Sie sind hier:
 

Verkehrte Netzwelt: Schöne Illusionen aus der Digicam Muss denn alles authentisch sein?

SHARES

Die Digitale Fotografie ist nicht authentisch, Facebook und MP3-Musik auch nicht. Aber ist dies denn wirklich so schlimm?

Die Kritiker der Digitalfotografie haben während der Photokina wieder reichlich Stoff zum Meckern. Digifotos seien nicht "authentisch", sagen sie. Aber ein Blick auf das "authentische" Leben zeigt, dass die virtuelle Welt der Photoshop-Fotos doch viel schöner ist.

Die Digitalfotografie ist nicht authentisch. Na und?

Wenn technische Neuheiten vorgestellt werden, sind auch gleich die Kritiker zur Stelle. Besonders die Digitalfotografie bekommt ihr Fett weg. Wie jetzt gerade wieder auf der Photokina. Mit der Digicam würde man nicht so sorgfältig fotografieren und die Bilder sähen so künstlich aus. Das Feuilleton lispelt, digitale Fotos seien nicht "authentisch".

Doch wer braucht schon authentische Bilder? "Authentisch" ist doch der ganze Tag. Um sieben Uhr morgens stehen wir nach einer viel zu kurzen Nacht auf, schleppen uns ins Badezimmer und werfen einen gequälten Blick auf unser authentisches Spiegelbild. Eine halbe Stunde später, nach dem immer gleichen, hektischen Frühstück, hetzen wir zum Bus, wo wir den authentischen Anblick schlechtgelaunter Arbeitssklaven haben. Überaus authentisch geht es den ganzen Tag auch im Büro zu.

Abends warten wir im Regen auf den Bus. Die schweren Einkaufstüten an der linken und an der rechten Hand leiern uns den Arm aus. Im Bus warten Hunderte von "authentischen", das heißt erschöpften und übellaunigen Mitmenschen, die sich gemeinsam von Station zu Station durchschütteln lassen.

Foto gefällig? Nein danke, das "Authentische" kennen wir bereits.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Verkehrte Netzwelt: Schöne Illusionen aus der Digicam" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

2 Kommentare

  • das-maesi schrieb Uhr
    AW: Verkehrte Netzwelt: Schöne Illusionen aus der Digicam

    Schöner Bericht, Provokation gesucht und gefunden.

    Um ehrlich zu sein, versuche ich mein Leben schon noch etwas authentisch zu gestalten, was hab ich denn davon, wenn mich andere um einen Urlaub beneiden, den ich selber am liebsten so schnell wie möglich wieder vergessen würde? Wofür andere neidisch machen wollen? Bringt das eine Art Selbstbefriedigung mit sich? Was nützt es, einem selbst etwas vorzugaukeln? Die bittere Wahrheit holt einem nur allzu schnell wieder ein. Und aus negativen Erlebnissen lassen sich immer die besten und lustigsten Geschichten basteln. ;)

    Auf Facebook habe ich letzhin mal "ausgemistet" und habe jetzt nur noch Freunde in der Liste, die ich auch im "authentischen" Leben immer mal wieder sehe, oder die mir persönlich etwas bedeuten, Leute die ich nicht will, ignoriere ich. So bin ich zum Glück auch im "authentischen" Leben veranlagt. ;)

    Ich bin sicher der Berichtschreiber selbst ist ein äusserst sozialer Mensch, der ständig unter Leuten ist und den den Umgang mit ihnen auch geniesst, nur bringt der Bericht das heutige Sozialleben vieler Menschen leider nur allzu gut auf den Punkt, mehr Schein als Sein, so ist die Gesellschaft heute unterwegs, teure Autos, die der Bank gehören, immer das neueste iPhone oder Pad in der Tasche, denn man will ja dazugehören.

    So gesehen, gibt es kein "authentisches" Leben mehr... Denn auch in dieser Welt regiert nur noch der Schein und das Leben findet hinter dem Smartphone Bildschirm statt, denn mit Flatrates, etc. lässt sich der "authentischen" Welt und damit dem direkten Kontakt und dem daraus folgenden Konflikt mit - für Manche, ach so mühsamen - Diskussionen prima entgehen.

    Aber keine Angst, auch ich verstecke mich bisweilen hinter meiner PS Vita und höre Musik im mp3 Format ;)
  • Nicy schrieb Uhr
    AW: Verkehrte Netzwelt: Schöne Illusionen aus der Digicam

    Mein Sozialleben ist ganz und gar nicht "bedienfreundlich"...aber dafür schaffe ich es auch nicht, Dutzende oder gar Hunderte "Freunde" zu haben... ...mit bedienfreundlichen, wegklickbaren Freundschaften klappt das aber scheinbar ganz gut - jedem Tierchen sein Plaisirchen... ;)

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Mehmet Toprak
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by