18. Januar 2013: Massive technische Probleme bei The War Z

The War Z: Zombie-MMO kämpft mit technischen Problemen

Mit The War Z erscheint demnächst ein Massen-Mehrspieler-Online-Spiel (MMO), bei dem die Spieler sich gegen unzählige Untote zur Wehr setzen müssen. Zusammenarbeit unter den Spielern wird in diesem Titel besonders wichtig sein, denn überlebensnotwendige Ressourcen sind rar.

?
?

Inhaltsverzeichnis

  1. 118. Januar 2013: Massive technische Probleme bei The War Z
  2. 2Erste Eindrücke zu The War Z
  3. 3The War Z: Marketplace sorgt für Ungerechtigkeit
  4. 4Neue Inhalte für The War Z
  5. 5The War Z: Chef-Produzent im Interview
  6. 6The War Z kopiert Rechtstext von League of Legends
  7. 7Weitere Screenshots zu The War Z aufgetaucht
  8. 8The War Z-Produzent: "Habe kein Problem mit Vergleichen"
  9. 9Alphatests des Zombie-Shooters The War Z haben begonnen
  10. 10The War Z lädt zur exklusiven Beta ein
  11. ...aufklappen
  12. 11War Z: Alpha-Testphase angelaufen
  13. 12Neues Video von The War Z präsentiert Barrikaden, Zombies und Nahkampf
  14. 13Sieben Minuten The War Z-Gameplay veröffentlicht!
  15. 14The War Z: Gemeinsam gegen Zombies
  16. 15 The War Z: Gekaufte Items gehen verloren
  17. 16The War Z: Anders als die Mitbewerber?
  18. 17War Z Grafik weitaus besser als die des Games DayZ
  19. 18Details zur The War Z-Beta bekannt
  20. 19Neue Gameplay Screenshots zu War Z veröffentlicht
  21. 20The War Z Beta-Test: Hohe Nachfrage 
  22. 21Entwickler über The War Z: Kein gewöhnliches Spiel
  23. 22Überblick Zombie-Trend
  24. 23Zombies, DayZ und Fallout als Vorbild
  25. 24Apokalypse auf 400 Quadratkilometern
  26. 25Noch Alpha-Phase

The War Z: Aktuelle Screenshots

  • Bild 1 von 4
  • Bild 2 von 4
  • Bild 3 von 4
  • Bild 4 von 4

Werbung

Zombie-Jäger werden an diesem Artikel ihre Freude haben, denn in regelmäßigen Abständen werden hier Screenshots, Videos und weitere spannende Informationen frisch aus der Post-Apokalypse veröffentlicht.

18. Januar 2013: Massive technische Probleme bei The War Z

Laut der Mitteilung auf der Seite Nowgamer.com  gibt es noch immer Probleme mit dem Forum und der Homepage, die für Spieler nicht zugänglich sind. Die Server hingegen bieten einen unregelmäßigen Zugriff. Jedoch wurde das Problem, welches seit dem 3. Januar besteht, noch nicht zufriedenstellend gelöst.

Offenbar resultieren die Schwierigkeiten aus einem DDoS-Angriff, der eine  Attacke auf ein einzelnes Ziel darstellt, welches dann nicht mehr für Sie erreichbar ist. Auch wenn mittlerweile viele Spieler zurück ins Spiel kamen, gestaltet sich der Zugriff für andere noch schwierig. Leider gibt es noch keinen Termin, zu dem das Spiel wieder flüssig laufen wird.

Erste Eindrücke zu The War Z

Wie ripten berichtet, bedienten sich die Entwickler von Hammerpoint Interactive dabei einiger Klischees. Die Story des Spiels ist im Jahre 2019 angesiedelt - fünf Jahre nachdem auf der Erde eine schlimme Krankheit ausgebrochen ist, die Menschen in Zombies verwandelt. Das Ziel des Spielers ist also ganz klar: Überleben. Und zwar mit allen Hilfsmitteln.

Indes kranke das Spiel darunter, dass nicht nur Zombies nach dem Leben des eigenen Charakters trachten, sondern auch andere Spieler: Einige würden einfach wild um sich schießen und somit auch Menschen eliminieren. Das Spiel verfüge darüber hinaus über eine hervorragende Klangkulisse und nette Grafikdetails. Genre- und Multiplayerfans sollten den Titel definitiv im Auge behalten.

