bild: netzwelt).

Per WLAN lässt sich die NEX-6 über eine App von Smartphones und Tablets fernsteuern - am Besten natürlich von Sony - und überträgt ihre Fotos zu ihnen. Von dort können die Bilder dann ins Internet gestellt werden. Die Kamera soll ab November erhältlich sein und der Body alleine 799 Euro kosten.

Links zum Thema



Forum