Kostenlose Online-Synchronisation

Cloud-Speicher: Apple iCloud auf dem Mac installieren und einrichten

Fotos, Kalendereinträge, Kontakte und mehr immer auf dem gleichen Stand: Apples Cloud-Dienst iCloud synchronisiert Daten automatisch mit allen Geräten und zeigt sich damit äußerst komfortabel. So gelingt die Einrichtung auf Mac-Rechnern.

?
?

Apple iCloud auf dem Mac installieren und einrichten: Systemeinstellungen - Ab Mac OS X Lion ist auch die iCloud-Nutzung auf dem Mac möglich. Für die Einrichtung befindet sich ein Eintrag in den Systemeinstellungen. (Bild: Screenshot)
Ab Mac OS X Lion ist auch die iCloud-Nutzung auf dem Mac möglich. Für die Einrichtung befindet sich ein Eintrag in den Systemeinstellungen. (Bild: Screenshot)

Die erste Hürde zur Nutzung von iCloud stellt das Betriebssystem dar: Mindestanforderung ist Mac OS X 10.7 Lion. Der Vorgänger des aktuellen OS X Mountain Lion ist im App Store erhältlich und kann nach Softwareaktualisierung auf Mac OS X Snow Leopard 10.6.8 installiert werden. Hardware-Voraussetzung ist ein Mac mit Intel Core 2 Duo-, Core i3-, Core i5, Core i7- oder Xeon Prozessor. Ob diese Anforderungen erfüllt sind, lässt sich über dem Eintrag "Über diesen Mac" unter dem Apfel-Symbol in der Menüleiste herausfinden.

Anschließend muss Mac OS X Lion auf Version 10.7.2 aufgefrischt werden, da Apple den iCloud-Support mit diesem Update liefert. Empfohlen ist ein Combo-Update von 10.7 auf 10.7.4. Das Combo-Update überspringt alle vorangegangenen Updates, enthält aber alle gelieferten Aktualisierungen der vorherigen Auffrischungen.

Apple iCloud auf dem Mac installieren und einrichten

  • Bild 1 von 8
  • Bild 2 von 8
  • Bild 3 von 8
  • Bild 4 von 8
  • Bild 5 von 8
  • Bild 6 von 8
  • Bild 7 von 8
  • Bild 8 von 8

Werbung

Apple ID eingeben

In Mac OS X 10.7.4 steht iCloud direkt als Menüeintrag in den Systemeinstellungen zur Konfiguration bereit. Zunächst ist die Eingabe der persönlichen Apple ID nötig, über die Cloud-Daten auf allen iCloud-Geräten synchron gehalten werden können. Anschließend wählen Nutzer, welche Dienste die Apple-Server abgleichen sollen.

Unter Lion steht unter anderem die E-Mail-Synchronisation zur Verfügung, wobei der Abgleich nur für Apple iCloud-Adressen mit der Endung beispiel@me.com funktioniert. Desweiteren kann iCloud für Kontakte, Kalenderdaten, Lesezeichen, Speicher & Backup für den Fotostream aktiviert und anderen Programmen erlaubt werden, Dokumente & Daten in der iCloud zu speichern. Zudem kann man über die Funktion "Zugang zu meinen Mac" den Apple-Rechner fernsteuern, wenn entsprechende Freigaben definiert werden.

Nachrichten-App auf dem Mac

Wer Mountain Lion nutzt, profitiert außerdem von der Funktion "Meinen Mac suchen". Darüber ist eine Standortlokalisierung des Apple-Rechners möglich. In Mountain Lion hält Safari zudem aktuelle Browsersitzungen auf dem aktuellsten Stand (Safari Cloud Tabs).

Die Synchronisation von Dokumenten ist ebenfalls möglich. Allerdings gilt die Funktion nur für die Apple-Programme Pages, Keynote oder Numbers. Alle Funktionen für iCloud lassen sich leicht aktivieren, indem Anwender den Funktionsriegel nach rechts schieben. Das Schöne: iCloud bietet fünf Gigabyte kostenlosen Speicherplatz. 

Mit der Erinnerungsfunktion hat es neben der Nachrichten-App ein weiterer iOS-Dienst auf den Mac und in die iCloud geschafft. Ist die Funktion aktiviert, werden erstellte Erinnerungen, die tages- und ortsbasiert sein können, mit allen iCloud-Geräten synchronisiert. Die Nachrichten-App in der iCloud ermöglicht es schließlich, Diskussionen am Mac weiterzuführen, die vorher auf iOS-Geräten starteten. Die Nutzung der iCloud-Funktion für Erinnerungen und Nachrichten ist in der App und nicht in den Systemeinstellungen vorzunehmen.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Kurzfilm der Woche Minecraft-Kurzfilm Der Schatten des Storrn

Beim Kurzfilm der Woche handelt es sich dieses Mal um eine sympathische Fantasygeschichte des YouTubers MisterGamerCraft. Gedreht wurde alles in...

So geht's Erste Schritte Facebook - Beginner's Guide

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's...



Forum