Sie sind hier:
  • MWC 2016
  • Handy
  • Motorola Razr HD: Robustes Highend-Smartphone mit starkem Akku
 

Motorola Razr HD: Robustes Highend-Smartphone mit starkem Akku Ab Oktober in Deutschland erhältlich

SHARES

Motorola bringt den Nachfolger des Razr nach Deutschland. Ab Oktober ist das Motorola Razr HD hierzulande erhältlich und verspricht eine für Smartphones herausragende Akkulaufzeit.

Motorola bringt mit dem Razr HD ein neues Premium-Smartphone auf den deutschen Markt. Das Modell soll Nutzer nicht nur mit seinem Design und der leistungsstarken Hardware begeistern, sondern auch mit einer extrem langen Akkulaufzeit.

Motorola verkauft ab Oktober das neue Razr HD in Deutschland. (Quelle: Motorola)

Der mittlerweile zu Google gehörende US-Handyhersteller Motorola hat mit dem Motorola Razr HD ein neues Smartphone für den deutschen Markt vorgestellt. Punkten soll das Handy vor allem mit seiner Akkulaufzeit. Mit einer Akkuladung können Nutzer laut Motorola sieben Stunden ihre Lieblingsvideos bei YouTube genießen, 20 Stunden Musik streamen, sechs Stunden im Netz surfen oder 16 Stunden am Stück telefonieren. Möglich machen soll dies die hohe Akkukapazität von 2.530 Milliamperestunden.

Robustes Gehäuse

Trotz des üppig dimensionierten Akkus ist das Motorola Razr HD gerade einmal 8,4 Millimeter dick. Das Gehäuse soll zudem äußerst robust sein. So ist es mit Kevlarfasern verstärkt und weist eine wasserabweisende Nano-Beschichtung auf.

Hardwaretechnisch bietet das Razr HD ein 4,7 Zoll großes Super-AMOLED-HD-Display, einen 1,5 Gigahertz starken Dual-Core-Prozessor sowie ein Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte internen Speicher, von dem dem Nutzer ab Werk circa 11 Gigabyte zur Verfügung stehen. Erweitern lässt sich der Speicher mittels Speicherkarte um bis zu 32 Gigabyte. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich zum Einsatz.

Erhältlich ist das Motorola Razr HD in Deutschland laut Hersteller ab Oktober, exklusiv beim Netzbetreiber O2. Die unverbindliche Preisempfehlung lautet 549 Euro.

Einen Testbericht des Vorgängers Motorola Razr finden Sie hier auf netzwelt.

Hinweis: In einer früheren Version des Textes stand irrtürmlich, dass sich der Speicher nicht erweitern lässt.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Ähnliche Themen