Sie sind hier:
 

Verkehrte Netzwelt: Biotechnik: Der Cyborg in uns Der Mensch wird an den Computer angepasst

SHARES

Der Mensch ist an die digitale Gesellschaft nur unzureichend angepasst. Ständig möchte er beispielsweise lieber aufrecht gehen, statt nur vor dem Monitor zu kauern. Zum Glück haben wir modernste Technik und Medizin. Die bringen uns mit großen Schritten in die Zukunft!

Computerarbeit kann grausam sein. Viele Menschen klagen über Rückenschmerzen und steifen Nacken oder leiden unter einem Mausarm. Doch die Hightech-Medizin der Zukunft macht den Anwender fit für stundenlanges Arbeiten an PC, Tablet oder Smartphone. Netzwelt wirft einen Blick in ein Labor voller genialer Bio-Maschinen.

Hightech-Kapseln machen den Menschen fit für die Arbeit am Computer.

Haben Sie es nach acht Stunden am PC auch im Kreuz? Tun Ihnen am Freitagabend die Hände weh von Tausenden Mausklicks? Schmerzen eventuell die Augen ein wenig von langer Bildschirmarbeit? Da helfen die guten Ratschläge aus der Apothekerzeitschrift. Hier ein paar Stärkungsübungen für den Rücken, da ein bisschen Lockerung für den Nacken - und alle zehn Minuten den Kopf drehen und aus dem Fenster in die Ferne schauen. Das tut gut. Dabei öfter mal mit den Füßen wippen, wegen der Durchblutung. Auf Dauer helfen diese gut gemeinten Tipps aber doch nicht so viel. Doch haben Sie Geduld, in ein paar Jahren wird die Medizintechnik wahre gesundheitliche Wunder an uns vollbringen. Und noch ein paar Jahre später wird es möglich sein, den Menschen an die Erfordernisse der Computerarbeit anzupassen. Das ist nun mal leichter als umgekehrt.

Nie mehr Mausarm, nie mehr Rückenschmerzen

Es beginnt schon mit den Händen. Um dem gefürchteten Repetitive Strain Injury-Syndrom (RSI) vorzubeugen, wird es Nano-Kapseln mit speziellem Elasto-Gel geben, das die strapazierten Muskelfasern umhüllt und Entzündungen stoppt. Kräftige kleine Mikro-Roboter bringen die Kapseln durch die Blutbahn an Ort und Stelle. Dann setzen die Kapseln das Gel zeitgesteuert frei.

Für die Wirbelsäule wird man Stützmuskeln implantieren, die dann dafür sorgen, dass bei längerem Sitzen die Wirbelsäule immer schön gerade bleibt.

Die Problemzone Nacken und Schultern ist in Zukunft keine Problemzone mehr, sondern eine Wellness-Zone. Tausende von Nano-Massage-Modulen werden auf den Muskel platziert, geben rhythmische Stromstöße ab und sorgen dafür, dass sich Nacken-und Schultermuskulatur auch nach sechs Stunden Bildschirmarbeit jederzeit wohl fühlen.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Sally K. schrieb Uhr
    AW: Verkehrte Netzwelt: Biotechnik: Der Cyborg in uns

    Für mich hört sich das Ganze nach reiner Zukunftsmusik an, aber wer weiss...früher hätte man farbige Linsen genauso bezeichnet und mittlerweile ist das Tragen farbiger Linsen nichts aussergewöhnliches mehr. Ich habe das auch schon einmal ausprobiert und meine Linsen bequem und einfach online bestellt.
Infos zum Artikel
Autor
Mehmet Toprak
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick