13. März 2013: DLC Awakened für alle Plattformen erhältlich

Dead Space 3: DLC Awakened für alle Plattformen erhältlich

Die Grusel-Shooter-Reihe Dead Space wird von Visceral Games entwickelt. Sie begleitet den Raumschiff-Mechaniker Isaac Clarke auf schockierenden Missionen durch ein düsteres und brutales Science-Fiction-Setting des 26. Jahrhunderts. Bekämpft werden ausschließlich furchterregende Nekromorph, das sind Menschen, die aufgrund einer außerirdischen Seuche zu blutrünstigen Alien-Monstern mutiert sind. Erstmalig wird Spielern im dritten Teil ein Coop-Partner zur Seite gestellt.

?
?

Inhaltsverzeichnis

  1. 113. März 2013: DLC Awakened für alle Plattformen erhältlich
  2. 208. März 2013: DLC Awakened erscheint am 12. März
  3. 307. März 2013: Horror-Shooter-Reihe wird laut EA nicht eingestellt
  4. 406. März 2013: Gears of War-Schöpfer Cliff Bleszinski verteidigt EA
  5. 522. Februar 2013: Vorgeschichte wird im Comic Liberation beleuchtet
  6. 615. Februar 2013: Unveröffentlichte Musikstücke kostenlos anhören
  7. 714. Februar 2013: Autor spricht über den Stellenwert von Videospielen
  8. 813. Februar 2013: Exploit für unbegrenzte Materialien ist laut EA kein Fehler
  9. 912. Februar 2013: Guide für Waffenbastler zeigt Blueprint-Verstecke
  10. 1008. Februar 2013: Stimmungsvolle Artworks aufgetaucht
  11. ...aufklappen
  12. 1107. Februar 2013: Exploit ermöglicht die Erstellung unendlich vieler Items
  13. 1206. Februar 2013: Limited Edition mit Armbanduhr im Dead Space-Design
  14. 1305. Februar 2013: Isaac Clarkes Rüstung von Fan nachgebaut
  15. 1401. Februar 2013: Elf DLC-Objekte zum Launch
  16. 1518. Januar 2013: Lautstarkes Fluchen ist hilfreich in Dead Space 3
  17. 16Dead Space 3: Neuer Trailer zeigt Duo im Einsatz
  18. 17Dead Space 3: Neuer Trailer beleuchtet limitierte Edition
  19. 18Dead Space 3 im Vorab-Check
  20. 19Dead Space: Comic mit vielen Artworks
  21. 20Neue Screenshots zu Dead Space 3 aufgetaucht
  22. 21Dead Space 3 läuft selbst auf alten Rechnern
  23. 22In Dead Space 3 halten von Fans erstellte Waffen Einzug
  24. 23Düsteres Gameplay-Video zu Dead Space 3 aufgetaucht
  25. 24Dead Space 3: Details zur Limited Edition bekannt
  26. 25Dead Space 3: Ganze 100 Stunden Spielspaß?
  27. 26Neue Gameplay-Trailer zu Dead Space 3
  28. 27Dead Space 3: Anfertigen von eigenen Waffen als Video
  29. 28Neue Vorschau kehrt zurück zum Einmaleins des Horros
  30. 29Im Fokus: Koop-Modus von Dead Space 3
  31. 30Neue, furchteinflößende Screenshots
  32. 31Dead Space 3 bleibt konservativ hinsichtlich des Single Player Modus
  33. 32Fünfmal so viele Dead Space 3 Vorbestellungen wie beim Vorgänger
  34. 33Dead Space 3: Neue Screenshots veröffentlicht


Video

Dead Space 3 - Hintergrundgeschichte Cinematic Trailer: Dieser Trailer gibt einen tiefen Einblick in die Geschichte von Dead Space 3. Allerdings wirft er auch reichlich neue Fragen auf: Wer ist der Erzähler und was sind seine Ziele? Erscheinen wird Dead Space 3 voraussichtlich am 07. Februar 2013 für den PC, die Xbox 360 und die PlayStation 3. Zum Video: Dead Space 3 - Hintergrundgeschichte Cinematic Trailer

Dead Space 3: Aktuelle Screenshots

  • Bild 1 von 22
  • Bild 2 von 22
  • Bild 3 von 22
  • Bild 4 von 22
  • Bild 5 von 22
  • Bild 6 von 22
  • Bild 7 von 22
  • Bild 8 von 22
  • Bild 9 von 22
  • Bild 10 von 22
  • Bild 11 von 22
  • Bild 12 von 22
  • Bild 13 von 22
  • Bild 14 von 22
  • Bild 15 von 22
  • Bild 16 von 22
  • Bild 17 von 22
  • Bild 18 von 22
  • Bild 19 von 22
  • Bild 20 von 22
  • Bild 21 von 22
  • Bild 22 von 22

Werbung

Hinweis: Dies ist ein Übersichtsartikel, der ständig mit den neuesten Informationen zu Dead Space 3 aktualisiert wird.

