Sie sind hier:
 

Sony Cybershot WX100 im Test Mit 10-fachem Zoom

SHARES

Sony hat mit der Cybershot WX100 eine Kompaktkamera für alle im Angebot, die nicht viel Platz für sie haben. Der Fotoapparat im Kreditkartenformat bietet aber trotzdem einen zehnfachen Zoom. Erfahren Sie mehr im Test.

Diese Kamera im Kreditkartenformat passt in jede Hosen- und Handtasche, verfügt aber trotzdem über einen zehnfachen Zoom. Bei der Bedienung erfordert die Sony Cybershot WX100 allerdings Fingerspitzengefühl.

Sony Cybershot WX100

Kleine und leichte Kamera mit großem Zoom

Sony baut in die 123 Gramm leichte Cybershot WX100 einen CMOS-Sensor aus der hauseigenen Exmor-R-Serie ein. Der Chip in dem bei Kompaktkameras weit verbreiteten 1/2,3-Zoll-Format mit einer Größe von 6,17 x 4,55 Millimetern nimmt Fotos mit einer maximalen Auflösung von 18,2 Megapixeln auf.

Das Objektiv der WX100 verfügt über einen großen Brennweitenbereich. Umgerechnet ins Kleinbildformat reicht er von 25 bis 250 Millimeter. Die Linse bewegt sich schnell und der Autofokus arbeitet ebenfalls sehr zügig. Ein optischer Bildstabilisator hilft bei großen Brennweiten und längeren Belichtungszeiten dabei, ein Motiv ohne Unschärfen einzufangen.

Dreht der Nutzer während der Aufnahmebereitschaft am Vier-Wege-Steuerring, verstellt er das Aufnahmeprogramm. Zur Auswahl stehen neben einer "intelligenten" und einer "überlegenen" Automatik auch eine Programmautomatik, 15 Szenenprogramme, ein 3D-Modus sowie neun Effektprogramme.

Sony Cybershot WX100 im Test

Der 2,7 Zoll große Bildschirm der WX100 dient als Sucher und zur Bildkontrolle. Er verfügt über eine Auflösung von 460.800 Pixeln. Die Anzeige ist damit weniger genau in der Darstellung als andere Displays und stark blickwinkelabhängig. Bereits bei einem Betrachtungswinkel von etwa 30 Grad verschlechtert sich das Bild deutlich.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Sony Cybershot WX100 im Test" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Jan Johannsen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by