Einmal zahlen, auf beiden Systemen spielen

Gamescom: Sony kündigt Cross-Buy-Option für PS Vita und PS3 an

Sony verknüpft pünktlich zur Gamescom 2012 seinen Handheld PlayStation Vita stärker mit der Heimkonsole PlayStation 3. Durch ein neues Firmware-Update wird die Vita zum PlayStation-Controller, zudem können Nutzer künftig mittels der Option "Cross-Buy" ein Spiel sowohl für die PS3 als auch die PS Vita erwerben.

?
?

Sony verknüpft seinen Handheld PS Vita stärker mit der Heimkonsole Playstation 3. (Bild: netzwelt)
Sony verknüpft seinen Handheld PS Vita stärker mit der Heimkonsole Playstation 3. (Bild: netzwelt)
Anzeige
Werbung

Auf seiner Pressekonferenz im Rahmen der Gamescom 2012 in Köln hat Sony neben neuen Spielen eine Reihe von Neuerungen für das PlayStation (PS)-Universum vorgestellt. Vor allem PlayStation-Fans, die sowohl eine PS3 als auch den Handheld PS Vita ihr Eigen nennen, dürfen sich freuen: Mit der Option PS Vita - Cross-Buy erwerben sie künftig mit einem Kauf sowohl die PS3- als auch die PS Vita-Version des Spiels.

Dabei ist es egal, ob sich die Nutzer das Spiel für die PlayStation Vita oder die PlayStation 3 zulegen , sie können die Version für das jeweilige andere System kostenlos downloaden. Das Angebot "PS Vita - Cross-Buy" soll im Laufe des Jahres starten und wird zum Start nur für die Titel "PlayStation All-Stars: Battle Royale", "Ratchet & Clank: QForce" und "Sly Cooper: Jagd durch die Zeit" gelten.

PS Plus und PS One-Klassiker kommen auf die Vita

Auf Besitzer des Sony-Handhelds warten noch weitere Neuerungen: Ab dem 28. August stehen im PlayStation Store auch PS One-Klassiker zum Download bereit, darunter "Final Fantasy VII", "Metal Gear Solid" und "Resident Evil 2". Zudem können PS-Vita-Nutzer künftig auch auf den Service PlayStation Plus zugreifen.

Der Dienst wird mit dem System-Update auf Version 1.80 verfügbar gemacht. Die neue Firmware bringt zudem weitere Verbesserungen wie etwa die Funktion Cross Controller, mit dieser kann der Nutzer die PlayStation Vita als Controller für kompatible PS3-Spiele nutzen. Zudem kann der Nutzer künftig iTunes-Playlisten auf die PS Vita übertragen und das rückseitige Touchpad im Browser zum Scrollen oder Zoomen nutzen.

Keine neuen PS3-Modelle

Wer den Handheld noch nicht besitzt, hat künftig die Wahl zwischen mehreren Bundles: Neben dem auf der E3 vorgestellten "Assassin’s Creed III Liberation"-Paket wird es die Vita 2012 auch inklusive "LittleBigPlanet Vita", "PlayStation All-Stars: Battle Royale" oder "Call of Duty - Black Ops: Declassified" geben.

Auch für die Heimkonsole PlayStation 3 verkündete Sony Neuigkeiten. Zwar gab es keine neuen PS3-Modelle zu sehen, dafür soll die vom Handheld PSP bekannte Low-Budget-Serie "Essentials" auf die PlayStation 3 übertragen werden. Im Rahmen der Reihe "PS3 Essentials" werden Klassiker für rund 20 Euro noch einmal in den Handel gebracht. Das kostenlose Spielepaket für PlayStation Plus-Nutzer wird zudem um Rockstars' "Red Dead Redemption" erweitert werden.

Alle Neuigkeiten von der Gamescom 2012 finden Sie hier.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Sony Playstation Vita

Sony Playstation Vita
Bestes Angebot bei:
OTTO
für 225.94
Sony Playstation Vita im Test

Raketen per Stimme abschießen, Fadenkreuze durch Bewegungen des Handhelds steuern - dies sind nur zwei von zahlreichen interessanten Steuerungs-Konzepten von Sonys neuem Handheld PlayStation Vita. ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen



Forum