The War Z: Marketplace sorgt für Ungerechtigkeit

Wie gamespy berichtet, läge dies zu einem Großteil an dem von den Entwicklern angebotenen Marketplace. Man habe erwartet, dass dieser lediglich optische Goodies wie Masken oder Hüte anbieten würde. Tatsächlich beinhaltet er jedoch viel mehr: Die Spieler können auf verbesserte Waffen - wie beispielsweise einen mit Nägeln versehenen Baseballschläger - und Verbandskästen zurückgreifen.

Das Spiel verfehle dadurch seinen eigentlichen Zweck, denn eigentlich sollte die Herausforderung für den Spieler darin bestehen, sich mit möglichst wenig Hilfe gegen die Zombies zu behaupten. Entwickler Hammerpoint rechtfertigt sich jedoch damit, dass die Items nur gegen In-Game-Währung erwerbbar wären: Wer sie haben möchte, müsse dafür auch entsprechend Zeit investieren.

Neue Inhalte für The War Z

Die Netzseite Gamershell berichtet, dass das Zombie-Survival-Spiel The War Z neue Inhalte spendiert bekommt. Es wurden neben neuen Zombie-Modellen auch weitere spielbare Bereiche hinzugefügt. Es sind größere Städte enthalten, wodurch die Map nun doppelt so groß wie ursprünglich ist. Außerdem werden am Marktplatz spezielle Gegenstände für Halloween angeboten.

Das Spiel The War Z spielt in einer von Zombies überfallenen Welt. Der Spieler befindet sich in diesem Multiplayerspiel in einer postapokalyptischen Welt fünf Jahre nach dem Ausbruch der Seuche. Horden von Untoten durchstreifen die Städte und die Menschheit hat sich zu gesetzlosen Nomaden entwickelt, deren einziges Ziel es ist zu überleben.

The War Z: Chef-Produzent im Interview

VG247 führte nun ein Interview mit dem Chef-Produzenten Sergey Titov. Er reagierte gelassen und sagte in Bezug auf die Kopie-Vorwürfe: "Es macht uns nichts aus, mit DayZ verglichen zu werden - wir mögen die Mod sogar. Wir hoffen, dass die Spieler letztendlich sowohl die Standalone-Versionen von The War Z als auch von DayZ spielen werden."

Zudem sprach die VG247-Redaktion ihn darauf an, ob die Zombie-Thematik ihren Reiz verloren habe. Dazu Titov: "Meiner Meinung nach wird das Zombie-Genre nie übersättigt sein, solange es sich kontinuierlich anders präsentiert. Wenn man die Typen von Zombie-Spielen betrachtet, dann erkennt man, dass sie sich in Bezug auf das Gameplay und die Geschwindigkeit immer weiterentwickelt haben."

The War Z kopiert Rechtstext von League of Legends

Die wenigsten Menschen lesen die Rechtsvereinbarungen mit Softwareherstellern, denen sie bei der Installation von Programmen zustimmen. Ein aufmerksamer Leser hat beim MMO The War Z bemerkt, dass selbst Unternehmen offenbar nicht immer ganz so ernst mit den Rechtstexten umgehen. Ein Abschnitt des Vertrags scheint unverändert aus der EULA von League of Legends kopiert und eingefügt.

Beide Unternehmen haben sich zu der fälschlichen Nennung und offensichtlichen Kopie noch nicht näher geäußert. Wahrscheinlich handelt es sich um nicht mehr als einen peinlichen Flüchtigkeitsfehler ohne ernsthafte Konsequenzen. 

Weitere Screenshots zu The War Z aufgetaucht

Der Titel wurde im Vorfeld bereits dafür kritisiert, dass er der erfolgreichen Zombie-Mod DayZ enorm ähnele. Wie gadget helpline nun berichtet, trifft dies sowohl auf das Gameplay als auch auf die Optik zu. Der Spieler sieht sich mit Zombies konfrontiert, muss sich gegen diese zur Wehr setzen und nebenbei auf die eigene Versorgung achten.

