Sie sind hier:
  • Notebook
  • Kaufberatung: Notebooks von A-Z erklärt
 

Kaufberatung: Notebooks von A-Z erklärt Alles was Sie beim Kauf eines Laptops wissen müssen

SHARES

Leistung, Speicherplatz und Bildschirmgröße sollten beim Kauf eines Notebooks eine wichtige Rolle spielen, aber nicht die einzigen Auswahlkriterien bleiben. Das Angebot an Laptops ist groß und so lohnt es sich, die eigenen Bedürfnisse mithilfe der Kaufberatung genau abzustecken.

Egal ob bei der Suche im Online-Shop oder im Elektronikfachhandel: Die Auswahl an Notebooks ist unübersichtlich groß. Mit Pech steht das gewählte Modell zudem noch in verschiedenen Ausführungen zur Auswahl. Was bei einem Laptop wirklich wichtig ist und worauf Sie beim Kauf besonders achten müssen, erklärt netzwelt in dieser Kaufberatung.

Ein Netbook: Asus EeePC 1025C

Vor dem Kauf eines Notebooks sollte man noch einmal überlegen, wie und wofür der Laptop hauptsächlich genutzt wird. Steht er die meiste Zeit zu Hause auf dem Schreibtisch und wird höchstens mal durch die Wohnung getragen, kann er ruhig schwerer und größer sein, als ein Rechner, der täglich in die Tasche gepackt und mitgenommen wird. Natürlich stellen Videoschnittprogramme und Spiele ganz andere Anforderungen an die Hardware als zum Beispiel ein Browser, ein E-Mail-Programm oder ein Texteditor.

Formfaktor: Für die Tasche oder für den Tisch?

Neben den klassischen Notebooks mit 14 oder 15 Zoll großen Bildschirmen stehen weitere Formfaktoren zur Auswahl. Netbooks verfügen üblicherweise über einen 10,1 Zoll großen Bildschirm und eignen sich ebenso wie die flacheren und teureren Ultrabooks mit mehr Rechenkraft für das mobile Arbeiten.

Typisches Ultrabook: Asus Zenbook UX31.

Letztere haben mir ihren 11 bis 14 Zoll großen Monitoren die sogenannten Subnotebooks quasi abgelöst. Das klassische Notebook mit 15,6 Zoll großer Bildschirmdiagonale verlässt nur selten geschlossene Räume, zeigt sich innerhalb von ihnen aber sehr mobil. Die riesigen Desktop-Replacements bieten sich eigentlich nur als Ersatz für den PC an, wenn sie für professionellen Videoschnitt, Grafik- und Fotobearbeitung oder zum Spielen genutzt und nur selten bewegt werden.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Jan Johannsen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

Netzwelt-Newsletter Gewappnet mit aktuellen Information