Sie sind hier:
 

EU-Kommission: Günstigere Roaming-Tarife treten ab 1. Juli in Kraft
Sparen bei Auslandsreisen

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Telefonieren, SMS schreiben und Surfen im Ausland wird günstiger. Ab dem 1.Juli 2012, also Sonntag, gelten neue Tarifobergrenzen, die die EU-Kommission festgelegt hat. Speziell Vielflieger sollen so Geld sparen können.

Die EU-Kommission hat die Roaming-Gebühren fürs Telefonieren, SMS schreiben und Surfen im europäischen Ausland gesenkt. In einer Pressemitteilung werden die neuen Tarifobergrenzen aufgelistet. Schon ab diesem Sonntag, den 1. Juli 2012, werden diese Bestimmungen in Kraft treten.

Die EU-Kommission senkt die maximalen Obergrenzen für Datentarife im EU-Ausland. (Quelle: Screenshot ec.europa.eu)

Zum ersten Mal sind in den Bestimmungen für Auslandstarife nicht nur SMS und Anruf-Grenzen definiert, sondern auch Datentarife bedacht und entsprechende Obergrenzen festgelegt.

Die neuen maximalen Kosten sollen vielreisenden Geschäftsleuten im Durchschnitt 1.000 Euro pro Jahr sparen. Eine Familie, die übers Wochenende in ein anderes EU-Land reist, soll bis zu 200 Euro einsparen können. Die Werte wurden im Vergleich zu den Tarifen von 2007 errechnet. "Dies beendet die Abzocke in der EU ein für alle Mal", sagte Vize-Präsidentin Neelie Kroes in einer Pressemitteilung der Kommission.

Die neuen Tarife

Ab 1.Juli 2012 wird ein Anruf im EU-Ausland maximal 29 Cent pro Minute, ein eingehender Anruf maximal acht Cent pro Minute, eine SMS maximal neun Cent und ein Download von einem Megaybte maximal 70 Cent kosten. Im Vergleich dazu habe es im Juli 2009 noch vier Euro pro Megabyte gekostet, im europäischen Ausland zu surfen, heißt es in der Mitteilung.

Bis 2014 plant die Kommission weitere Preissenkungen auf 20 Cent pro Megabyte. Nutzer werden ab dem ersten Juli zudem eine Benachrichtigung erhalten, bevor sie ein Guthaben von 50 Euro oder ihr vorher festgelegtes persönliches Limit erreichen. Ab dem 1. Juli 2014 soll es für Nutzer auch möglich werden, separate Verträge für eine Auslandsreise abzuschließen.

Weitere Tipps zu günstigen Auslandstarifen finden Sie hier auf netzwelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Telefonieren, SMS schreiben und Surfen im Ausland wird günstiger. Ab dem 1.Juli 2012, also Sonntag, gelten neue Tarifobergrenzen, die die EU-Kommission festgelegt hat. Speziell Vielflieger sollen so Geld sparen können.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • FairRoaming schrieb Uhr
    AW: EU-Kommission: Günstigere Roaming-Tarife treten ab 1. Juli in Kraft

    Die neuen EU-Roaming-Regeln sind auch ein Erfolg für Bürgerengagement: In den letzten zwei Jahren hat sich die Bürgerinitiative "Europeans for Fair Roaming" (FairRoaming.org) stark dafür eingesetzt. Damit haben wir es auch geschafft, Preise fürs Datenroaming durchzusetzen, die nur halb so hoch sind wie das, was die europäischen Regierungen wollten!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
35148
EU-Kommission: Günstigere Roaming-Tarife treten ab 1. Juli in Kraft
EU-Kommission: Günstigere Roaming-Tarife treten ab 1. Juli in Kraft
Die EU-Kommission hat neue Obergrenzen fürs Telefonieren, SMS schreiben und Daten-Roaming im europäischen Ausland festgelegt.
http://www.netzwelt.de/news/92826-eu-kommission-guenstigere-roaming-tarife-treten-ab-1-juli-kraft.html
2012-06-28 16:01:51
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/eu-kommission-senkt-maximalen-obergrenzen-datentarife-eu-ausland-bild-screenshot-eceuropaeu-15132.jpg
News
EU-Kommission: Günstigere Roaming-Tarife treten ab 1. Juli in Kraft