Die Spieler werden im lokalen Mehrspieler-Modus und online auf eine Textchat-Funktion zurückgreifen können. Der eigentliche Survival-Aspekt werde dadurch eingedämmt, dass die Spieler Waffen kaufen dürfen und es ihnen gestattet ist, diese zwischen den Charakteren zu tauschen. gadget helpline ist sich relativ sicher, dass The War Z das Dasein einer schäbigen Kopie fristen wird.

The War Z-Produzent: "Habe kein Problem mit Vergleichen"

Wie GamesOn erfahren hat, ist Produzent Sergey Titov alles andere als empört, wenn er auf die Ähnlichkeit der beiden Titel angesprochen wird. "Ehrlich gesagt sind wir sogar Fans von der Mod", sagte er über DayZ. Er hoffe sogar, dass Genre-Fans beide Titel spielen werden. The War Z differenziere sich durch mehr Kreativität.

"Wir haben nicht das Ziel, besser als DayZ zu sein oder es gar zu ersetzen. Es gibt in diesem Genre definitiv Platz für zwei großartige Spiele und wir sind davon überzeugt, dass das die Fans genau so sehen". The War Z lege darüber hinaus Wert darauf, dass die Spieler eigene Szenarien erstellen würden.

Alphatests des Zombie-Shooters The War Z haben begonnen

Laut des Branchendienst Videogaming 24/7 ist das von Fans heiß erwartete online Computerspiel The War Z bereits in die Aplphatestphase gestartet. Laut VG24/7 können Kunden die Legend oder Pionier Version des Spieles vorbestellt haben, an dieser Alphatestphase bereits teilnehmen. Am 31. Oktober soll es dann in die geschlossene Betatestphase gehen.

The War Z wird ein Mehrspielerspiel, welches nur online gespielt werden kann, und wird erstmals die Zombiethematik in dieses Genre bringen. Gerade jetzt, wo Onlinespieleriesen wie World of Warcraft über einen Spielerrückgang klagen, stehen die Chancen für The War Z gut, sich ein großen Teil des heiß umkämpften Onlinemultiplayer-Marktes zu sichern.

The War Z lädt zur exklusiven Beta ein

Der The War Z-Entwickler Hammerpoint hat die Spieler nun zu einem geschlossenen Beta-Test eingeladen. Wie Joystiq meldet, soll die Beta am 31. Oktober starten. Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein kostenfreies Angebot. Die Teilnahme wird den Spielern ermöglicht, die den Multiplayer-Überlebenskampf vorbestellt haben. Dieser ist in drei unterschiedlichen Paketen erhältlich.

Das günstigste Paket Survivor kostet 19,49 US-Dollar und belohnt die Teilnahme zusätzlich mit einem Foren-Emblem. Mit dem Pioneer-Paket für 29,99 US-Dollar können Spieler bereits am 15. Oktober am Alpha-Test teilnehmen und erhalten virtuelle Güter wie Ingame-Geld. Das Legend-Paket bietet für 49,99 US-Dollar mehr Ingame-Geld und farbliche Hervorhebungen in den Foren.

War Z: Alpha-Testphase angelaufen

War Z wird das erste Massive-Muliplayer-Online-Spiel sein, das als Shooter auf eine offene Welt ohne komplexe Story setzt. Wie co-optimus jetzt berichtet, legt Entwickler Hammerpoint Active großen Wert auf einen überzeugenden Koop-Modus. Auch die Kommunikation unter den Teammitgliedern soll einen Kernaspekt des Spieles ausmachen - korrekte Absprache sei der Schlüssel zum Sieg.

 

 

In dem Video ist zu sehen, wie ein Team mehrerer Spieler eine Welle anrückender Zombies ausschaltet. Daraufhin ist es ihnen möglich, wichtige Überlebensitems wie Wasser und Bandagen einzusammeln. Darüber hinaus ist ersichtlich, dass ein Schuss in den Kopf des Zombies die effektivste Kill-Methode darstellt. Auf der Website des Entwicklers ist das Spiel bereits vorbestellbar.

