Vier Mal Full-HD

IFA: Sony präsentiert 84-Zoll-Fernseher mit 4K-Auflösung

Sony hat auf der IFA in Berlin den neuen 4K-Fernseher Bravia KD-84X9005 vorgestellt. Der 84 Zoll große Riesen-Fernseher mit vier Mal so hoher Auflösung wie Full-HD-Geräte macht dem Hersteller zufolge jedes Wohnzimmer zum Heimkino. Der Marktstart lässt jedoch noch etwas auf sich warten.

?
?

Sony hat auf der IFA einen neuen 84-Zoll-Fernseher enthüllt. (Bild: netzwelt)
Sony hat auf der IFA einen neuen 84-Zoll-Fernseher enthüllt. (Bild: netzwelt)

213 Zentimeter Bildschirmdiagonale, 8 Millionen Pixel - die Maße des neuen Bravia-Fernsehers von Sony sind beeindrucken. Das auf der IFA präsentierte Gerät steigt mit seinem 84-Zoll LCD-Panel in die Riege der Riesen-Fernseher ein, in der bereits LG auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas Maßstäbe setzte. Die Auflösung entspricht vier Mal Full-HD und wird daher auch als 4K bezeichnet (3.840 x 2.160 Pixel pro Zoll, 52 ppi).

Werbung

Mit 3D

Integriert ist ein 4K X-Reality Pro Bildprozessor, der aus drei separaten Chips besteht. Durch diesen skaliert der Bravia-Fernseher Filme und Sendungen auf die 4K-Auflösung hoch. Selbst Internetvideos mit niedriger Auflösung sollen sich anpassen lassen.

Anzeige

Bei der eingebauten 3D-Technologie setzt Sony nicht auf Shutter-Brillen, sondern Polarisation, wodurch die Auflösung bei dreidimensionalen Inhalten auf HD-Niveau bleibt. Den Blickwinkel gibt Sony mit 60 Grad an. So sollen möglichst viele Personen, egal wo sie vor dem Fernseher sitzen, das selbe 3D-Erlebnis genießen. Insgesamt zehn Lautsprecher sind auf den Zuschauer gerichtet und sollen für vollen Klang sorgen. 

Einen Preis für den Riesen-Fernseher nennt Sony noch nicht. Im Frühjahr 2013 soll das Gerät jedoch in den Läden stehen. Weitere IFA-Neuheiten finden Sie hier auf netzwelt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Browser & Mailer Browser & Mailer iCloud in Outlook und Thunderbird

Apple ersetzt mit iCloud den bisherigen E-Mail-Dienst MobileMe - und bietet weit mehr Möglichkeiten, als die meisten Anwender wissen. So können...