Anzeige

13. März 2013: DLC Awakened für alle Plattformen erhältlich

Fans des Horror-Shooters von Visceral Games dürfen sich freuen, denn laut vg247.com ist Dead Space 3: Awakened für alle Plattformen ab sofort verfügbar. Es handelt sich hierbei um eine herunterladbare Ergänzung zum Hauptspiel, sogenannten DLC. Diese Download-Erweiterung bietet Spielern zahlreiche weitere unterhaltsame Spielstunden und überraschende Wendungen, auf die sich Liebhaber der Serie freuen können.

Bei Dead Space 3: Awakened steht hauptsächlich der Horror- und Gruselfaktor im Vordergrund. Neben neuen, schön gestalteten Spielabschnitten gibt es natürlich auch neuartige fiese Gegner, die es auf die Helden Isaac und John Carver abgesehen haben. Der Titel ist ab sofort für alle Systeme verfügbar und kostet momentan 800 Microsoft-Punkte oder 9,99 Euro.

08. März 2013: DLC Awakened erscheint am 12. März

Gerüchte gab es in den letzten Tagen sehr viele um die Dead Space-Reihe, einige Quellen sagten sogar schon das Ende der Serie voraus. Wie eurogamer.net jetzt jedoch berichtet, erscheint laut EA schon nächste Woche der DLC Awakened, eine Ergänzung zum Hauptspiel, den sich Spieler für 800 Microsoft Points oder 9,99 Euro herunterladen können.

Laut Steve Papoutsis, dem Vorsitzenden des Entwicklerstudios Visceral Games, soll Awakened besonders düster und horrorlastig sein. Spieler können sich also eine unheimliche Erfahrung freuen. Der herunterladbare Zusatzinhalt erscheint am 12. März 2013 für den PC und die Xbox 360, einen Tag später dürfen sich auch Besitzer der PlayStation 3 den DLC herunterladen.

07. März 2013: Horror-Shooter-Reihe wird laut EA nicht eingestellt

Schon vor Tagen entstanden Gerüchte über die bekannte Dead Space-Reihe, die vor dem Aus stehen sollte: Die schlechten Verkaufszahlen des letzten Teils seien daran schuld, dass es keinen weiteren Titel aus der Saga geben wird. Außerdem stand auch der dritte Teil auf der Kippe. EA hat laut games.on.net jetzt jedoch alle Gerüchte dementiert.

Alle Gerüchte und Spekulationen, die momentan über Dead Space im Umlauf sind, seien falsch, so EA. Die Entwickler sind sehr stolz auf die Serie und möchten noch einige Titel produzieren. Fans der Serie dürfen sich also weiterhin freuen, denn momentan sieht es nicht so aus, als würde Dead Space 4 vor Problemen stehen.

06. März 2013: Gears of War-Schöpfer Cliff Bleszinski verteidigt EA

Dabei bringt er laut dem Online-Spielemagazin gamezone.com sein Unverständnis darüber zum Ausdruck, weshalb die Spielergemeinde jede Aktion von Electronic Arts grundsätzlich als schlecht bewertet. Im Gegensatz dazu wird Valves vergleichbares Steam als Maß aller Dinge bewertet, und was bei Valve als cool angesehen wird, wird automatisch böse, wenn es Electronic Arts macht. 

Dabei macht Bleszinski den Hauptunterschied zwischen Valve und Electronic Arts lediglich in der bessern Imagepflege auf Seiten Valves aus. Bei seiner Kritik an den Spielern und deren Gebaren gegenüber Electronic Arts fand er klare Worte. Wer eine Verkaufstechnik oder ein Unternehmen nicht unterstützen möchte, solle sich eben nichts von dieser Firma kaufen, so sein Fazit.

