Sie sind hier:
 

Anleitung: Fotografieren mit Reflektoren Die weiße Seite des Reflektors

SHARES

Ein Sunbounce Pro Reflektor mag für das ungeschulte Auge wenig Effekt bei der Aufhellung erzielen. Warum der Einsatz beim Fotografieren dennoch Sinn macht, erklärt Martin Krolop beim Shooting eines männlichen Models am Strand.

Ein Sunbounce Pro Reflektor mag für das ungeschulte Auge wenig Effekt bei der Aufhellung erzielen. Warum der Einsatz beim Fotografieren dennoch Sinn macht, erklärt Martin Krolop beim Shooting eines männlichen Models am Strand.

Fotografieren mit Reflektoren

Ein Reflektor nutzt vorhandenes Sonnenlicht, um das Model oder das Objekt aufzuhellen. Da der Kontrastumfang des menschlichen Auges den einer Kamera bei weitem übertrifft, kann es sein, dass die Aufhellung zunächst sehr gering erscheint. Denn die kleine Änderung durch den Reflektor geht in dem hohen Dunkel-Hell-Empfinden des menschlichen Auges fast unter. Die Kamera hingegen registriert dies sehr wohl, was sich auf den Fotos bemerkbar macht, vor allem, wenn in der Nachbearbeitung der Kontrast nochmals bearbeitet wird.

Um das Licht bestmöglich auszunutzen, empfiehlt es sich außerdem, den Reflektor und die Kamera so nah wie möglich am Model zu platzieren.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Marcel Roth
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

Netzwelt-Newsletter Gewappnet mit aktuellen Information