Sie sind hier:
 

Windows To Go: So installieren Sie Windows 8 auf einem USB-Stick Betriebssystem für die Hosentasche

SHARES

Überall ein bisschen Zuhause: Die eigene Benutzeroberfläche des Computers einfach auf dem USB-Stick mitzunehmen macht das Arbeiten auf einem fremden Computer um einiges komfortabler, jedenfalls in der Theorie. Netzwelt erklärt wie Sie Windows 8 auf einem USB-Stick installieren.

Ein USB-Stick wiegt nur wenige Gramm und dadurch sehr viel weniger als ein Notebook. Grund genug, um sich für eine portable Windows 8-Version zu entscheiden. Bloß, ohne Computer läuft "Windows für die Hosentasche" natürlich leider nicht. Netzwelt zeigt Ihnen, wie Sie Ihr ganz persönliches Windows To Go erstellen.

Netzwelt erklärt, wie Sie sich einen USB-Stick mit Windows 8 erstellen können.

Vorteile von Windows To Go

Der Vorteil für den Benutzer besteht darin, dass er an jedem fremden PC mit seiner eigenen Oberfläche arbeiten kann und sich daher auch auf einem fremden Rechner schneller zurecht findet.

Windows 8 bietet für Firmenkunden die Möglichkeit, ein direktes Abbild des eigenen Betriebssystems auf einem USB-Stick zu erstellen. Das ist für Heimanwender nicht möglich, alternativ kann jedoch ein eigenständiges Betriebssystem auf dem USB-Stick installiert werden. Das ist nicht nur mit Windows 8 möglich, sondern auch mit Version 7.

Vorbereitung

Sie benötigen einen USB-Stick 2.0 oder 3.0, wobei die Installation auf letzterem auch beim Anschluss an einen USB-2.0-Anschluss schneller ist. Für eine 32-bit-Version muss der USB-Stick mindestens 16 Gigabyte groß sein, für eine 64-bit-Version mindestens 32 Gigabyte. Die Installation kann bei einem USB-2.0-Stick einige Stunden dauern.

Zusätzlich zu einem PC auf dem Windows 7 läuft und einem Image der gewünschten Windows-Version für den USB-Stick benötigen Sie Daemon Tools Lite, mit dem virtuelle Laufwerke erstellt werden können, und Automated Installation Kit (AIK), das bei der Installation von Windows hilft.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autorin
Berit Salchow
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.