22. Februar 2013: Vorgeschichte wird im Comic Liberation beleuchtet

Wie das englischsprachige Online-Magazin thisisxbox.com berichtet, stammt der Comic aus der Feder von Ian Edgington, dem bekannten britischen Comic-Zeichner. In Dead Space 3 stellt John Carver den Partner von Isaac Clarke dar. Der Comic soll Hintergrund, Beweggründe und Eigenschaften von John Carver verdeutlichen. Die Geschichte wird im Comic-Buch durch über 100 Illustrationen dargestellt.

Wenn Sie ein Liebhaber von Spiele-Comics sind und über gute Englischkenntnisse verfügen, so darf Dead Space: Liberation auf keinen Fall in Ihrer Sammlung fehlen. Die Graphic Novel, illustriert von Christopher Shy und Ian Edgington ist ab sofort im Handel, zum Beispiel über Amazon, erhältlich. Christopher Shy veröffentlichte bereits 2010 den erfolgreichen und preisgekrönten Comic Dead Space: Savage.

15. Februar 2013: Unveröffentlichte Musikstücke kostenlos anhören

Bloody-Disgusting hat 30 Minuten Musikmaterial des Komponisten Jason Graves zusammengetragen, der den Soundtrack für das Actionspiel Dead Space 3 komponiert hat. Zwar sind die Stücke nicht auf dem offiziellen Soundtrack vertreten, geben jedoch dennoch Einblick in die musikalische Atmosphäre des Horror-Shooters. Der offizielle Soundtrack ist bereits am 12. Februar 2013 erschienen.

Insgesamt umfassen die 21 Titel des Soundtracks 81 Minuten Spielzeit, die Jason Graves in Zusammenarbeit mit James Hannigan geschaffen hat. Beide haben sich bereits einen Namen für die Musik von Command & Conquer 4: Tiberium Twilight gemacht. Interessierte können die unveröffentlichten Songs kostenlos auf Soundcloud anhören. Der Coop-Shooter Dead Space 3 ist seit dem 07. Februar 2013 im Handel erhältlich. 

14. Februar 2013: Autor spricht über den Stellenwert von Videospielen

Wie VG247 enthüllt, räumt Autor und Künstler Christopher Shy dem Medium eine Menge Bedeutung ein: "Es gibt heute Spiele, die Dinge offenlegen. Wir sind ein Teil der Geschichte, indem wir an dem Spiel teilhaben", sagte Shy. Er sei überzeugt davon, dass Videospiele sich momentan zu einer neuen "Mythologie" entwickeln würden.

Shy formulierte seine Gedanken weiter aus: "In den letzten zehn bis fünfzehn Jahren sind Videospiele ein Teil unseres gemeinsamen Bewusstseins geworden. Solche Mythologien kennen wir und erinnern uns an sie." Es sei unwahrscheinlich, auߟerhalb des Gaming-Sektors eine Gruppe zu finden, die mit ihrer neu geschaffenen Mythologie so leidenschaftlich umgehen würde.

13. Februar 2013: Exploit für unbegrenzte Materialien ist laut EA kein Fehler

In den letzten Tagen gab es viel Aufregung um eine vermeintliche Schummelei, mit der Spieler bei Dead Space 3 an unendlich viele Materialien zum Bau neuer Gegenstände kommen. Wie 411mania.com jetzt allerdings berichtet, handelt es sich laut EA nicht um einen sogenannten Glitch, also um eine Störung, sondern es steckt Absicht dahinter.

 

 

 

 

Ein Sprecher von EA teilte mit, dass es sich nicht um einen Fehler im Spiel handelt und auch dementsprechend kein Update erscheinen wird, das die Stelle nutzlos macht. Es existieren mehrere dieser Stellen im Spiel, an denen Spieler kostenlos Materialien sammeln können. Das kostenpflichtige System für Mikrotransaktionen, das EA für diese Baustoffe eingeführt hat, ist somit sinnlos.

12. Februar 2013: Guide für Waffenbastler zeigt Blueprint-Verstecke

The Controller Online hat nun für das vergangene Woche erschienene Horror-Spiel einen Guide zusammengestellt, der alle Fundorte der so wichtigen Blueprints zusammenfasst. Wer im Besitz dieser Blueprints ist, kann sich die entsprechenden Waffen selbst zusammenbauen und damit herumexperimentieren. Diese Funktion ist allerdings nicht in den klassischen Spielmodus integriert.

So wartet das erste Blueprint-Dokument in Kapitel vier und ermöglicht dem Spieler den Bau einer simplen Shotgun. Im Spielverlauf sind weitere Dokumente verteilt, die die Konstruktion von durchschlagskräftigeren Waffen wie der Pulse Rifle (Kapitel neun), dem Hun El-Badger (Kapitel 13) oder der Javelin Gun (Kapitel 16) erlauben. Insgesamt enthält das Spiel über ein Dutzend Blueprints.