Neues Video von The War Z präsentiert Barrikaden, Zombies und Nahkampf

In dem neuen Video von FPS General ist zu sehen, wie die Zombies im Nahkampf mit Gegenständen bekämpft werden. Die Version von The War Z weist noch einige Mängel auf, was angesichts des Alphastatus aber nicht verwunderlich ist. So sind manche Sounds noch nicht eingebaut und hier und dort fallen kleinere Unstimmigkeiten auf.

 

 

Einige Zombies werden beim Beschuss grafisch etwas durchgerüttelt, die meisten Figuren sind aber sonst gut animiert und detailreich. Die Spielumgebung ist atmosphärisch und stimmig aufgebaut und es bleibt zu hoffen, dass man mit ihr noch mehr interagieren kann. Der erfolgreiche Konkurrent DayZ lebt nämlich von der düsteren Atmosphäre des Schreckens.

Sieben Minuten The War Z-Gameplay veröffentlicht!

Wie joystiq berichtet, hat IGN ein Video veröffentlicht, das interessierte Spieler schon mal mit dem neuen Ambiente dieses Zombie Survival-Games vertraut machen will. Was es denn wirklich an völlig Neuem geben kann, scheint auf den ersten Blick zwar schwer zu sagen - dennoch: Es ist spannend, wenigstens einen flüchtigen Einblick erhaschen zu können.

 

 

 

 

Sehr viel Einblick verleihen die sieben Minuten zumindest in das Inventar des neuen Spiels, das UI sowie die verschiedenen Umgebungen. Die Grafik erscheint zudem mehr als vielversprechend! Düster und ganz in Endzeitstimmung gehalten - da macht ein apokalyptisches Spiel wie The War Z erst so richtig Spaß! Für Zombiefans das Richtige.

The War Z: Gemeinsam gegen Zombies

Das Zombie-Survival-MMO The War Z von Hammerpoint wird laut Gaming Blend bei Erscheinen soziale Aspekte enthalten. Gegenwärtig wird The War Z vielfach mit der aktuellen ARMA 2-Mod DayZ, verglichen. DayZ stand wegen fehlender sozialer Aspekte vielfach in der Kritik, auch wenn viele Fans dadurch mehr Spannung und Unvorhersehbarkeit gegeben sahen.

The War Z startet gleich mit einer ganzen Reihen von sozialen Interaktionsmöglichkeiten. Hierzu zählt die Freundschaftsliste, die eine Vernetzung mit anderen Spielern ermöglicht. Außerdem kann man in Klans mit anderen Spielern zusammenspielen und kämpfen. Das neue postapokalyptische Zombiespiel wird unter den Fans mit Spannung erwartet.

 The War Z: Gekaufte Items gehen verloren

Die Entwickler des erfolgreichen Zombie-MMO The War Z haben sich dafür entschieden, einen Ingame-Store einzurichten, bei dem der Spieler diverse Spielinhalte für echtes Geld kaufen kann. Wie Massively Joystiq berichtet, können die gekauften Items allerdings verloren gehen, wenn der Spieler im Spiel stirbt. Dem PR-Chef Alex Josef zufolge sogar dauerhaft.

Laut Alex Josef mache es keinen Unterschied, in welchem Spielmodus der Spieler spielt. Für ihn sei das der Preis, den man zahlen müsse. Die Entwickler hätten sich dabei gedacht, dass diese Maßnahme auch dazu führe, dass Spieler vorsichtiger durch die Online-Welt pirschen und nicht denken, dass nach dem Tod alle Gegenstände wieder vorhanden seien.

The War Z: Anders als die Mitbewerber?

Kotaku hat einen Blick auf das bald erscheinende Multiplayer-Spiel The War Z geworfen, das zunächst wie DayZ (eine Mod für ArmA II) aussieht. Doch der Zombie-Shooter unterscheidet sich bei genauerer Betrachtung deutlich von seinen Mitbewerbern wie etwa Resident Evil. Der Fokus bei The War Z liegt vielmehr auf dem Überleben. 

Erst kürzlich äußerten sich die Entwickler zu ihren Ambitionen, dem Spieler mittels The War Z zu einer individuellen Spielerfahrung im Bereich der Zombie-Spiele zu verhelfen. Eigene Erfahrungen stünden demnach im Vordergrund und nicht das simple Sammeln von Questgegenständen oder dem Bewältigen von Aufgaben, weshalb die Entwickler bewusst einige Rollenspiel-Elemente eingebaut haben.

