Sie sind hier:
 

Samsung: Galaxy Note 2 vorgestellt
Mit 1,6-Gigahertz Quad-Core-Prozessor

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Samsung stellte im Berliner Tempodrom sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy Note 2 der Öffentlichkeit vor. Es will durch zahlreiche Neuerungen wie dem überarbeiteten SPen punkten.

Samsung hat auf seinem Mobile UNPACKED Event 2012 im Tempodrom Berlin das Galaxy Note 2 vorgestellt. Das neue Premium-Smartphone aus Südkorea bietet den bislang leistungsstärksten Prozessor im Handy-Bereich, einen neuen Bedienstift und die neueste Android-Version, die Samsung mit zahlreichen zusätzlichen Funktionen angereichert hat.

Nachfolger: Samsung stellt in Berlin das Galaxy Note 2 der Öffentlichkeit vor.

Vor einem Jahr stellte Samsung auf der IFA in Berlin das Galaxy Note vor. Der Mix aus Smartphone und Tablet wurde zum Erfolgsmodell und verkaufte sich weltweit über 10 Millionen Mal. Nun enthüllt der Hersteller auf einem Mobile UNPACKED Event im Berliner Tempodrom den Nachfolger Galaxy Note II. Die technischen Daten des Modells lassen dabei selbst das Samsung Flaggschiff Galaxy S3 vor Neid erblassen.

Angetrieben wird das Galaxy Note II von einem 1,6 Gigahertz starken Quad-Core-Prozessor, dem ein zwei Gigabyte großer Arbeitsspeicher zur Seite steht. Das Display wurde von 5,3 auf 5,5 Zoll vergrößert, natürlich kommt auch beim Note II die Super-AMOLED-HD-Displaytechnik zum Einsatz. Ins Netz gehen Nutzer wahlweise per 3G oder LTE. Damit dem Note II der Saft nicht zu schnell ausgeht verbaut Samsung zudem einen 3.100 Milliamperestunden starken Akku.

Neuer SPen

Der Bedienstylus SPen wurde ebenfalls verbessert: Er fällt mit acht Millimetern nun etwas dicker aus und bietet mehr Druckstufen. Zudem enthält er alle technischen Verbesserungen, die Samsung bereits in den SPen des Galaxy Note 10.1 integriert hat.

Die Ruhe vor dem Sturm: Der Andrang im Tempodrom auf die Samsung-Neuhieten war groß.

Ab Werk wird das Modell mit Android 4.1 ausgeliefert, das natürlich mit Samsungs hauseigener Nutzeroberfläche TouchWiz überzogen ist. Diese bietet nun weitere intelligente Bedienfunktionen wie etwa AirView. Aktiviert der Nutzer diese Funktion und fährt mit dem SPen beispielsweise über ein Video oder einen Fotoordner, erhält er in einem kleinen Fenster eine Vorschau auf den Inhalt, das selbe funktioniert auch bei Fotos und Videos.

Erhältlich ist das Galaxy Note II ab Oktober in 260 Ländern weltweit. Zum Start wird das Modell dabei über insgesamt 128 Netzbetreiber vertrieben werden. Zum Preis machte der Hersteller noch keine Angaben.

Kommentare zu diesem Artikel

Samsung stellte im Berliner Tempodrom sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy Note 2 der Öffentlichkeit vor. Es will durch zahlreiche Neuerungen wie dem überarbeiteten SPen punkten.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!