08. Februar 2013: Stimmungsvolle Artworks aufgetaucht

Dead Space 3 steht seit dem 07. Februar 2013 in den Verkaufsregalen. Kotaku widmete sich nun allerdings der künstlerischen Seite des Spiels: Der Künstler Patrick O'Keefe hat einen großen Teil zum Stil des Horror-Titels beigetragen, indem er die Entwickler mit Artworks versorgte.

Da das Spiel nun offiziell erhältlich ist, wurde es ihm gestattet, seine Kunstwerke der Kotaku-Redaktion zur Verfügung zu stellen. Auf diesen sind unter anderem verlassene Eislandschaften, futuristische Raumschiff-Cockpits und schaurige Weltraum-Schrottplätze zu sehen. Unter anderem hat O'Keefe bereits für Visceral Games und Electronic Arts Black Box gearbeitet und deren Entwickler durch Zeichnungen inspiriert.

07. Februar 2013: Exploit ermöglicht die Erstellung unendlich vieler Items

Wie vg247.com berichtet, existiert in Dead Space 3, das erst kürzlich auf der Xbox 360, PlayStation 3 und dem PC erschienen ist, eine schwere Sicherheitslücke. Mithilfe eines speziellen Tricks ist es möglich, sich in der Kampagne des Horror-Spiels unendlich viele Gegenstände zur Verbesserung von Waffen oder zum Verkauf im Shop zu holen.

Der Trick kann momentan noch so oft wiederholt werden, wie man möchte, allerdings müssen Spieler damit rechnen, dass EA diese Lücke in den nächsten Tagen oder gar Stunden schließt. Übrigens bietet EA für das umständliche Herstellen der Waffen eigentlich einen kostenpflichtigen Service an, momentan wird er dank des Tricks wohl eher nicht genutzt.

06. Februar 2013: Limited Edition mit Armbanduhr im Dead Space-Design

Wie EL33TONLINE berichtet, sind die Vorbestellungen für die limierte Edition von EAs Dead Space 3 jetzt eröffnet. Die Edition ist üppig bestückt, denn sie enthält unter anderem eine hochwertige Uhr aus dem Hause Meister, die speziell auf Dead Space 3 zugeschnitten ist. Auf der Rückseite der Uhr ist neben einer individuellen Nummer das Dead Space-Logo eingraviert.

Die Limited Edition mit diesem Schmuckstück ist leider auf 500 Stück begrenzt, Fans sollten sich also beeilen. Jeder Besteller erhält natürlich neben der Uhr aus Edelstahl auch ein Zertifikat und eine schöne Box. Übrigens gibt es die Uhr ab 25. Februar 2013 auch in jedem Fachgeschäft zu kaufen, sie wird dort 235 $ kosten.

05. Februar 2013: Isaac Clarkes Rüstung von Fan nachgebaut

Laut einer Meldung der Gaming-Seite polygon.com hat ein besonders talentierter Fan mit dem Namen "tarrer" die futuristische Rüstung von Isaac Clarke, der Spielerfigur aus der Horrorspiel-Serie Dead Space, als täuschend echt aussehendes Cosplay-Kostüm nachgebaut. Der Künstler baute außerdem die dazugehörige Waffe des Helden als lebensgroße Attrappe nach.

Fotos des aufwendigen Prozesses und des Resultats können auf der DeviantArt-Seite des Künstlers bestaunt werden. Dabei wurden sowohl Szenen aus dem Spiel ansprechend nachgestellt, als auch Nahaufnahmen fotografiert, welche die detaillierten Texturen auf der Rüstung erkennen lassen. Der Helm wurde sogar mit einem funktionierenden Rücklicht ausgestattet, um das ungewöhnliche Design des Helms im Spiel nachzuahmen.

01. Februar 2013: Elf DLC-Objekte zum Launch

Wie VG247 nun berichtet, werden über das Mikrotransaktions-Modell Items verfügbar sein, mit denen der Spieler die Spielcharaktere an seine Vorlieben anpassen kann. So wird ein DLC-Pack Items beinhalten, das den zur Verfügung stehenden Stauraum der Figuren erweitert. Das zweite DLC-Pack wird dagegen das Aussehen der Figuren verbessern.