War Z Grafik weitaus besser als die des Games DayZ

Hammerpoint Interactive hat neue Screenshots seines neuen Spieles War Z veröffentlicht. Zu erkennen ist eine wunderbare Grafik, welche die Spieler sicherlich begeistern wird. Ob die hohen Ambitionen des Spieleherstellers gänzlich erfüllt werden konnten, ist nicht bekannt. Die Grafik ist aber durchaus schön anzusehen.

Das Spiel War Z spielt in einer apokalyptischen Endzeitstimmung. Das Gebiet des Spieles erstreckt sich über mehr als 400 Quadratkilometer. Gekämpft wird vornehmlich gegen Zombies, aber auch andere Spieler können angegriffen werden, um Waffen und Nahrung zu erbeuten. War Z weist einige Parallelen zu der Arma 2-Modifikation DayZ auf, hat jedoch eine deutlich bessere Grafik.

Details zur The War Z-Beta bekannt

Entwickler Hammerpoint Games hat nun die Details zu der Beta-Phase des MMO The War Z bekannt gegeben. Laut Nowgamer sollen auf einem Server bis zu 250 Spieler Platz haben. Zutritt gebe es außerdem nur via Einladung. Hauptaugenmerk der Beta liege nicht im Absolvieren der Storyline, sondern im Erkunden der gesamten Landschaft.

Dazu bietet das Zombie MMO auch viele Gelegenheiten, denn als Open World-Game erstreckt sich die Erfahrung des Spielers über viele weitläufige Gebiete. Obwohl Spieler eigene Quests und Missionen für andere Spieler kreieren könnten, hätten die Entwickler nicht viel Wert auf das Abarbeiten dieser Aufgaben gelegt. Eine individuelle Spielerfahrung stehe demnach im Vordergrund.

Neue Gameplay Screenshots zu War Z veröffentlicht

Arktos Entertainment hat neue Gameplay Screenshots zum Zombie-Survival-MMO The War Z veröffentlicht. Auf diesen Screenshots sieht die Grafik des Spiels äußerst ansprechend aus. Zudem ist auch zu erkennen, dass viel Blut zu sehen sein wird. Gebäude und Charaktere werden sehr detailliert dargestellt und die Atmosphäre des Spiels gleicht einer furchterregenden Apokalypse. Die Screenshots können in oben eingebundener Galerie betrachtet werden.

The War Z katapultiert den Spieler in eine postapokalyptische Welt, in der die einzige Chance zu überleben darin besteht, dass man durch Geschick und entsprechende Fähigkeiten Waffen, Nahrung und andere überlebenswichtige Gegenstände sammelt. Es wird zwei verschiedene Spielmodi geben. Im normalen Modus kann ein Spieler nach seinem Tod reanimiert werden, im Hardcoremodus ist dies nicht möglich.

The War Z Beta-Test: Hohe Nachfrage 

Die Arktos Entertainment Group und Hammerpoint Interactive verzeichneten nach Eröffnung der Registrierung für den Beta-Test einen wahren Ansturm auf ihr lang ersehntes MMO The War Z. Laut mcvuk hätten die über 100000 verzeichneten Registrierungen alle Erwartungen übertroffen. Beim Entwicklerteam freue man sich natürlich über so viel Zuspruch, der zugleich viel Inspiration spende.

Den Entwicklern ist wichtig, dass der Spieler in dem Zombie-MMO nicht nur irgendeine Storyline abgrast. Vielmehr geht es beim Spielen um das persönliche, das individuelle Spielerlebnis, welches nicht durch Lösen von Quests und Bewältigen von Missionen erzeugt werden könne. The War Z ist deshalb ein Open World-MMO geworden und bietet viele Freiheiten.

Entwickler über The War Z: Kein gewöhnliches Spiel

Sergey Titov, Produzent von The War Z, erläuterte, worum es bei dem MMO geht. Im Vordergrund stünden das Erforschen der Umgebung und das Überleben mithilfe aller Ressourcen, die der Spieler findet, weniger aber stünden die Zombie-Jagd und das Freischalten von Belohnungen im Vordergrund. Laut vg247 lägen viele Entscheidungen beim Spieler selbst.

