Sonne als Hauptlicht nutzen

Digitalkamera: Mit Kamera und Objektiv zu tollen Outdoor Fotos

Martin Krolop zeigt, dass keine prächtige Ausrüstung nötig ist um schöne Bilder zu erzeugen. Eine Kamera mit Objektiv und gutes Gespür für Bildgestaltung und Licht reichen oftmals aus, um gute Fotografien zu machen.

?
?



Anleitung: Bildgestaltung: -Martin Krolop beschreibt in der Video Anleitung wie mit einem guten Gespür für Licht, der Wahl der Location und Motiv schöne Fotos im Freien entstehen. Als Hauptlichtquelle nutzt der Fotograf die Sonne und wählt entsprechende Einstellungen seiner Kamera. Fotografiert wird ein Model im Holzhacker-Outfit vor einer alten Holzwand. Zum Video: Anleitung: Bildgestaltung

Das Holzhackerin-Shooting findet im Freien an einem Nachmittag im Sommer statt. Die Sonne scheint noch hell, steht aber relativ tief, was einen schönen Schattenwurf erzeugt. Da die Sonne das Hauptlicht ist, muss das Model so gut wie möglich platziert werden.

Werbung

Die Kamera wird im Blendenvorwahlmodus benutzt, da die Lichtverhältnisse sehr oft wechselten. Bei einer Blende von f4.5 wird die Belichtungszeit von der Kamera vorgegeben. Dazu wird ISO200 mit Tonwertpriorität gewählt.

Tipp des Fotografen: Outfit des Models und der Hintergrund müssen stimmen, da sie das Bild hauptsächlich tragen. Es ist also nicht ein perfektes Licht und das perfekte Equipment, sondern in diesem Fall der Bildinhalt, der das Foto ausmacht. 

Mehr zum Thema »