Schließlich wird Electronic Arts auch noch ein drittes DLC-Pack zur Verfügung stellen, das sich der Verbesserung der Geschwindigkeit der einzelnen Figuren widmen wird. Jedes dieser DLC-Packs wird dabei einen Preis von 4,99 US-Dollar haben. Damit ist Dead Space 3 eines der ersten Vollpreisspiele, das bereits zum Start auf ein derartiges Bezahlmodell setzt.

18. Januar 2013: Lautstarkes Fluchen ist hilfreich in Dead Space 3

Wie Lazygamer berichtet, wird die Xbox 360-Version von Dead Space 3 über ein entsprechendes Voice-Feature verfügen, dass das Spiel bereichern soll. Sofern sich ein Gegner auf den eigenen Charakter stürzt, kann der Spieler durch den lauten Ausruf von "Fuck Off" dafür sorgen, dass der Gegner im Spiel physisch zur Seite geschubst wird.

 

 

Damit reiht sich Dead Space 3 in die Riege der Xbox 360-Spiele ein, die die Kinect-Hardware körperlich und akustisch miteinbeziehen. Auch bei dem Electronic-Arts-Titel FIFA 13 ist es der Fall, dass der Spieler durch Ausrufe bestimmte Aktionen auslöst. Wer beim Spielen beispielsweise den Schiedsrichter beleidigt, kann von diesem verwarnt werden.

Dead Space 3: Neuer Trailer zeigt Duo im Einsatz

Dead Space 3 wird der erste Titel der Reihe sein, der einen Koop-Modus beinhaltet. Im neuesten Trailer, in dem dieser im Mittelpunkt steht, berichtet zudem Story Producer Chuck Beaver über das Schutz-System des Spieles, so gameranx. Das Gaming-Portal ist überrascht, dass dieses System dem Horror-Titel nichts von seinem Reiz nehme und gut integriert wurde.

 

 

Darüber hinaus hofft gameranx, dass das Spiel von Visceral seinen Wurzeln treu bleiben werde. Ein weiterer actiongeladener Shooter sei das Letzte, was die Branche im Moment gebrauchen könnte. Ein atmosphärischer Horror-Titel sei dagegen genau das, was man sich wünsche. Die Neuerungen würden das Spiel, welches im Februar 2013 erscheint, hoffentlich bereichern.

Dead Space 3: Neuer Trailer beleuchtet limitierte Edition

Game Rant präsentiert jetzt einen neuen Trailer, der sich auf die speziellen Inhalte der Sonderedition fokussiert. Käufer, die sich für diese Edition entscheiden, bekommen vier exklusive Utensilien geboten, die im normalen Spiel nicht enthalten sind. Ersteres im Bunde ist der Witness Suit, der laut Entwickler auf gefährlichem Terrain getragen werden soll.

 

 

Zweites Bonusutensil ist der Evangelizer, der Assault Rifle und Shotgun in sich vereint. Dieser sei eine besonders durchschlagskräftige Waffe für den Nahkampf. Der First Contact Suit verhilft Protagonist Isaac zu mehr Luftvorräten, sodass neue Gebiete mit weniger Zeitdruck erkundet werden können. Der Negotiator ist eine elektrische Waffe, die gezielt Gliedmaßen abtrennen kann.

Dead Space 3 im Vorab-Check

Gadgetreview hatte jüngst die Gelegenheit dazu, sich näher mit Dead Space 3 zu befassen. Entwickler Visceral Games wisse genau, wie gute Spiele dieses Genres beschaffen sein müssen und habe es mit Dead Space 3 geschafft, den Gruselfaktor der Vorgänger zu maximieren. Vor allem durch seine Akustik erzeuge das Spiel eine packende Atmosphäre.

Interessant sei vor allen Dingen das Waffenbau-Feature, das dem Spieler ermöglicht, eigene Waffen zusammenzuschrauben. Das Entwicklerteam wies jedoch ausdrücklich darauf hin, dass man darauf achten werde, dass es nicht möglich sei, allzu übermächtige Waffen herzustellen. Dead Space 3 erscheint im Februar 2013 für Xbox 360, PlayStation 3 und den PC.

Dead Space: Comic mit vielen Artworks

Wie GameZone berichtet, erscheint vor dem Release des lang ersehnten dritten Teils von Dead Space ein neues Comic, das den Namen Liberation tragen wird. Zeichner und kreativer Kopf Christopher Shy widmet sich darin unter anderem der Vorgeschichte des Dead Space-Charakters John Carver. Über 100 Artworks sollen ferner neue Hintergründe beleuchten.