Das Entwicklerteam habe zudem lange zusammengesessen und sich Gedanken darüber gemacht, wie man das Spiel von üblichen Survival-Horror-Games abheben kann. Eigene Erfahrungen des Spielers seien wichtiger als das bloße und monotone Abarbeiten von Quests. The War Z befindet sich zurzeit in Testphase und wird aller Voraussicht nach Ende des Jahres erscheinen.

Überblick Zombie-Trend

Aktuell sind Zombies populär wie noch nie. Neben dem sehr erfolgreichen Comic The Walking Dead, welcher bereits Stoff für eine TV-Serie, ein gelungenes Adventure und einen bald erscheinenden Egoshooter lieferte, erwarten uns dieses Jahr unter anderem noch die Titel Resident Evil 6 und ZombiU. Auch die Modifikation für den Militär-Shooter ArmA II, DayZ, konnte unzählige Spieler begeistern. Die Entwickler von The War Z machen sich nun die Zombie-Welle zu Nutze und arbeiten an ihrem eigenen Zombie-Spiel.

Bis zu 250 Spieler sollen die Zombie-Apokalypse erkunden können. (Bild: Hammerpoint Interactive)
Bis zu 250 Spieler sollen die Zombie-Apokalypse erkunden können. (Bild: Hammerpoint Interactive)

Hinter The War Z steckt das relativ junge Studio Hammerpoint Interactive aus Los Angeles. Als Publisher wird Arktos Entertainment fungieren. Im Interview mit IGN sprachen die Entwickler über das neue MMO.

Zombies, DayZ und Fallout als Vorbild

"Das ganze Team ist besessen von der Zombie-Kultur und postapokalyptischen Spielen wie Fallout", erkläte der Senior Game Designer Eric Nordin von The War Z gegenüber IGN. Die Popularität von DayZ habe die Entwickler zudem stark beeinflusst.

Zwar begann Hammerpoint laut eigener Aussage bereits vor DayZ mit der Entwicklung des eigenen Survival-Online-Spiels, aber der Erfolg der ArmAII-Modifikation hat die Entwickler vorangetrieben. So wurden beispielsweise einige Designentscheidungen durch Aussagen in DayZ-Community-Foren getroffen.

The War Z wird Rollenspiel-Elemente bieten. (Bild: Hammerpoint Interactive)
The War Z wird verschiedene Rollenspiel-Elemente zu bieten haben. (Bild: Hammerpoint Interactive)

Apokalypse auf 400 Quadratkilometern

In The War Z durchstreifen Spieler die postapokalyptische Welt von Colorado fünf Jahre nach Ausbruch eines Zombie-Virus, der fast die komplette Bevölkerung in stöhnende Untote verwandelt hat. Es wird riesige Karten mit einer Größe von 400 Quadratkilometern geben, die mit 250 Mitspielern erkundet werden können. Überlebende können sich zusammenschließen und gemeinsam auf Zombie-Jagd gehen oder aber auch gegeneinander um knappe Ressourcen kämpfen.

Das Survival-MMO wird verschiedene Modi bieten. In der Einstellung "Normal" kann ein Charakter nach kurzer Wartezeit wiederbelebt werden. Anders im Hardcore-Modus, hier wird der mühsam verbesserte Charakter nach dem virtuellen Ableben nicht mehr spielbar sein. Zudem können Spieler die dystopische Welt in First- und Third-Person-Perspektive erkunden. Die Entwickler versprechen, dass es unzählige erlernbare Fähigkeiten geben wird, die sich weiter entwickeln lassen. The War Z wird also auch einige Rollenspiel-Elemente aufweisen.

Noch Alpha-Phase

Aktuell befindet sich das MMO in der Alpha-Phase. Der geschlossene Beta-Test wird jedoch demnächst starten. Auf der offiziellen Webseite können sich interessierte Zombie-Fans bereits jetzt für die Beta-Phase anmelden. Erscheinen soll das ambitionierte MMO im Herbst dieses Jahres. Nach Veröffentlichung wollen die Entwickler weitere Karten, basierend auf echten Städten wie New York und Paris, kostenlos verfügbar machen.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum