Update für Resident Evil 6 soll neue Kostüme und Items bereitstellen

Resident Evil 6: Bilder, Videos und spannende Hintergrundinformationen

Capcoms sehr erfolgreiches Horror-Franchise hat bereits unzählige Spin-offs und Hauptteile vorzuweisen. Zur Kernreihe gehören mittlerweile acht Spiele. Mit den etwas lieblosen Ablegern, dazu gehören vor allem On-Rail-Shooter und Handheld-Umsetzungen, kommt die Zombie-Franchise aktuell auf stolze 19 Spiele. Wir erwarten mit dem sechsten Teil also den 20. Eintrag der beliebten Videospielreihe.

?
?

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Update für Resident Evil 6 soll neue Kostüme und Items bereitstellen
  2. 2Resident Evil 6: Exklusive Gaswaffe kommt auf den Markt
  3. 3PlayStation Plus: Resident Evil 5 für Mitglieder gratis
  4. 4Capcom äußert sich zu Resident Evil 6-Verkaufszahlen
  5. 5Resident Evil 6 Vorbesteller-Maps nun für alle Spieler verfügbar
  6. 6Capcom veröffentlicht aktuelle Finanzzahlen
  7. 7Resident Evil 6: Prominente Hilfe in Sicht?
  8. 8Neuer Resident Evil 6-Patch vereinfacht Kameraführung
  9. 9Capcom veröffentlicht Statistik: 75 Resident Evil-Spiele entwickelt
  10. 10Resident Evil 6: Verkaufsschlager in Japan
  11. ...aufklappen
  12. 11Ein Blick auf die Zukunft der Resident Evil-Serie
  13. 12ResidentEvil.net: Erstes Online-Event gestartet
  14. 13Resident Evil 6: Video nimmt Quick Time Events auf die Schippe
  15. 14Resident Evil 6: On-Disc-DLC ist kostenlos
  16. 15Mehrere DLC-Spielmodi für Resident Evil 6 durchgesickert
  17. 16On-Disc-DLC zu Resident Evil 6 geknackt
  18. 17Resident Evil 6: Bereits 4,5 Millionen Kopien ausgeliefert
  19. 18Resident Evil 6: Neuer DLC erhältlich
  20. 19Bilder von Monstern und Kreaturen in Resident Evil 6
  21. 20Resident Evil 6: Neuer Trailer von der Tokyo Game Show
  22. 21Resident Evil 6 Entwickler diskutieren über Action und Horror.
  23. 22Resident Evil 6 für PC verschoben
  24. 23Die Gerüchteküche um Resident Evil 6 brodelt
  25. 24Die Resident Evil 6 Demo jetzt auf Xbox Live und PSN erhältlich!
  26. 25Erster Testbericht zu Resident Evil 6 veröffentlicht
  27. 26Resident Evil 6: Exklusiv-Inhalt für Xbox 360
  28. 27Resident Evil 6: Special Edition samt Lederjacke für 999 Euro erhältlich
  29. 28Neuer Resident Evil 6 Trailer zeigt Rambo Action
  30. 29Resident Evil 6: Demo für Xbox 360 und PlayStation 3
  31. 30Resident Evil 6: Versteckter Spielmodus entdeckt
  32. 31Neue Details zu ResidentEvil.net
  33. 32Resident Evil 6: Gestohlene Software bereits einen Monat vor Release im Umlauf
  34. 33Resident Evil 6: Demolevel zeigt Einblicke
  35. 34Capcom lockt Vorbesteller mit besonderem Goodie
  36. 35Resident Evil 6: Spielebericht aus England
  37. 36Resident Evil 6: Capcom kündigt Community Service an
  38. 37Resident Evil 6: Neue Screenshots vom Agent Hunt-Modus
  39. 38Achievement-Liste bereits bekannt
  40. 39Erste Screenshots zum Agent Hunt Modus aufgetaucht
  41. 40Online als Monster Mitspieler jagen
  42. 41Ada Wong kann in Resident Evil 6 freigeschaltet werden
  43. 42Survival Horror frustrierte Spieler
  44. 43Rückkehr der Zombies
  45. 44KI bekommt eigene Munition

Resident Evil 6: Bildergalerie

  • Bild 1 von 24
  • Bild 2 von 24
  • Bild 3 von 24
  • Bild 4 von 24
  • Bild 5 von 24
  • Bild 6 von 24
  • Bild 7 von 24
  • Bild 8 von 24
  • Bild 9 von 24
  • Bild 10 von 24
  • Bild 11 von 24
  • Bild 12 von 24
  • Bild 13 von 24
  • Bild 14 von 24
  • Bild 15 von 24
  • Bild 16 von 24
  • Bild 17 von 24
  • Bild 18 von 24
  • Bild 19 von 24
  • Bild 20 von 24
  • Bild 21 von 24
  • Bild 22 von 24
  • Bild 23 von 24
  • Bild 24 von 24

Ursprünglich als Survival-Horror-Adventure gestartet, entwickelte sich die Serie ab dem vierten Teil zu einem Action-Terror-Shooter. Maßgeblich verantwortlich für die drastische Design-Änderung war Resident-Evil-Schöpfer Shinji Mikami selbst. Resident Evil 4 wurde mit zahlreichen Preisen überhäuft und gilt als eines der erfolgreichsten Spiele des Jahres 2005. Der Nachfolger, Resident Evil 5, erweiterte das Erfolgskonzept um einen ständig anwesenden Coop-Partner, welcher auch im sechsten Teil vorhanden sein wird.

In diesem stetig aktualisiertem Hauptartikel wird der neueste Teil der Resident Evil-Reihe näher beleuchtet. Fans der Serie dürfen sich auf Neuigkeiten, Bilder, Videos und weitere spannende Hintergrundinformationen freuen.

