Neues Windows Phone-Flaggschiff

Nokia Lumia 900 im Test: Solides Smartphone zum hohen Preis

Nach einem erfolgreichen Marktstart in den USA bringt Nokia das Lumia 900 auch in Deutschland auf den Markt. Das Top-Modell der Lumia-Reihe bietet ein größeres Display und eine Frontkamera, auf LTE-Unterstützung müssen deutsche Nutzer aber verzichten. Zudem trübt der hohe Preis angesichts der im Vergleich älteren Hardware und der bald überholten Software den Spaß am Gerät.

?
?



Nokia Lumia 900: Mit dem Lumia 900 präsentiert Nokia das Flaggschiffmodell seiner Windows Phone-Smartphone-Reihe. Gegenüber den anderen Lumia-Modellen hebt es sich mit seinem größeren Display und einer Frontkamera ab. Zum Video: Nokia Lumia 900

Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Design und Verarbeitung
  2. 2Hardware
  3. 3Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. 4Multimedia
  5. 5Software
  6. 6Fazit
Werbung

Design und Verarbeitung

Das Design des Nokia Lumia 900 basiert auf dem des kleinen Bruders Nokia Lumia 800. Die Unterschiede liegen im Detail: So besitzt das Display an den Rändern keine Wölbung und geht damit nicht, wie beim Lumia 800, nahtlos in das Gehäuse über. Das führt bei horizontalen Wischbewegungen, die zum Bedienkonzept von Windows Phone gehören, mitunter dazu, dass der Nutzer an die Kanten stößt. Das schmerzt nicht, ist aber kein angenehmes Gefühl.

Das Display fällt gegenüber dem Lumia 800 mit 4,3 Zoll deutlich größer aus, zudem verbaut Nokia noch eine Frontkamera. Dies treibt natürlich auch die Gehäuseabmessungen in die Höhe. Die Abmessungen halten sich mit 128 x 68 Millimetern zwar noch im üblichen Rahmen, die Tiefe von 12 Millimetern und das hohe Gewicht von 160 Gramm jedoch lassen das Smartphone im Vergleich mit aktuellen Modellen dick und unhandlicher erscheinen. Zum Vergleich: Das ebenfalls aus Polycarbonat gefertigte HTC One X misst in der Tiefe nur 8,6 Millimeter und wiegt 130 Gramm.

Eine weitere Design-Änderung betrifft den SIM-Schacht und den Micro-USB-Anschluss. Nokia trennt diese anders als beim Lumia 800 und erspart dem Nutzer damit Fummelei. Allerdings ist der Micro-USB-Anschluss nun nicht mehr gegen Staub und Schmutz geschützt und zum Wechseln der SIM-Karte ist wie bei Apples iPhone 4S ein Schlüssel notwendig.

Hardware

Nokia vermarktet das Lumia 900 als Flaggschiffmodell seiner Serie. Von den nackten technischen Daten her liegt es aber nur auf dem Niveau von Mittelklasse-Android-Handys. Der Single-Core-Prozessor taktet mit 1,4 Gigahertz, der Arbeitsspeicher ist 512 Megabyte groß.

Das reicht für eine flüssige Bedienung des Systems und für aufwendige 3D-Spiele wie Splinter Cell Convention oder PES 2012. Bei den Browserbenchmarks Browsermark und Sunspider bewegt sich das Lumia 900 aber nur auf dem Niveau des Samsung Galaxy S oder des Apple iPhone 4.

Nokia Lumia 900

  • Bild 1 von 6
  • Bild 2 von 6
  • Bild 3 von 6
  • Bild 4 von 6
  • Bild 5 von 6
  • Bild 6 von 6

Zu gefallen weiß das Clear-Back-AMOLED-Display: Es löst zwar nur mit 800 x 480 Pixeln auf, liefert aber knackige Farben und spiegelt nur minimal. Der Blickwinkel ist allerdings klein und weiße Flächen stellt das Smartphone eher gräulich dar. Der interne Speicher misst 16 Gigabyte. Für den Nutzer bleiben davon im Werkszustand 13 bis 14 Gigabyte über, erweiterbar ist der Speicher nicht - lediglich über Cloud-Dienste wie Microsoft Skydrive.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Die Sprachqualität des Lumia 900 ist besser als bei so manchem Android-Smartphones. Die Gesprächspartner sind klar zu verstehen und klingen weitestgehend natürlich. Allerdings kommen die Stimmen auf beiden Seiten nur sehr leise an. Auch der externe Lautsprecher ist im Freisprechmodus sehr leise.

Nokia verbaut im Lumia 900 einen Akku mit einer Kapazität von 1.830 Milliamperestunden. Die maximale Sprechzeit gibt der Hersteller in einem 3G-Netz mit bis zu sieben Stunde an, Videowiedergabe soll maximal bis zu acht Stunden möglich sein. Je nach Nutzungsintensität sollten Nutzer mit dem Lumia 900 Laufzeiten von bis zu zwei Tagen erreichen.

Nokia Lumia 900 mit anderen Produkten vergleichen

Informationen zu Nokia Lumia 900

Auf der Nokia Lumia 900 Produktseite finden Sie weitere Informationen, wie technische Daten, Zubehör, aktuelle Preise oder weitere Vergleiche mit Konkurrenz-Produkten.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Filesharing Drohbrief The Pirate Bay flieht aus Schweden

The Pirate Bay wird mit seinen Daten aus Schweden fliehen. Der Grund dafür ist ein Drohbrief der Unterhaltungsindustrie gegen die schwedische...

Handy im Alltag Frühe Experimente Apple beschäftigt die iClock

Kommt bald eine Apple-Uhr? Das Wall Street Journal und die New York Times berichten von entsprechenden Gesprächen mit Zulieferer Foxconn. Auch ein...



Forum