Tegra 3, Android 4.0 und neue Nutzeroberfläche

LG Optimus 4X HD im Test: Ausgereiftes Gaming-Smartphone

Mit dem Optimus Speed preschte LG 2011 vor und brachte das erste Dual-Core-Smartphone der Welt auf den Markt. Verzögerungen beim geplanten Gingerbread-Update und Kinderkrankheiten trübten aber die Freude an dem Gerät. Anders das LG Optimus 4X HD: Das Modell ist zwar nicht das erste Quad-Core-Smartphone der Welt, dafür präsentiert es sich aber insgesamt ausgereifter als der Vorgänger. 

?
?



LG Optimus 4X HD: LG präsentiert mit dem Optimus 4X HD ein XXL-Smartphone, das dank Tegra 3-Chip jede Menge Rechenpower für Spiele und Multimedia-Anwendungen mitbringt. Zum Video: LG Optimus 4X HD

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Design und Verarbeitung
  2. 2Hardware
  3. 3Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. 4Multimedia
  5. 5Software
  6. 6Fazit
Werbung

Design und Verarbeitung

Das Optimus 4X HD gehört zu den XXL-Smartphones. In der Diagonale misst der Bildschirm des Handys allein 4,7 Zoll (11,94 Zentimeter). Dennoch findet das Gerät dank der geringen Bautiefe von 8,9 Millimetern in tieferen Hosentaschen noch Platz. ohne aufzutragen. Mit einem Gewicht von 141 Gramm ist das Smartphone kein Leichtgewicht - das P880 ist also ideal für Nutzer, die bei einem Smartphone etwas in der Hand haben wollen.

Apropos Hand: In selbiger ruht das Optimus 4X HD dank der angerauten und rutschfesten Rückseite sicher. Aufgrund der eher kantigen Bauweise ist das Smartphone aber nicht so griffig wie die Konkurrenten. Besonders hochwertig wirkt das Modell durch das Kunststoffgehäuse nicht, das Design sticht zudem nicht aus der Menge an Smartphones hervor.

Hardware

Das LG Optimus 4X HD präsentierte sich im Test als äußerst leistungsstark. In den Browser-Benchmarks Sunspider und Browsermark hängt es das ebenfalls auf Nvidias Tegra 3-Prozessor basierende HTC One X klar ab und landet nur knapp hinter dem Samsung Galaxy S3 (siehe Tabelle). Auch beim AnTuTu-Benchmark landet es mit 11.623 Punkten auf den vorderen Plätzen. Spielen in Handheldqualität ist also kein Problem. Im Test liefen Shadowgun und GTA 3 vollkommen flüssig und ruckelfrei. Allerdings wird auch das Optimus 4X HD, wie das HTC One X, schon nach kurzer intensiver Nutzung sehr warm.

LG Optimus 4X HD versus Samsung Galaxy S3 versus HTC One X
Modell/ BenchmarkSunspiderBrowsermark
LG Optimus 4X HD1.911,2 Millisekunden134.560 Punkte
Samsung Galaxy S31.485,2 Millisekunden143.257 Punkte
HTC One X2.063,6 Millisekunden90.799 Punkte

Beim Sunspider-Benchmark gilt: Kleinere Werte sind besser, beim Browsermark-Benchmark dagegen höhere.

Für Begeisterung sorgt neben der Rechenpower des Prozessors das Display des P880. Es löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf und bietet zudem LGs True HD IPS-Technik. Die Darstellungsqualität und Schärfe reicht sehr nah an das Retina-Display des iPhone 4S heran und kann auch mit Samsungs Super-AMOLED-HD-Display locker mithalten. Allerdings wirken wie bei Samsungs Galaxy S3 weiße Flächen auf dem Optimus 4X HD eher gräulich. Ein Pluspunkt dagegen: Auch bei direkter Sonneneinstrahlung ist der Bildschirminhalt noch lesbar.  Vom 16 Gigabyte großen internen Speicher stehen dem Nutzer etwas mehr als 12-Gigabyte zur Verfügung. Per Micro-SD-Speicherkarte lässt sich der Speicherplatz um bis zu 32 Gigabyte erweitern. 

Ein weiteres Highlight ist die Unterstützung für die neue Nahfunktechnik Near Field Communication (NFC). Zwar sind die Anwendungsmöglichkeiten für NFC im Alltag noch begrenzt. Jedoch legt LG dem Handy zwei NFC-Sticker, LG Tag+ genannt, bei. Mit diesen kann der Nutzer die Handy-Einstellungen mit nur einer kurzen Berührung an seine Umgebung anpassen. Die beiden beiliegenden Tags geben etwa optimale Einstellungen für das Auto oder Büro wieder. Die LG Tag+-Sticker können aber mit einer App beliebig mit anderen Einstellungen beschrieben werden.

LG Optimus 4X HD mit anderen Produkten vergleichen

Informationen zu LG Optimus 4X HD

Auf der LG Optimus 4X HD Produktseite finden Sie weitere Informationen, wie technische Daten, Zubehör, aktuelle Preise oder weitere Vergleiche mit Konkurrenz-Produkten.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Mac OS X Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...