Als kostenloses Update

Office 2013: Windows RT-Version erscheint im November

Office 2013 ist ab November auf Windows RT-Tablets verfügbar. Ab Werk sind die Windows 8-Tablets und -Convertibles mit ARM-Prozessoren nur mit einer Vorabversion der Bürosoftware ausgerüstet. Diese lässt sich im November durch ein kostenloses Update aktualisieren. Zwischen Office für Windows und Office für Windows RT bestehen jedoch einige Unterschiede.

?
?

Zwischen Office 2013 und Office RT bestehen einige Unterschiede. (Bild: Microsoft)
Zwischen Office 2013 und Office RT bestehen einige Unterschiede. (Bild: Microsoft)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Office für ARM-Tablets
  2. 2Ohne Outlook
  3. 3Office-Release

Windows RT ist der kleine Bruder von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8 und kommt vor allem auf Tablets und Convertibles zum Einsatz, die auf einer ARM-Prozessor-Architektur basieren. Diese besitzt einige Vorzüge gegenüber Geräten mit Intel-Chips (x86/x64), auf denen wiederum Windows 8 zum Einsatz kommt.

Werbung

Office für ARM-Tablets

Zum einen verfügen die Modelle über längere Akkulaufzeiten und zum anderen sind sie meist günstiger, was jedoch auch mit der meist verbauten schwächeren Hardware zusammenhängt, wodurch ARM-Geräte nicht so leistungsstark sind wie Intel-Modelle.

Anzeige

Entsprechend ist der Funktionsumfang der Office für Windows RT-Variante, die offiziell als Office Home and Student 2013 RT bezeichnet wird, im Vergleich zu Office 2013 für x86-Geräte geringer.

Ohne Outlook

Beispielsweise sind E-Mail-Clienten nicht mit Windows RT kompatibel. Nutzer müssen also auf Outlook genauso wie auf Angebote von Drittanbietern wie Mozillas Thunderbird verzichten. Ältere Medien-Formate lassen sich in PowerPoint zudem nicht abspielen - genauere Angaben macht Microsoft hier nicht

Wie auch generell bei Home und Studenten-Versionen der Bürosoftware der Fall, kommt auch Office 2013 für Windows RT ohne Access und Co. Enthalten sind lediglich Word, Excel, PowerPoint und One Note. Auf den Windows RT-Tablets ist ab Werk eine Vorabversion von Office 2013 installiert. Die Vollversion steht dann ab November kostenlos zum Download bereit. Unabhängig von Tablets wird es die Software nicht zu kaufen geben. 

Office-Release

Von diesem Release-Termin von Office RT abgesehen hat Microsoft noch keinen offiziellen Verkaufsstart für Office 2013 genannt. Wie das Online-Magazin ZDNet.com von einer anonymen Quelle erfahren haben will, soll das Upgrade-Programm jedoch am 19. Oktober starten. Nutzer, die erst kürzlich Office 2010 kauften, können durch dieses zu einem vergünstigten Preis auf die neue Office-Version aktualisieren.

Einen ersten Kurztest zu Office 2013 finden Sie hier auf netzwelt. Informationen über Hersteller, die Windows RT-Tablets herausbringen, erhalten Sie hier.

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

CeBIT CeBIT Vorschau auf Produkt-Highlights der Messe

Die CeBIT beginnt erst im März. Schon jetzt zeigten einige Hersteller auf einem Preview-Event in Hamburg jedoch, was sie zu bieten haben. Netzwelt...

Apple iPhone Table Top Racing Im Kurztest

Es ist angerichtet: Playrise Digitals iOS-Mini-Boliden flitzen zwischen Käsestulle und Sushi-Rolle über den Esstisch.