Werbung

Update für Resident Evil 6 soll neue Kostüme und Items bereitstellen

Wie das Internetportal Siliconera berichtet, scheint ein Patch für den sechsten Teil der Horror-Shooterreihe Resident Evil aus dem Hause Capcom nicht nur die Figur Ada Wong und die Schwierigkeitsstufe "No Hope" freizuschalten, sondern auch neue Kostüme und zusätzliche Items in das Spiel für Xbox 360 und PlayStation 3 zu bringen. 

Das Update, das laut Informationen von Capcom Mitte Dezember erscheinen soll, würde damit viele zusätzliche Features mit sich bringen und so das Spielvergnügen erheblich steigern. Ob es sich bei dem Update tatsächlich um das angekündigte Ada Wong Patch handelt, ist derzeit aber noch unklar. Siliconera will in der nächsten Zeit genauere Informationen veröffentlichen.

Resident Evil 6: Exklusive Gaswaffe kommt auf den Markt

Laut The Bit Bag trage die Waffe vorläufig die Bezeichnung Sig Custom. Sie sei der Waffe Leon S. Kennedys nachempfunden, der diese im aktuellen Resident Evil-Abenteuer mit sich führe. Als Erscheinungstermin peile Entwickler Tokyo Marui das Frühjahr 2013 an. Die Waffe werde natürlich nur für Erwachsene ab 18 Jahren erhältlich sein.

Der voraussichtliche Preis betrage etwa 27.000 Yen, das Gas und die Munition werden separat erhältlich sein. Bereits in der Vergangenheit habe das Unternehmen zusammen mit Capcom Waffen auf den Markt gebracht, die sich - zur Freude der Fans - der Resident Evil-Thematik gewidmet hätten. Insofern scheinen weitere Utensilien für die Zukunft nicht ausgeschlossen.

PlayStation Plus: Resident Evil 5 für Mitglieder gratis

So bietet Sony über seinen Online-Premium-Dienst die Gold-Edition von Resident Evil 5 gratis an laut Examiner. Dies entspräche einem Gegenwert von etwa 20 Euro. Die Gold-Edition birgt mit Lost in Nightmares und Desperate Escape zwei Bonusmissionen. Darüber hinaus seien vier neue Kostüme mit dabei. Examiner begrüßt Sonys Initiative in Bezug auf den Online-Dienst.

Indes sei der Zeitpunkt der Veröffentlichung skurril gewählt: Es ist erst einen Monat her, seit Resident Evil 6 auf den Markt kam. Dieses wurde von vielen Fans kritisch aufgenommen, da sie es als zu actiongeladen beurteilten. Resident Evil 5 kam bereits 2010 auf den Markt. Eine Mitgliedschaft bei Sonys PlayStation-Plus-Service kostet derzeit circa 50 Euro pro Jahr.

Capcom äußert sich zu Resident Evil 6-Verkaufszahlen

Nachdem Resident Evil 6 weltweit in die Kritik geraten ist, äußerte sich Capcom nun zu den Verkaufszahlen und konstatiert laut Siliconera einigermaßen erfreuliche Absatzzahlen. Zwar verzeichne man in Japan sehr viele Verkäufe, die höher als bei den Vorgängern der Serie lägen, jedoch bereiteten die Umsätze in Europa und Amerika etwas Sorge. 

Der sechste Teil des Horror-Shooters erhielt Kritiker übergreifend nur mittelmäßige Wertungen. Capcom habe sich mit der inhaltlichen Ausrichtung zu sehr vom ursprünglichen Spielprinzip entfernt und das einstige Zombie-Spiel zunehmend in einen Action-Shooter verwandelt. Über diese Entwicklung, die maßgeblich zu dem Umsatz des Spiels beiträgt, zeigten sich die Fans sehr enttäuscht.

Resident Evil 6 Vorbesteller-Maps nun für alle Spieler verfügbar

Die Netzseite Tech2 berichtet, dass Capcom die, ehemals für Vorbesteller des Horror-Shooters Resident Evil 6, exklusiven Maps für alle Spieler zur Verfügung stellt. Das Map Pack enthält die drei Maps High Seas Fortress, Rail Yard und Catacombs. Angeboten werden die Maps für je 80 Microsoft Points in Xbox Live und für 0,99$ im Playstation Store.

Außerdem wird Capcom drei Mehrspielermodi (Predator Modus, Siege Modus und Survivor Modus) für Resident Evil 6 als DLC anbieten. Die herunterladbaren Inhalte werden zeitexklusiv für Microsofts Xbox erhältlich sein. Der Spielerhersteller äußerte sich noch nicht dazu, ab wann der Downloadable Content auch für Spieler der PC- bzw. PS3-Version käuflich erwerblich ist.

Capcom veröffentlicht aktuelle Finanzzahlen

Wie vg247 berichtet, lagen die Nettoverkaufserlöse des japanischen Entwicklers und Publishers innerhalb der letzten Geschäftsperiode (diese endete am 30. September) bei 45,5 Billionen Yen. Dies entspricht etwa 570 Millionen US-Dollar und liegt satte 55,7 Prozent über der Zahl des vergangenen Geschäftsjahres. Zudem blickt das Unternehmen positiv auf die eigene Digitalsparte.

Innerhalb dieser hat Capcom nämlich eine Menge investiert und fährt nun die Ernte ein: Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Profit mit digitalen Angeboten um knapp 70 Prozent auf 35 Billionen Yen (etwa 348 US-Dollar). Dragon's Dogma und Resident Evil 6 stachen bei den Verkaufszahlen positiv heraus. Indes machte die hauseigene Arcade-Abteilung weniger Umsatz.

Resident Evil 6: Prominente Hilfe in Sicht?

Wie gameranx berichtet, bot sich Design-Legende Cliff Bleszinski - auch bekannt als Cliffy B. - an, um Capcom bei Verbesserungen zu helfen. Über Twitter gab er Folgendes von sich: "Hey, Capcom. Ruft mich an. Wir können Resident Evil reparieren. Zusammen. :-)". Aktuell ist Bleszinski nicht fest angestellt und wäre ohne Frage problemos ins Entwickler-Team integrierbar.

Bleszinski ist der Erfinder des Unreal-Franchise, welches letztlich zur Unreal Engine führte. Die Engine kam unter anderem bei Gears of War und Bulletstorm zum Einsatz. Die Ironie des Ganzen ist, dass sich Resident Evil 6 dem westlichen Gameplay a la Gears of War annährte, wie kein Teil der Reihe es zuvor getan hat.

Neuer Resident Evil 6-Patch vereinfacht Kameraführung

El33tonline klärt nun über die Einzelheiten auf. Der Patch, der Mitte Dezember für alle Besitzer der PlayStation-3- und Xbox-360-Versionen zugänglich sein soll, wird es demnach ermöglichen, dass die Kamera nach den eigenen Vorlieben noch individueller eingestellt werden kann. Zudem werden die Untertitel-Optionen neue Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung stellen.

Fans von Singeplayer-Gameplay werden sich darüber freuen, dass die Kampagne von Ada Wong nach Durchführung des Patches freigeschaltet sein wird. Bisher mussten dafür zunächst die drei anderen Kampagnen durchgespielt werden. Spieler, die nach einer extremen Herausforderung suchen, bekommen durch den Patch die Möglichkeit, das Spiel im No Hope-Schwierigkeitsgrad zu absolvieren.

Capcom veröffentlicht Statistik: 75 Resident Evil-Spiele entwickelt

Wie Kotaku meldet, hat Capcom eine Statistik veröffentlicht, die Aufschluss darüber gibt, wie viele Spiele und gleichzeitige Ableger das Entwicklerstudio bereits entwickelt hat. So gibt es alleine von Resident Evil insgesamt 75 unterschiedliche Versionen, die unter anderem für die Xbox 360, PlayStation 3, GameCube, PC oder weitere Konsolen erschienen sind.

Von Capcoms Kampfspiel Street Fighter existieren bereits 74 Ableger, sogenannte Spin-Offs. Dino Crisis, Onimusha oder Devil May Cry zählen hingegen nur 12 bis 15 dieser Spin-Offs. Capcom hat die Statistik entworfen, um einen Überblick über die erfolgreichsten und größten Spieleserien zu bieten. Bezüglich Resident Evil ist von weiteren Spin-Offs auszugehen.

Resident Evil 6: Verkaufsschlager in Japan

Wie Gameranx meldet, verkauft sich der Horror-Shooter Resident Evil 6 auch in Japan sehr gut. Dabei hat es im Nachhinein zahlreiche Beschwerden und schlechte Kritiken über Capcom gegeben. Viele Fans äußerten sich sehr bestürzt darüber, dass die Horror-Serie immer weiter von ihren Wurzeln abrückt und sich zu einem konventionellen Action-Spiel entwickelt.

In Japan kann sich Capcom allerdings über die hohen Verkaufszahlen freuen. Alleine 727.854 Einheiten hat man in den ersten zwei Wochen absetzen können. Insgesamt übertreffen die Verkaufszahlen sogar das Ergebnis des Vorgängers, von dem in derselben Zeit nur die Hälfte an Einheiten verkauft werden konnte. Somit kann man von einem Resident Evil 7 sicher ausgehen.

Ein Blick auf die Zukunft der Resident Evil-Serie

The sixth axis wagt einen Ausblick auf die Zukunft der Horror-Reihe, die Fans schockierender Unterhaltung seit Jahren fasziniert. Capcom habe betont, sich mit dem aktuellen Ableger auf die Wurzeln der Serie zu besinnen zu wollen. Indes, so the sixth axis, sei das finale Resultat ein Hybrid aus Action-Elementen und traditionellem Survival-Gameplay.

Das Gaming-Portal mutmaßt deshalb, dass Entwickler Capcom in Zukunft auf eine Zweiteilung setzen könnte. So wäre es möglich, Spin-Offs zu produzieren, die sich je auf eines der genannten Hauptmerkmale fokussiert: Entweder klassischer Horror oder opulente Action. Es sei Capcoms Problem, dass man es mit jedem neuen Teil wirklich allen Fans Recht machen wolle.

ResidentEvil.net: Erstes Online-Event gestartet

Wie The Verge berichtet, wird der Sieger des Wettbewerbes 50.000 Resident-Evil-Punkte erhalten. Diese werden demjenigen gutgeschrieben, der bis zum Ablauf der Frist die meisten Zombies eliminiert. Mit den Punkten lassen sich diverse Goodies freischalten, wie beispielsweise spezielle Anzüge für die Protagonisten oder ausgefallene Waffen. In Zukunft ist mit neuen Boni zu rechnen.

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, muss lediglich seinen Account mit dem Service der Community verbinden. Bisher hatte Capcom hier mit einigen technischen Problemen zu kämpfen, will diese aber schon bald beseitigt haben. Der Service ist kostenlos und soll laut Entwicklungschef Eiichiro Sasaki dafür sorgen, dass Spieler die Kampagne komplett durchspielen.

Resident Evil 6: Video nimmt Quick Time Events auf die Schippe

Wie Cinemablend berichtet, zeigt das Video diverse Szenen des Spieles und kommentiert diese mit Untertiteln. In Situationen, in denen viele Spieler gern ihr taktisches Geschick unter Beweis gestellt hätten, so die Untertitel, sei man dazu gezwungen, stupide auf die Buttons des Gamepads einzuhämmern und mit den Analogsticks zu wackeln.

 

 

Zur Erinnerung: Quick Time Events sind in der Regel vom Spiel erhaltene Aufforderungen, an bestimmten Stellen im Spielverlauf mehrmals hintereinander eine Taste zu drücken oder die Analogsticks zu bewegen. Zwischensequenzen sollen dadurch eine Aufwertung erhalten und den Spieler bei Laune halten. Oft wirken derartige Events jedoch eher deplatziert und/oder aufdringlich.

Resident Evil 6: On-Disc-DLC ist kostenlos

Wie cinemablend berichtet, bestätigt besagte Pressemeldung, dass die Downloadinhalte, die auf der Disc enthalten sind, die Spieler nichts kosten werden. Downloadinhalte, für die Capcom Geld sehen möchte, sind im Gegensatz dazu auf der Disc von Resident Evil 6 erst gar nicht zu finden. Capcom muss nun jedoch damit leben, die Fans unnötig verwirrt zu haben.

Capcom beteuert jedoch, dass man die Meldung so bereits vor Monaten herausgebracht habe. Sie sei jedoch "im Durcheinander verloren gegangen". Bei dem Gratis-DLC handelt es sich um einen zusätzlichen Schwierigkeitsgrad und die Zusatzoption, Adas Kampagne mit einem Teampartner absolvieren zu können. Für die Zukunft verspricht Capcom weitere Mehrspieler-Modi.

Mehrere DLC-Spielmodi für Resident Evil 6 durchgesickert

Laut der Netzseite examiner sollen mehrere Spieler rausgefunden haben, dass die Modi Onslaught, Predator, Siege und Survivors zu einem späteren Zeitpunkt mittels DLC (Downloadable Content) nachgeliefert werden. Onslaught wird auf zwei separaten Karten gespielt. Durch das im Kampf verdiente Geld soll man dem Kontrahenten Monster auf dessen Karte senden können.

Im Modus Predator übernimmt ein Spieler die Rolle von Ustanak, während die anderen als normale Charaktere ihn zu töten versuchen. Auch bei Siege spielt ein Spieler als Monster. Die anderen Spieler müssen ihn davon abhalten die Geiseln zu töten. Das Ziel im Survivors-Modus ist es so viele Gegner wie möglich zu erledigen.

On-Disc-DLC zu Resident Evil 6 geknackt

Wie gamepur berichtet, ist im ersten Video der Unterschied zwischen zwei Schwierigkeitsgraden ersichtlich. Genauer gesagt werden der Schwierigkeitsgrad Pro und der Bonus-Schwierigkeitsgrad No Hope anhand spezifischer Spielszenen miteinander verglichen. Dabei ist zu erkennen, inwiefern sich das typische Verhalten der Gegner auf der jeweiligen Stufe voneinander unterscheidet und sie dem Spieler zu Leibe rücken.

Im zweiten Video wird veranschaulicht, welche zusätzlichen Kostüme und Angriffe der Spieler freischalten kann. Im letzten Video kann nachverfolgt werden, welche Sticheleien im Mehrspielermodus eingesetzt werden können, die sich auf der Disc befinden, um andere Spieler zum eigenen Vorteil zu verwirren. Resident Evil 6 ist seit knapp einer Woche für Xbox 360 und PlayStation 3 erhältlich.

Resident Evil 6: Bereits 4,5 Millionen Kopien ausgeliefert

Am 2. Oktober 2012 erschien der lang ersehnte 6. Teil der Resident Evil-Reihe. Wie Joystiq meldet, wurden bereits 4,5 Millionen Einheiten an die Einzelhändler ausgeliefert. Unter anderem stünde im Vordergrund, alle Vorbestellungen bedienen zu können. Zwar spiegeln die Auslieferungen nicht die direkten Verkaufszahlen wider, jedoch deuten die Zahlen auf die Popularität des Spieles hin.

Capcom gab an, dass man bis Juni 2012 etwa 50 Millionen Einheiten des Resident Evil-Franchise verkauft habe, zu dem die Videospiele aller Plattformen (PlayStation 3, Xbox 360, Nintendos GameCube und Wii U, sowie weitere Systeme) zählen. Der 6. Teil bietet unter anderem vier verschiedene Single-Player-Modi, von denen einer erst freigespielt werden muss.

Resident Evil 6: Neuer DLC erhältlich

Wie der Blog techgadgetsweb berichtet, gab der Entwickler Capcom bekannt, dass zeitgleich zu dem Release des heiß erwarteten PlayStation 3- und Xbox 360-Spiels Resident Evil 6 schon bald weitere Spielmodi zum Download bereit stehen werden. Diese geplanten Spielmodi, Survivors, Predators und Siege, werden online mit bis zu fünf weiteren Spielern zu genießen sein.

Außerdem sind weitere Karten für alle Spielmodi in Zukunft geplant. Von den Spielern erreichte Erfolge und Statistiken können auf der neuen Resident Evil Onlineplattform (ReisdenEvil.net), die zeitgleich mit dem Hauptspiel erscheint, gespeichert und dort mit den Daten von anderen Spielern verglichen werden. Resident Evil 6 ist am zweiten Oktober erschienen und hat durchwachsene Bewertungen erhalten.

Bilder von Monstern und Kreaturen in Resident Evil 6

Das australische Online-Magazin kotaku.com.au zeigt allen Neugierigen schon im Vorfeld der Veröffentlichung eine Art digitales "Handbuch", in dem einige der monströsen Gegner aus dem sechsten Teil des Horror-Shooters "Resident Evil", der am 02. Oktober in den Vereinigten Staaten und zwei Tage später in Japan erscheinen wird, abgebildet und kurz beschrieben sind.

Neben altbewährten Kreaturen wie Zombies, die optisch auf Vordermann gebracht und an die neue Grafik angepasst wurden, gibt es auch eine ganze Reihe neuer Monster, die allesamt ihre Eigenarten haben. Viele von ihnen sind, gemäß der Geschichte des Spiels, von einem bösartigen Virus infizierte Menschen, die mutiert sind und völlig neue Gestalt angenommen haben. 