Auch die Herkunft John Carvers soll in dem Comic thematisiert werden. Um die Wartezeit zu verkürzen, wurde bereits ein Trailer veröffentlicht, der erste Einblicke in das Comic gewährt und verschiedene Artworks präsentiert. Dead Space 3 erscheint am 05. Februar 2013 für die Xbox 360, die PlayStation 3, und den PC.

Neue Screenshots zu Dead Space 3 aufgetaucht

Die Impressionen stellen den Anzug von Hautpfigur Isaac Clarke in den Mittelpunkt, so The Verge. Auch die Optik der Weltraumumgebung selbst wird in den Screenshots hervorgehoben. Isaac scheint eine Art Schubdüsen an seinen Beinen zu besitzen, die an den Comichelden Iron Man erinnern. Damit soll er schneller vor drohenden Explosionen flüchten können.

Darüber hinaus ist zu erkennen, dass er im Verlauf des Spiels unterschiedliche Helme trägt. Zudem ist er mit diversen Waffen zu sehen - gut möglich, dass diese mithilfe des Crafting-System erstellt wurden, das die individuelle Anfertigung von Waffen ermöglicht. Dead Space 3 erscheint im Februar 2013 für die aktuellen Konsolen und den PC.

Dead Space 3 läuft selbst auf alten Rechnern

Berichten des Internetportals Cinemablend zufolge lässt sich das Spiel Dead Space 3 auch mit PCs, die nach heutigen Vorstellungen längst als veraltet gelten, problemlos betreiben. Die benötigten Systemanforderungen wurden kürzlich auf der offiziellen Homepage des Spiels veröffentlicht und machen denjenigen Spielern Mut, die noch nicht über einen Computer der neuesten Generation verfügen.

Außer einer NVIDIA GeForce 6800-Grafikkarte benötigt Dead Space 3 einen 2.8 GHz-Prozessor und 1 GB RAM Arbeitsspeicher. Diese Anforderungen entsprechen in etwa denen eines durchschnittlichen PCs aus dem Jahr 2004 und ermöglichen auf diese Weise einer breiten Käuferschicht den Zugang zu Dead Space 3. Die Veröffentlichung von Dead Space 3 ist für Februar 2013 geplant.

In Dead Space 3 halten von Fans erstellte Waffen Einzug

Die Spieleseite GameSpy berichtet von einem neu erschienenen Video, auf dem die erste von Fans generierte Waffe in Dead Space 3 in Aktion zu sehen ist. Bei dieser ersten Waffe, die es in das Spiel geschafft hat, handelt es sich um den "HUN-EI Badger", der feurige Nägel verschießt und dabei effektiv Schaden anrichtet.

 

 

Fans können sich auf der Internetseite von Visceral ihre eigenen Waffen selbst zusammenstellen. Schrittweise kann man seine Waffen und Werkzeuge nach und nach mit verschiedenen Komponenten bestücken. Welche der vielfältigen Kombinationen es dann letztendlich in das Spiel schafft, entscheiden die Entwickler von Fall zu Fall. Sicherlich wird dabei auf Originalität und Ausgeglichenheit Wert gelegt.

Düsteres Gameplay-Video zu Dead Space 3 aufgetaucht

Wie Eurogamer berichtet, wird Muskelprotz John Carver in dem Spiel ausschließlich im Koop-Modus eine wichtige Rolle spielen. Der Einzelspieler-Modus richtet den Fokus dagegen voll und ganz auf Hauptprotagonist Isaac Clarke. Dieser erkundet in dem Video einen düsteren Raum, der all die typischen Gameplay-Elemente beinhaltet, die Fans der Serie erwarten.

 

 

Kürzlich hat Publisher Electronic Arts angekündigt, dass Vorbesteller des Spieles von herunterladbaren Bonusinhalten profitieren werden. Unter anderem bestehen diese aus einem goldenen Schutzanzug und eine spezielle Waffe namens Negotiator. Das mit Spannung erwartete Dead Space 3 erscheint Anfang Februar 2013 für die Xbox 360, die PlayStation 3 und den PC.

Dead Space 3: Details zur Limited Edition bekannt

Mit zwei Erweiterungen kommt die Limited Edition auf den Markt, so berichtet Neoseeker.com. Das First Contact Bundle und das Withness the Truth Bundle sind in der Limited Edition enthalten. Ersteres beinhaltet einen neuen Anzug und die neue Waffe mit dem Namen Negotiatior, jene Waffe dient nur der absoluten Vernichtung organischen Gewebes aus einer bestimmten Entfernung.

