Italienisches Fanprojekt

Kurzfilm der Woche: Final Fantasy 7 - Der Film

Final Fantasy VII ist eines der beliebtesten Spiele der Rollenspiel-Serie von Square Enix und hat entsprechend viele Fans - auch unter Filmemachern. Zwei italienische Regisseure haben sich den Stoff des PlayStation One-Klassikers zur Brust genommen und planen eine Realverfilmung. Seit Kurzem ist ein erster Teaser-Trailer online.

?
?

Die Realverfilmung von Final Fantasy 7 ist ein italienisches Fan-Projekt. (Bild: Facebook/FinalFantasyVII The Movie)
Die Realverfilmung von Final Fantasy 7 ist ein italienisches Fan-Projekt. (Bild: Facebook/FinalFantasyVII The Movie)

Schon am Trailer lässt sich die Liebe zum Detail erkennen, die Gionata Medeot und Mattia Ferraro gemeinsam mit ihrem Team in ihr Projekt steckten. Alles im Teaser zu Final Fantasy 7 - Der Film ist orginalgetreu nachgestaltet, von den Kostümen bis hin zur Körperhaltung der Darsteller. Auch die Aufnahme der Szenen erinnert stark an den Filmschnitt der Videosequenzen in dem PlayStation One-Klassiker. Und natürlich darf auch nicht der richtige Soundtrack fehlen. 

Werbung

Realverfilmung in Planung

Hoch professionell haben die Indie-Regisseure ihre kleine Vorschau auf ihr Final Fantasy 7-Projekt gedreht und versprechen auf ihrer Facebook-Seite mehr davon. Ein kompletter Film soll entstehen, vorausgesetzt es kommt genügend Geld zusammen.

Medeot und Ferraro starteten eine Kickstarter-Kampagne, die nach Möglichkeit die Finanzierung des Projekts gewährleisten sollte. Allerdings ist diese inzwischen beendet, ohne das nötige Ziel zu erreicht zu haben. Möglicherweise wird der Teaser-Trailer also der einzige Teil des Final Fantasy-Realfilms bleiben, den die Welt zu sehen bekommt. 

Vor Kurzem gab Square Enix bekannt, dass Final Fantasy 7 erneut für PC herauskommen wird. Weitere Kurzfilme der Woche finden Sie hier auf netzwelt.

Mehr zum Thema »



Forum