Resident Evil 6: Neuer Trailer von der Tokyo Game Show

Der neue Resident Evil 6-Trailer von der Tokyo Game Show ist sehr cineastisch geraten und offenbart Näheres zur Geschichte. Gezeigt wird neben den einzelnen Hauptcharakteren (Leon Kennedy, Chris Redfield und Jake Muller) auch Schlüsselszenen, an denen sich die drei Handlungsstränge überschneiden. Laut Capcom wird das Spiel zu seinen Horrorwurzeln zurückkehren.

Resident Evil 6 - Tokyo Game Show 2012 Trailer
Im fertigen Spiel werden drei verschiedene Kampagnen für die Hauptcharaktere enthalten sein, die zeitlich jedoch nicht an den Vorgänger heranreichen sollen. Dafür bietet Resident Evil 6 einen kooperativen Mehrspielermodus, der offline und online gespielt werden kann. Der Titel erscheint im Oktober für die Xbox 360 und die PlayStation 3, eine PC-Version wird später folgen.

Resident Evil 6 Entwickler diskutieren über Action und Horror.

In einem auf Gameranx veröffentlichten Interview erklärten der Producer und der Director von Resident Evil, wie die Action in das Spiel kam. Es gibt vier Kampfplätze, die es den Entwicklern ermöglichten, Horror in seinen verschiedenen Facetten darzustellen: klassischen Resident Evil Horror, Horror auf dem Kampffeld innerhalb einer Gruppe,  Verfolgungskampf mit einer Kreatur und eine Einzelspielererfahrung.

Es gibt Möglichkeiten, Action zum Horror werden zu lassen: leistungsstarke Waffen mit begrenzter Munitionsmenge beispielsweise. Fazit ist, dass sich Horror und Action nicht unbedingt ausschließen müssen. Dieser Meinung sind jedenfalls die Resident Evil 6 Entwickler. Am 2. Oktober können die Spieler entscheiden, wie gut die neue Entwicklung des bekannten Horrors, gewürzt mit Action, gelungen ist.

Resident Evil 6 für PC verschoben

Wie Co-Optimus berichtet, verzögert sich die PC-Version von Resident Evil 6 auf unbestimmte Zeit. Zeitgleich versprach Capcom allerdings, keine Portierungsfehler wie bei den Vorgängern zu machen. Da der vierte Teil der Resident Evil-Reihe mit Fehlern behaftet war, zog Capcom offenbar die Reißleine und möchte sich mit der Portierung ausreichend Zeit lassen. 

Christian Svensson - Senior Vice President bei Capcom - gab an, dass das mit der PC-Portierung beauftrage Entwicklerteam zwar klein, für die anspruchsvolle Aufgabe aber durchaus ausreichend besetzt sei. Die Versionen für Xbox 360 und Playstation 3 bleiben von Capcoms Plänen allerdings unberührt und erscheinen planmäßig am 02. Oktober 2012. 

Die Gerüchteküche um Resident Evil 6 brodelt

Ada Wong soll die Gegenspielerin von Chris Redfield werden. Der wiederum soll nun angeblich mit Jill Valentine verheiratet sein. Einige Fans der Resident-Evil-Reihe spekulieren, ob die Neuerscheinung noch viel mit dem ursprünglichen Spielformat der Reihe zu tun hat. Ferner sollen zum Erscheinungstermin herunterladbare Zusatzinhalte bereitstehen, berichtet das Spieleportal In Entertainment.

 

 

In diesen drei Modulen werden im Netz Online-Spieler in drei Mehrspielermodi auf ihre Kosten kommen können. Bis zu sechs Spieler haben in den Spielemodi Survivors, Siege und Predator die Möglichkeit, mit- und gegeneinander anzutreten. Der über diesem Absatz eingebundene neue Trailer bietet einen Vorgeschmack auf das Spiel und die zu erwartende Hintergrundgeschichte und möglicher Spielcharaktere.

Die Resident Evil 6 Demo jetzt auf Xbox Live und PSN erhältlich!

Ab sofort ist die Resident Evil 6 Demo via Xbox Live und PlayStation Network erhältlich. Xbox-Spieler benötigen vorerst einen Gold-Account, PlayStation-Spieler einen Plus-Account um die Demo downloaden zu können. Zumindest PS3-User können die Demo auch ohne eine PS Plus-Mitgliedschaft herunterladen, allerdings wird hierfür ein US-amerikanischer Account benötigt. Im US-Store wird aktuell kein PS Plus für die Demo vorausgesetzt,

In der Demo können drei kurze Missionen, entweder allein oder mit einem Freund, bestritten werden. Spieler bekommen so einen guten Ersteindruck der verschiedenen Settings. Gespielt werden können 15-minütige Missionen mit Leon Kennedy, Chris Redfield und Serienneuzugang Jake Muller.

Erster Testbericht zu Resident Evil 6 veröffentlicht

Wie examiner berichtet, gebührt diese Ehre dem Official PlayStation Magazine Italy. Das Fachblatt gab dem Spiel 9 von 10 möglichen Punkten und fügte hinzu, dass es sich bei dem Spiel um eine "herrliche Rückkehr" des Resident-Evil-Franchises handle. Jedoch verfüge der Titel auch über einen herben Kritikpunkt bezüglich des Mehrspielermodus.

So leide der Koop-Modus im Splitscreen unter denselben Problemen, unter denen auch der Vorgänger Resident Evil 5 zu leiden hatte. Für die Xbox 360 und die Playstation 3 wird das Spiel in Europa Anfang Oktober erscheinen, eine PC-Version wird später folgen. 

Resident Evil 6: Exklusiv-Inhalt für Xbox 360

Dass die Xbox 360-Version von Resident Evil 6 zusätzlichen Spielinhalt erhalten würde, dürfte nicht viele Spieler überrascht haben. Hersteller Microsoft hat bereits häufiger Exklusivdeals mit diversen Studios ausgehandelt, beispielsweise um einen DLC zeitexklusiv anbieten zu können. The Sith Axis zufolge wird es für die Xbox 360-Version drei weitere DLC Multiplayer-Modi geben.

Die Titel der Modi heißen Survivors, Predator und Siege. Sie bieten dem Spieler viele verschiedene Möglichkeiten, sich mit Freunden in den Zombiekampf zu begeben. Im Siege-Modus muss man einen Nichtspielercharakter beschützen, im Predator-Modus schlüpft man in die Rolle des Ustanak, im Survivors-Modus taucht man wieder als gegnerischer Charakter auf, wenn man getötet wurde.

Resident Evil 6: Special Edition samt Lederjacke für 999 Euro erhältlich

Für richtige Resident Evil Fans gibt es eine Sonderedition von Resident Evil 6 zu einem stolzen Preis von 999 Euro. Darin enthalten ist natürlich das Spiel für Xbox 360 oder auch PS3. Damit jedoch nicht genug, denn zusätzlich gibt es die originale Lederjacke aus dem Spiel; gepaart mit Stickern, Boxen und Maps.

Die Boxen kommen in dem Set auf eine Stückzahl von insgesamt vier. Alle Boxen weisen natürlich ein unterschiedliches Design auf. Selbiges gilt auch für die dazu gelegten Sticker. Im Vordergrund steht jedoch eindeutig die Resident Evil Lederjacke, die eine sehr gute Verarbeitung mit sich bringt und aus hochwertigem Wildleder hergestellt wurde. Nur für echte Fans! Weitere Informationen zum Thema gibt es hier auf netzwelt.

Neuer Resident Evil 6 Trailer zeigt Rambo Action

Wie Gaming Blend berichtet, weist der aktuelle Trailer von Resident Evil 6 starke Tendenzen in Richtung Action-Game auf. So ginge es bei Teil 6 des von Shinji Mikami erdachten Spiels hauptsächlich darum, Zombies mit leistungsstarken Schuss- und Feuerwaffen zu erlegen. Mit dem ursprünglichen Horror-Survival Game habe der Ableger hingegen nicht mehr viel gemein.

Dennoch glaubt Gaming Blend Autor William Usher, dass Spielefans auf ihre Kosten kommen werden. Hätte man ihnen den Trailer, der dieses Mal aus der Perspektive von Chris Redfields Landsmann Piers konzipiert ist, aber kommentarlos vorgespielt, seien sie vermutlich nicht auf die Idee gekommen, dass es sich um den 6. Teil von Resident Evil handelt.

Resident Evil 6: Demo für Xbox 360 und PlayStation 3

Capcom hat nun überraschend bekannt gegeben, dass eine Demo zu Resident Evil 6 erscheinen werde - nicht nur wie bisher für die Besitzer des Rollenspiels Dragon's Dogma. Wie Eurogamer meldet, werde die Demo für die Besitzer der Xbox 360 und der Playstation 3 spielbar sein und am 19. September erscheinen. 

Der europäische PlayStation Store wird regelmäßig am Mittwoch mit neuen Inhalten aufgefrischt. Der Inhalt der Demo wird sich zwar nicht von der bisherigen Version unterscheiden, ermöglicht den Spielern dennoch einen ersten Einblick in den neuen Teil der Horror-Shooter-Serie, der Anfang Oktober erscheint. Spielbar werden jeweils drei kurze Abschnitte der verschiedenen Single-Player-Kampagnen sein.

Resident Evil 6: Versteckter Spielmodus entdeckt

Siliconera zufolge ist es möglich, auf die Hilfe des Partners in Resident Evil 6 zu verzichten. Zwar wird er nach wie vor präsent sein und Türen öffnen, sobald Sie jedoch am Boden liegen, müssen Sie aus eigener Kraft wieder aufstehen. Bisher ist die sogenannte "Lone Wolf"-Fähigkeit allerdings noch weitestgehend unbekannt.

Der Marketing Coordinator im Hause Capcom - Mike Lunn - wollte sich nicht zu dem versteckten Spielmodus äußern, für dessen Aktivierung man eigene Skillpoints benötigt. Resident Evil 6 erscheint am 2. Oktober 2012 für die Xbox 360, die Playstation 3 und den PC. Den Spieler erwarten neue Onlinemodi und vier spielbare Charakterkampagnen.

Neue Details zu ResidentEvil.net

So wird ResidentEvil.net alle gemachten Fortschritte eines Spielers festhalten, zum Beispiel die Anzahl der erledigten Zombies, wie oft der Spieler Heiltränke benutzt und welche Waffe er bevorzugt hat. Der Service wird zeitgleich mit dem neuen Resident Evil 6 am 2. Oktober diesen Jahres an den Start gehen.

ResidentEvil.net ist vergleichbar mit Call of Duty: Elite, dem Zusatzdienst für Activisons actionreichen Ego-Shooter. Ebenso wie dieser wird es Meisterschaften, Online-Matches und Vergleiche zwischen Spielern ermöglichen. Screenshots und ein erster Trailer des Services, der kürzlich auf der Gamescom in Köln enthüllt wurde, finden Sie direkt auf ResidentEvil.net.

Resident Evil 6: Gestohlene Software bereits einen Monat vor Release im Umlauf

Vor einer Woche waren erste Exemplare des Spiels Resident Evil 6 in Polen im Einzelhandel aufgetaucht. Capcom bestätigte den Vorfall und stellte klar, dass es sich bei den aufgetauchten Exemplaren um gestohlene Software handelt. Dabei handelt es sich laut Capcom um die deutschen USK Playstation3-Version des Spiels.

