Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • Video: Jimmy Kimmel verkauft das iPhone 4S als iPhone 5
 

Video: Jimmy Kimmel verkauft das iPhone 4S als iPhone 5 Die Macht der Suggestion

SHARES

Einen großen Design-Sprung gab es zwischen dem iPhone 4S und dem iPhone 5 nicht. Die beiden Apple-Phones sehen sich auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich, wie Jimmy Kimmel in seiner Show zeigt.

Das iPhone 5 sieht seinen Vorgängern auf den ersten Blick sehr ähnlich. Die Verwechslungsgefahr ist also groß. Dies nutzte Jimmy Kimmels Tonight-Show aus und verkaufte Passanten das iPhone 4S als iPhone 5 - mit Erfolg.

In der Jimmy Kimmel-Show wurde Passanten das iPhone 4S als iPhone 5 verkauft. (Quelle: Screenshot YouTube/Jimmy Kimmel Live)

Vor der Veröffentlichung des iPhone 5 wurde viel über das Design des sechsten Smartphones aus Cupertino spekuliert. Ein Tränendesign und andere Gimmicks waren im Gespräch, letztlich bewahrheitete sich jedoch nur das Gerücht, dass der Rücken des Gehäuses abgeändert wurde.

Von der Vorderseite deutet also lediglich das neue vier Zoll große Display auf das iPhone 5 hin. Nicht unbedingt ein Punkt, den ein ungeschultes Auge ohne Vergleich sofort entdeckt.

iPhone 4S als iPhone 5 verkauft

In dem seit Kurzem online zur Verfügung stehendem Beitrag aus der Jimmy Kimmel-Show wird schnell deutlich, wie ähnlich sich die Smartphones sehen. Keinem der befragten Passanten fällt auf, dass ihm ein iPhone 4S als iPhone 5 verkauft wird. Obwohl sogar manch einer angibt, selbst das Modell von 2011 zu besitzen.

Kurios sind die Verbesserungen, die die Befragten an dem angeblichen iPhone 5 erkennen wollen. Einige sind der Auffassung, dass das neue iPhone viel schneller sei als das letzte -und viel leichter ist es angeblich auch. Definitiv ein weiteres Beispiel für die Macht der Suggestion.

Weitere Kurzfilme der Woche finden Sie hier auf netzwelt.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick