Sie sind hier:
  • Gaming
  • Wikipad: Ende Oktober für 499 US-Dollar zu haben
 

Wikipad: Ende Oktober für 499 US-Dollar zu haben Vertrieb exklusiv durch GameStop

SHARES

Die auf Android basierende Spielekonsole Wikipad wird ab Ende Oktober in den USA zu haben sein. Vertrieben wird das Tablet mit optionalem Gamepad-Dock durch die Spielekette GameStop.

Ursprünglich sollte das Wikipad zwischen 200 und 250 US-Dollar kosten. Von der anfänglichen Kalkulation ist der Anbieter nun jedoch abgewichen. Das Ende Oktober in den USA erscheinende Android-Tablet mit optionalem Gamepad wird zum doppelten Preis vertrieben.

Wikipad: Bildergalerie

Zurück XXL Bild 1 von 6 Weiter Bild 1 von 6
Der Termin für die Veröffentlichung der Android-Spielekonsole in den USA steht fest. (Bild: Wikipad) (Quelle: Wikipad)

Ab dem 31. Oktober ist das Wikipad für stolze 499 US-Dollar erhältlich. Vorbestellt werden kann die portable Konsole bereits ab dem 7. September. Vertrieben wird das Gamer-Tablet durch den US-amerikanischen Spielehändler GameStop. Die ursprüngliche Preispolitik wurde vom Hersteller vermutlich aus Kostengründen über Bord geworden.

Technische Daten

Das System besitzt ein 10,1 Zoll großen IPS-Bildschirm mit einer maximalen Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten bei einem Seitenverhältnis von 16:10. Herzstück des Tablets ist ein 1,4 Gigahertz starker NVIDIA Tegra 3 Quad-Core-Prozessor der von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher begleitet wird. Das Wikipad grenzt sich gegenüber den bereits erhältlichen Tablet-PCs durch ein aufsteckbares Gamepad ab. Durch diesen "Gaming-Dock" wird das Gerät zu einer mobilen Handheld-Konsole.

Käufer haben die Möglichkeit, zwischen einem 16 oder 32 Gigabyte großen Flash-Speicher zu wählen. Zusätzlich lässt sich der Speicherplatz durch eine microSD-Karte erweitern. Außerdem bietet das Wikipad eine 8- und 2-Megapixel-Kamera für private Schnappschüsse und zur Kommunikation. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 4.1 Jelly Bean zum Einsatz.

Software-Partner

Unterstützt wird die Software-Bibliothek des Wikipad durch die relativ junge Sony-Sparte PlayStation Mobile und den ebenfalls zu Sony gehörenden Spiele-Streaming-Dienst Gaikai. Außerdem sind mit Google play und NVIDIAs Tegrazone zwei große Android-Plattformen mit an Bord.

Erste Eindrücke zum Wikipad können Sie durch oben eingebundene Bildergalerie erhalten. Ein Veröffentlichungstermin für den deutschen Markt ist noch nicht bekannt.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Wikipad: Ende Oktober für 499 US-Dollar zu haben" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Thomas Freund
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by