Der Besitzer einer solchen gestohlenen Kopie versucht nun, das Spiel zu einem unverhältnismäßig hohen Preis über die Onlineplattform eBay zu verkaufen. Er verlangt eine Summe von 1196,76 EUR für eine der gestohlenen Vorabversionen von Resident Evil 6. Das aktuell höchste Gebot liegt nach letzten Informationen bei einem Preis von 478,78 EUR. Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier auf netzwelt.

Resident Evil 6: Demolevel zeigt Einblicke

Wie die Seite VG24/7 schreibt, bestätigt die Demo die Erwartungen von der sechsten Auflage der mittlerweile zum Klassiker avancierten Spieleserie; wieder einmal kämpft Protagonist Chris Redfield gegen allerlei Monster und Ungetüme, die ihren Ursprung in den Machenschaften des Umbrella-Konzerns haben. Die Riesenschlange im Demolevel verfügt über riesige wackelnde, beinähnliche Zähne.

Das neue Resident Evil wird im Oktober für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Zusätzlich wird ein Community-Service mit Namen residentevil.net ins Leben gerufen; ein besonderes Feature der Spielemacher von Capcom wird ein neuer Multiplayer-Modus namens "Agent Hunt" sein, bei dem der Spieler in die Rolle eines Monsters schlüpft und in die Spielewelt alteingedienter Resident-Evil-Spieler eingreift.

Capcom lockt Vorbesteller mit besonderem Goodie

Fans der Resident Evil-Reihe erwarten mit Spannung den 6. Teil, der am 2. Oktober erscheinen soll. Für Vorbesteller hat sich Capcom laut mcvuk etwas Besonderes überlegt: Wer im Online Store von Capcom Resident Evil 6 vorbestellt, erhält einen Regenschirm im Umbrella-Design. Passend dazu gibt es einen Überzug, der ebenfalls das Umbrella-Logo trägt.

Bereits jetzt haben die bisherigen Vorbestellungen des Horrorgames alle Erwartungen übertroffen und Rekorde anderer Resident Evil-Teile eingestellt. Seitdem Resident Evil 6 im Januar für die XBox 360und die Playstation 3 angekündigt wurde, werden Fans immer wieder mit neuen Trailern auf die Fortsetzung der Geschichte rund um die Umbrella Cooperation eingestimmt.

Resident Evil 6: Spielebericht aus England

Die britische Zeitung The Guardian hat einen ersten Spielebericht zu Resident Evil 6 veröffentlicht. Man zeigte sich von den drei Single-Player-Kampagnen angetan, die man mit Chris Redfield, Jake Muller und Leon Kennedy bestreitet. Hat man diese Kampagnen absolviert, wird ein zusätzlicher Charakter freigeschaltet. Hierbei handelt es sich um Ada Wong. 

Obwohl die drei Geschichten der Charaktere miteinander verbunden sind, ist jede Kampagne eine in sich schlüssige und individuelle Herausforderung. Auch auf die übliche Resident Evil-Atmosphäre hat Capcom offenbar nicht verzichtet. Neben beeinträchtigter Sicht tragen auch die Soundeffekte zum Gruselfaktor des Survival-Horror-Klassikers bei. Die Gesamtspielzeit des Einzelspieler-Modus' beträgt circa 40 Stunden. 

Resident Evil 6: Capcom kündigt Community Service an

In weniger als zwei Monaten erscheint der lang ersehnte sechste Teil der Resident Evil-Reihe. Capcom hat nun bekannt gegeben, dass den Spielern mit ResidentEvil.net ein Community Service zur Seite steht. Ziel der Plattform ist es, nicht nur den Wettbewerbsfortschritt aufzuzeichnen, jedem Spieler werden ferner High Scores und Statistiken angezeigt.

Zusätzlich können sich befreundete Spieler zusammentun, um Bonusinhalte wie Kostüme freizuschalten. Eine Mission könnte etwa daraus bestehen, an einem Wochenende gemeinsam 10.000 Zombies zu töten. Zurzeit handelt es sich bei dem Community Service noch um eine reine PC-Plattform, ob Portierungen auf andere Systeme oder gar Apps folgen, wurde nicht bekannt gegeben. 

Resident Evil 6: Neue Screenshots vom Agent Hunt-Modus

Was viele Fans der Resident Evil-Reihe gefreut haben dürfte, war die Ankündigung, dass es beim 6. Teil eine zusätzliche vierte Kampagne geben wird. So wird man in der Lage sein, nach Beendigung der drei Story-Kampagnen den Charakter Ada Wong freizuspielen. Außerdem erwartet Sie den Screenshots von Computer and Videogames zufolge ein actiongeladener Agent Hunt-Modus.

Aufgabe der Spieler wird sein, einen Part im Spiel der anderen Spieler zu übernehmen. In diesem Online-Modus tarnen Sie sich als Zombie und gehen auf Agentenjagd. Als Agent weiß man jedoch nicht, welche der Zombies nicht von künstlicher Intelligenz gesteuert werden. Den Entwicklern zufolge soll das die Spannungskurve drastisch nach oben steigen lassen.

Achievement-Liste bereits bekannt

In weniger als zwei Monaten erscheint Resident Evil 6. Eurogamer hat nun die Achievement-Liste für die Xbox 360 veröffentlicht. Für das Beenden einer Story-Kampagne erhalten Sie gleich fünf Achievements, je Kapitel ein Achievement. Ferner gibt es einige geheime Achievements, etwa für die Kampagne des zusätzlichen Charakters Ada Wong, die allerdings freigespielt werden muss.

Traditionelle Schwierigkeits-Modi werden ebenfalls wieder Einzug halten, so kann man das Survival-Horror-Spiel in Amateur, Normal, Veteran oder Professional beenden. Weitere Achievements erhält man für das Sammeln von Figuren, für das Beenden des Tutorials und für das Töten einer gewissen Anzahl von bestimmten Gegnertypen. Die Trophäen für die Playstation-Version werden erwartungsgemäß gleich ausfallen.