Das Withness the Truth Bundle enthält auch einige Neurungen, unter anderem eine taktische Schrotflinte, welche in eine Modifikation der bekannten AL-2 integriert wurde. Jene Waffe erhält auf der Oberseite eine Emerson 2100 und auf der Unterseite die benannte Schrotflinte. Außerdem ist der Witness Suit enthalten, mit welchem die Geheimnisse des Tau Volantis aufgedeckt werden sollen.

Dead Space 3: Ganze 100 Stunden Spielspaß?

Associate Producer Yara Khoury verriet, dass das Spiel mehr Tiefe biete, weil es dem Spieler ermöglicht, die Waffen selber zusammenzubauen. Die Suche nach den besten Rohmaterialien sei daher ein wichtiges Element, um die bestmögliche Waffe zu erschaffen. Optionale Erkundungslevel würden zur langen Spielzeit darüber hinaus beitragen, so Khoury.

Auch der neue Koop-Modus werte das Spielerlebnis um einiges auf. Des Weiteren behauptet Khoury, dass das Spiel mehr Wiederspielwert biete, als seine beiden Vorgänger. So könne man durchaus auf eine Spielzeit von etwa einhundert Stunden kommen. Dead Space 3 erscheint am 07. Februar 2013 für die PlayStation 3, die Xbox 360 und den PC.

Neue Gameplay-Trailer zu Dead Space 3

Diese Trailer sind nun auf der Internetseite Geeky Gadgets zu begutachten. Sie geben einen ersten Eindruck davon, was die Spieler von dem nächsten Teil in Bezug auf Gameplay-Veränderungen erwarten können. Dead Space 3 wird Anfang Februar des nächsten Jahres für die Xbox 360, die PlayStation 3 und den PC erscheinen.

Seit der Veröffentlichung des Vorgängers, der im Januar 2011 erschien, werden dann gut zwei Jahre Entwicklungszeit des Entwicklers Viceral Games liegen. Die Gameplay-Trailer zeigen unter anderem Hauptcharakter Isaac Clarke im Kampf mit anderen Menschen innerhalb eines brennenden Bergbauschiffes. Auch neue Alien-Arten und Monster sind in den actionreichen Szenen zu sehen.

Dead Space 3: Anfertigen von eigenen Waffen als Video

Bereits in den vergangenen Dead-Space-Ablegern war es möglich, dass man Waffen erweitert, die sich bereits im eigenen Besitz befinden. Im neuen Serienteil lassen sich laut einem Bericht von CVG eigene Waffen sogar von Grund auf selbst herstellen. Dafür muss der Spieler nach brauchbarem Material Ausschau halten, das er dann geschickt zusammenfügen kann, wie das unter diesem Absatz eingebundene Video zeigt.

 

 

 

 

Dino Ignacio vom Entwickler Visceral sagte im Bezug auf den Hauptcharakter des Spieles: "Wir wollten Isaac als richtigen Ingenieur zeigen. Er ist einfallsreich, er ist schlau und kann Dinge gut zusammenbauen". Zu Beginn der Woche bestätigte Publisher Electronic Arts, dass Dead Space 3 in den USA am 05. Februar 2013 auf den Markt kommen wird.

Neue Vorschau kehrt zurück zum Einmaleins des Horros

Wie VG24/7 Autorin Brenna Hillier, die Dead Space 3 exklusiv testete, in einem am Montag vorgestellten Artikel resümiert, hat Visceral mit dem Spiel sowohl in puncto visuelles Gespür als auch in puncto Innovationsgeist einen echten Volltreffer gelandet. Die Darstellungen, so Hillier, ließen einem das Blut buchstäblich in den Adern gefrieren.

Obwohl Visceral noch einige Monate Zeit blieben, Dead Space hinsichtlich des Angst- und Grusel-Faktors auch für Zartbesaitete erträglicher zu machen, sei es kaum vorstellbar, wie das Team die Darstellungen deutlich harmloser präsentieren könnte. Hillier befindet abschließend: "Ich bin sehr gespannt auf das Endresultat - und werde es dann sogleich im Eisschrank verstauen."

Im Fokus: Koop-Modus von Dead Space 3

In einem neu veröffentlichten Video-Interview zum Weltraum-Abenteuer ist der Fokus gänzlich auf den Koop-Modus gerichtet. Während Gameplay-Szenen über den Schirm laufen, plaudern die Entwickler über das Setting und konkrete Inhalte des neuen Spieles. Sie verraten zudem, was man aufgrund von erhaltenem Feedback am Spiel verändert hat. Das Video kann unter diesem Absatz eingesehen werden:

 

 

 

 

In der Vergangenheit hätten einige Spieler davon berichtet, dass das Spiel grundlegend zwar gut sei, sie sich alleine jedoch zu sehr fürchten - ein neuer Koop-Modus sei demnach ein logischer Schritt. Der dritte Teil von Dead Space erscheint im Februar 2013 für die Xbox 360, die PlayStation 3 und den PC.

Neue, furchteinflößende Screenshots

Im Februar nächsten Jahres erscheint das lang ersehnte Dead Space 3 für den PC, die PS3 und die Xbox 360. Die Fans der Shooter-Reihe werden mit neuen Screenshots von Visceral Games bei Laune gehalten, diese können in unserer aktualisierten Bildergalerie eingesehen werden. Die Bilder zeigen, dass es sich bei dem Horrorgame nicht um ein gewöhnliches Lauf- und Schießgame handelt.

Vielmehr gehe es um die richtige Ausrüstung, Furcht einflößende Monster sowie schwere Waffen. Als Publisher EA im Juni dieses Jahres Dead Space 3 auf der E3 präsentierte, waren viele Fans erschrocken darüber, wie actionlastig der Shooter geworden ist. Dazu trägt die düstere und beklemmende Optik bei, wie auf den Screenshots zu sehen ist.

Dead Space 3 bleibt konservativ hinsichtlich des Single Player Modus

Wie das Portal Shacknews berichtete, zeigen neue Demo Levels des mit Spannung erwarteten Videospiels Dead Space 3 einen Single Player Modus, der sich stark auf die Wurzeln des originalen Dead Space besinnt. Für jeden Fan der Serie, der Angst vor zu großer Veränderung im dritten Teil hatte, kann also Entwarnung gegeben werden.

In besagtem Demolevel findet sich der Spieler in einem verlassenen Raumschiff wieder, in dem Gegner erfreulicherweise seltener und überraschender auftauchen als erwartet. So steigt die Spannung bis zum nächsten Feindkontakt auf ein Maximum und befördert den Nervenkitzel. Das Level ist Teil einer der zahlreichen Nebenmissionen, bei denen der Spieler Wracks von Raumschiffen durchsuchen kann. 

Fünfmal so viele Dead Space 3 Vorbestellungen wie beim Vorgänger

Das Online Magazin neoseeker hat nun neue Informationen aus direkter Quelle von EA zum neuen Videospiel Dead Space 3 veröffentlicht. EA ließ verlauten, dass die Vorbestellungen des neuen Spiels Dead Space 3 innerhalb des gleichen Zeitraums insgesamt fünfmal so hoch gewesen sein sollen wie die des Vorgängers Dead Space 2.

Zur Kritik von einigen Fans, dass die typischen Horror-Elemente des Spiels zugunsten von actionreichen Coop-Teilen auf der Strecke geblieben seien, sagte Gibeau, dass die Entwickler glauben, so ein größeres Publikum erreichen zu können. Das spiegelt sich auch in den Vorbestellungen wider, da Crysis 3 beispielsweise nur dreimal so viele Vorbestellungen wie der Vorgänger hatte.

Dead Space 3: Neue Screenshots veröffentlicht

Im Mittelpunkt des frischen Bildmaterials steht Protagonist Isaac Clarke und einige Gegnerhorden, zu denen auch sogenannte "Feeder" zählen. Diese Necromorph-Spezies verfügt über ein besonders ausgeprägtes Gehör zur Ortung von Feinden. Sie sollten Ihnen also möglichst leise gegenüber treten. Aufgrund der geringen Screenshot-Größe lassen sich derzeit keine weiteren Rückschlüsse ziehen.

Dead Space 3 soll generell einsteigerfreundlicher werden und mehr Abwechslung bieten als zuvor. Visceral Games plant diesbezüglich ein Ende der Munitionsknappheit. Diese Entscheidung dürfte grundlegende Auswirkungen auf die Spielweise des Titels haben. Des Weiteren wird ein Koop-Modus geboten, der Sie als Isaac und Carver auf dem frostigen Planeten Tau Volantis in die Schlacht ziehen lässt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema