Live-Demonstration bei I/O

Kurzfilm: Google Glass - Skydive mit der Computerbrille

Google hat auf der Keynote seiner Entwicklerkonferenz I/O die Funktionsweise seiner neuen Internet-fähigen Wunderbrille Google Glass mit einem mächtigen Paukenschlag präsentiert. Zunächst trugen fünf Skydiver die Brille bei einem Live-Sprung aus einem Flugzeug und streamten alles, was sie sahen, auf die Leinwand der Konferenz. Aber das war noch längst nicht alles. Sehen Sie selbst in unserem YouTube-Tipp.

?
?

Live-Demonstration von Google Glass auf der Entwickler-Konferenz I/O in San Francisco. (Bild: Screenshot YouTube/Google Developers)
Live-Demonstration von Google Glass auf der Entwickler-Konferenz I/O in San Francisco. (Bild: Screenshot YouTube/Google Developers)
Anzeige
Werbung

Eigentlich waren die größten Ankündigungen schon gemacht: Das neue Google-Tablet Nexus 7 lag bereits auf dem Tisch, alle Neuerungen zu Android 4.1 Jelly Bean waren verkündet und der neue Social-Streaming Media Player Nexus Q vorgestellt. Doch dann kam überraschend Google-Mitbegründer Sergey Brin auf die Bühne, ausgerüstet mit einem Google Glass-Prototypen.

Viele Einzelheiten über die technischen Inhalte der Internet-fähigen Brille verrieten Brin und sein Team nicht. Es wurde hauptsächlich bereits Bekanntes wiederholt. Google Glass kann Informationen über die Umgebung in Echtzeit anzeigen, besitzt ein Gyroskop und einen Kompass. Die gesamte Technik befindet sich in dem Bügel auf der rechten Seite, wodurch es möglich ist, unterschiedliche Brillengestelle zu verwenden.

Live-Demonstration auf I/O

Anstatt sich lange mit weiteren Einzelheiten aufzuhalten, entschied sich Google für eine Live-Demonstration von Google Glass, die hoch über San Francisco in einem Flieger begann. Dort saßen fünf Fallschirmspringer mit der Brille ausgerüstet und warteten auf ihren großen Auftritt.

Auf Brins Kommando sprangen sie aus dem Flugzeug und streamten über Google Glass alles, was sie sahen, in einen Google+-Hangout, der live auf die Leinwand im Moscone-Center übertragen wurde. Nach wenigen Minuten landeten die Springer auf dem Dach des Kongress-Zentrums. Nur um dann einen ominösen schwarzen Beutel an Mountain-Biker weiterzugeben, die sich mit wagemutigen Sprüngen über die Dächer der Hallen auf den Weg zu Sergey Brin machten.

Doch das war nicht die letzte Etappe, die der Beutel überstehen musste. Aber überzeugen Sie sich selbst im Video unter diesem Artikel. Übrigens: Bisher können nur US-amerikanische I/O-Teilnehmer die Brille kaufen. Für 1.500 US-Dollar. Alle Neuigkeiten von der Keynote finden Sie in unserem Live-Ticker.

Mehr zum Thema »



Forum