Erste Screenshots zum Agent Hunt Modus aufgetaucht

Capcom hat vier neue Screenshots zu Resident Evil 6 veröffentlicht. Auf den Bildern ist der sogenannte Agent Hunt Modus zu sehen - ein Teil des Online-Inhalts. Dieser wurde vorherige Woche bestätigt. Spieler können ein Teil des Online-Spiels anderer Spieler werden, indem sie in die Rolle der Zombies schlüpfen und die Agenten jagen.

Zwar erhält der Spieler eine Information, wenn andere Gamer an seinem Spiel teilnehmen, jedoch erfährt er nicht, welche der Gegner nicht von künstlicher Intelligenz gesteuert werden. Zusätzlich wurde Ada Wong als vierter spielbarer Charakter bestätigt. Hat man die Storyline der anderen drei spielbaren Charaktere durchgespielt, wird Ada Wong schließlich freigeschaltet.

Online als Monster Mitspieler jagen

Bisher äußerte sich Capcom vornehmlich zu Einzelspieler- und Koop-Kampagnen Details von Resident Evil 6. Wie "VG247" nun erfuhr, wird der neue "Agent Hunter"-Modus nach erstmaligem absolvieren des Titels freigeschaltet. Dort können Sie im Multiplayer-Part die Rolle der Monster übernehmen und in bestimmten Arealen den Helden jagen. Sofern dies geschieht, erhalten Sie im Spiel eine Nachricht.

Es dürfen sich mehrere Teilnehmer als Monster einklinken, die interne Absprache funktioniert dann via Voice Chat. Offenbar soll Resident Evil 6 den Spieler so auch abseits der Singleplayer-Kampagne länger motiviert an den Bildschirm fesseln. Die geplante Veröffentlichung des Titels ist am 2. Oktober 2012 für Xbox360 und Playstation 3.

Ada Wong kann in Resident Evil 6 freigeschaltet werden

Ada Wong gehört zu den beliebtesten und attraktivsten Charakteren aus Resident Evil. Im sechsten Teil der Survival-Horror-Reihe wird sie spielbar sein, wie vg247 berichtet. Allerdings muss der Spieler etwas dafür tun. Um Ada Wong freizuschalten, müssen die Kampagnen von Leon, Chris und Jake durchgespielt werden. Anschließend wird Ada Wong freigeschaltet.

Im Gepäck hat sie eine Armbrust und Zeitbomben. Bis zum 02. Oktober müssen sich die Spieler noch gedulden; erst dann erscheint Resident Evil 6. Im Multi-Player-Modus wird es Spielern ferner möglich sein, selber als Zombie im Match der anderen Spieler aufzutreten. Zudem soll es während des Spiels einige Auto-Szenen geben.

Survival Horror frustrierte Spieler

Klassische Survival Horror-Elemente halten immer weniger Einzug in neue Resident Evil-Ableger. Masachika Kawata behauptet :"Dass sie die Freiheit des Spielers einschränkt und ihm dank begrenzter Slots, wenig Munition und ähnlicher Dinge ein Gefühl der Hilflosigkeit und Angst vermitteln würde." Dies sorgte über Jahre hinweg für eine zunehmende Verdrossenheit bei den Fans.

So berichtet Masachika Kawata gegenüber der britischen Zeitschrift Play fortführend :"Action-Elemente gewannen im Survival Horror immer mehr die Oberhand, um den Frust dieser Einschränkungen beim Spieler abzubauen." Der neueste Ableger Resident Evil 6 erscheint am 2. Oktober 2012 für Playstation 3 und Xbox360. Bis dahin bleibt abzuwarten, ob das neue Konzept aufgeht.

Rückkehr der Zombies

Klassische Zombies suchten wir in beiden Vorgängern zuletzt vergebens. Wie VG247 berichtet, bringt Capcom sie in Resident Evil 6 erneut zurück. Ausschlaggebend dafür war einerseits umfangreiches Fan-Feedback und andererseits die Tatsache, dass jene Untoten derzeit arg beliebt sind. Executive Producer Hiroyuki Kobayashi entschied sich mit seinem Team daraufhin für eine Reaktivierung der wandelnden Toten.

Diese wiederum sind modifiziert und lediglich auf den ersten Blick hin tumb und langsam dahinschlurfend. Kobayashi zufolge "bewegen sie sich bei Sichtkontakt plötzlich schnell und versuchen euch zu greifen. Sie sind größtenteils Zombies, aber haben noch ausreichend Energie für einen gewissen Pep." Resident Evil 6 erscheint für PS3 und Xbox 360 im November.

KI bekommt eigene Munition

Produzent Yoshiaki Hirabayashi bestätigte in einem Interview mit GameInformer, dass in Resident Evil 6 beide Partner nun separat mit Munition von erledigten Gegnern versorgt werden. Spieler kritisierten im Vorgänger das Resourcen-Managment des KI-Partners, der in seiner Sammelwut selten genug übrig lies. Deshalb wolle man einen Schritt zurücktreten und dies ändern.

Resident Evil 6 erscheint im vierten Quartal dieses Jahres auf dem Markt. Zehn Jahre nach den Ereignissen des ersten Resident Evil-Spiels versuchen Leon S. Kennedy in Tall Oaks und Chris Redfield, in China einen zweiten Ausbruch der Zombie-Epidemie zu verhindern. 

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

Dell Vergleichstest All-In-One-PC Vier Modelle von Dell, Lenovo und Sony

Diese vier Rechner schaffen Platz auf dem Schreibtisch und machen auch optisch eine gute Figur. Im Vergleichstest treten All-In-One-PCs der Marken...

Datenschutz Collusion Tracking-Cookies auf der Spur

Das AddOn Collusion für Firefox und Chrome zeigt in Echtzeit, welche Seiten für wen Daten sammeln und wie die Online-Werbebranche zusammenhängt....