Fertig in vier Monaten

Gadget-Globus: Das Do-it-yourself Sega Master System

Original Sega-Master-Systeme gibt es nur noch auf eBay oder im Gebrauchthandel zu kaufen. Darauf hatte ein japanischer Fan aber offenbar keine Lust und baute sich kurzerhand sein eigenes Master System. Der Clou: Mit der selbstgebauten Konsole spielt er keine Master System-Titel, sondern Spiele für den Sega Handheld Game Gear. Die Fotos seiner Bastel-Odyssee stellte er online.

?
?

Von Außen fast nicht zu erkennen: Dieses Master System wurde von einem Fan nachgebaut. (Bild: lcv.ne.jp)
Von außen fast nicht zu erkennen: Dieses Master System wurde von einem Fan nachgebaut. (Bild: lcv.ne.jp)
Anzeige
Werbung

"Ich wollte Game Gear-Spiele auf einem großen Bildschirm spielen", so simpel beschreibt der anonyme Sega-Fan mit dem Nutzernamen MGS seine Motivation für den Bau seiner Konsole. Alles begann mit einer Skizze auf einem DIN A4-Papier. Das Design schaute MGS sich beim Master System I von Sega ab. Anschließend übertrug er seinen Entwurf in eine Software und errechnete Winkel und Maße des Gehäuses. Als Werkstoff entschied sich der Sega-Fan für einen Faserverbundkunststoff, den er minuziös zuschnitt und in Form brachte.

Innenleben aus Game Gear

Einige notwendige Teile für das Innenleben der Konsole klaute MGS sich aus seinem Game Gear. Doch das alleine reichte nicht. Schaltkreise mussten geplant und verbaut werden. Den Großteil der Elektronik baute der Nutzer selbst und stattete die Konsole sogar mit zusätzlichen Anschlüssen aus wie beispielsweise einen S-Video-Input.

Doch damit noch nicht genug. Mit viel Liebe zum Detail bastelte er die Controller der klassischen Konsole nach und versah sie auch mit den nötigen Aufklebern. Selbst die kleinen Leuchten am Master System wurden nachgebildet und an der richtigen Position angebracht.

Do-it-yourself Sega Master System

  • Bild 1 von 9
  • Bild 2 von 9
  • Bild 3 von 9
  • Bild 4 von 9
  • Bild 5 von 9
  • Bild 6 von 9
  • Bild 7 von 9
  • Bild 8 von 9
  • Bild 9 von 9

Detailgenau bis zur Verpackung

Doch auch damit gab sich MGS nicht zufrieden - auch die Verpackung baute er nach, samt Styropor-Einlage, Anleitung und Plastikverpackung. Am Ende der vier Monate Konstruktionszeit hat ihn das selbstgebaute Sega Master System mit Game Gear-Abspielfunktion rund 208 Euro gekostet.

Weitere Artikel aus dem Bereich Gadget-Globus finden Sie hier auf netzwelt

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Android Android Base Lutea 3 im Test

Das Base Lutea 3 ist ein kostengünstiges Smartphone mit Android 4.0. Nur 200 Euro will der Hersteller für das Gerät mit Dual-Core-Chip und NFC...

Zubehör BlackBerry Z10 Smart Cover-ähnliche Schutzhülle vorgestellt

BlackBerry stellt eine Reihe von Accessoires für sein neues Touchscreen-Smartphone Z10 vor. Darunter auch eine dem iPad Smart Cover ähnliche...