Sie sind hier:
 

Apple iOS 6: Alle Neuerungen im Überblick
Karten, Facebook, Siri und Co.

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Apples iOS 6 bietet insgesamt rund 200 Neuerungen. Zu den Highlights der neuen Firmware gehören dabei ein verbesserter Karten-Dienst sowie die deutlich aufgebohrte Sprachsteuerung Siri. Netzwelt gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen des Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch.

Apples iOS 6 bietet unter anderem eine neue Karten-App und eine verbesserte Siri-Sprachsteuerung. (Quelle: Apple)

Apple hat beim iPhone 5-Event in San Francisco iOS 6 offiziell vorgestellt. Die nächste Version des laut Apple fortschrittlichsten mobilen Betriebssystem der Welt wird im Herbst für die Smartphones Apple iPhone 4S, Apple iPhone 4 und Apple iPhone 3GS, für die Tablet-PCs Apple iPad 2 und das neue Apple iPad sowie für den Media Play iPod touch der 4. Generation zum kostenlosen Download bereitstehen.

Netzwelt zeigt, worauf Sie sich freuen können. Klicken Sie sich durch alle Neuerungen.

Neue Karten-App

3D-Ansichten und Navigation: die neue Karten-App von Apple. (Quelle: Apple)

Apple aktualisiert in iOS 6 die integrierte Karten-App. "Karten" bietet künftig einen ähnlichen Funktionsumfang wie die Konkurrenz von Google oder Nokia. Neben einer Turn-by-Turn-Navigation, die sich auch per Sprache steuern lässt, beinhaltet die Karten-App künftig auch Echtzeit-Verkehrs-Informationen. Über die lokale Suche stehen Nutzern zudem aus der App heraus Informationen zu über 100 Millionen Unternehmen zur Verfügung. Apple kooperiert hier mit Yelp.

Höhepunkt der neuen Karten-App ist aber die Flyover-Funktion, die fotorealistische interaktive 3D-Ansichten der Umgebung liefert. Dank der Vektor-basierten Kartenelemente sollen Schwenken, Kippen und Zoomen innerhalb der Karten zudem äußert flüssig und geschmeidig vonstatten gehen. Das Kartenmaterial stammt übrigens vom Navigationsgerätehersteller TomTom.

Siri

Die Sprachsteuerung Siri wird in iOS 6 mächtiger. (Quelle: Apple.de)

Auch der Sprachassistent Siri wird in iOS 6 massiv überarbeitet. Die bislang auf die USA beschränkte lokale Suche ist nun weltweit verfügbar. Des Weiteren kann Siri auf Zuruf nun die neuesten Sportergebnisse liefern, einen Tweet absetzen, den Facebook-Status aktualisieren oder eine beliebige App öffnen. Das iPhone soll sich somit fast komplett per Stimme steuern lassen.

Zudem ist Siri nicht mehr länger exklusiv für das iPhone 4S erhältlich, sondern hält auch auf dem neuen Apple iPad Einzug. Hinzu kommen mit Spanisch, Italienisch, Koreanisch, Mandarin und Kantonesisch neue Sprachen, insgesamt ist Siri nun für die Nutzung in 15 Ländern optimiert.

Facebook

Der App Store bekommt wie das gesamte iOS-System eine tiefe Facebook-Integration. (Quelle: Apple)

In iOS 5 integrierte Apple Twitter tief in das System. Mit iOS 6 folgt nun die Integration von Facebook. Einmal angemeldet, kann der Nutzer aus der Mitteilungszentrale sowie Siri und Facebook unterstützenden Apps wie Fotos, Safari und Karten Statusmeldungen posten.

Auch die Nutzung des App Stores wird sozialer: Künftig können Nutzer hier Apps "liken" oder Freunden empfehlen - das gleiche gilt für den iTunes Store. Geburtstage oder Veranstaltungen aus Facebook finden zudem direkt den Weg in den Apple-Kalender.

Shared Photo Streams

Apple bietet bei Photo Stream nun Instagram-ähnliche Funktionen. (Quelle: Apple)

Apple präsentiert mit den "Shared Photo Streams" sein eigenes Instagram. Nutzer können  aus ihrem Fotostream heraus Alben mit ausgewählten Freunden teilen. Diese können Fotos "liken" und kommentieren. In Deutschland heißt die Funktion im übrigen "Gemeinsame Fotostreams".

Passbook

Mit der App Passbook kann der Nutzer elektronische Kundenkarten und Tickets verwalten. (Quelle: Apple)

Passbook ist eine neue App, mit der Nutzer elektronische Bordkarten oder Tickets verwalten können. Über die App können Nutzer von iPhone oder iPod touch auch Kundenkarten verwalten. Je nach Zeit und Ort zeigt Passbook automatisch die Ausweise auf dem Sperrbildschirm an. Betritt der Nutzer beispielsweise sein Lieblings-Café, ruft Passbook automatisch die Kundenkarte auf.

Bei Flugtickets soll die App auch über kurzfristige Änderungen des Abflug-Gates oder Verspätungen informieren. Zu den ersten Fluggesellschaften, die Passbook unterstützen zählen United Airlines, Virgin Australia sowie American Airlines, Delta Airlines und Lufthansa. AirBerlin plant den baldigen Einsatz.

Guided Access

Die App Guided Access erlaubt es Eltern und Lehrern, die Nutzung von iPad und Co. auf bestimmte Funktionen zu limitieren. (Quelle: Apple)

Die App Guided Access erlaubt es Eltern, Lehrern oder Administratoren Bedienungselemente der Geräte zu deaktivieren, um ein iOS-Endgerät mit einer einzigen App zu belegen. Die Funktion soll beispielsweise den Einsatz des iPads im Unterricht ermöglichen. Guided Access bietet auch die Möglichkeit, die Eingabe auf bestimmte Teile des Bildschirms zu begrenzen.

Facetime

Facetime funktioniert mit iOS 6 auch über eine 3G- oder 4G-Verbindung.

Der bislang auf WLAN-Netzwerke beschränkte Videochat Facetime funktioniert künftig auch über das Mobilfunknetz. Nutzer müssen dazu nur ihre Apple ID mit ihrer Telefonnummer koppeln. Gespräche können dann von jedem Facetime-fähigen Gerät entgegengenommen werden. In Deutschland ist die Nutzung dieser Funktion wahrscheinlich nur in bestimmten Tarifen möglich.

Safari

Safari wird bei iOS 6 an die iCloud angeschlossen. (Quelle: Apple)

Der Browser Safari bietet in iOS 6 zahlreiche neue Funktionen wie iCloud Tabs, Offline-Leselisten, Foto-Uploads und Vollbild-Ansicht. Mit iCloud Tabs lassen sich geöffnete Tabs zwischen verschiedenen iOS-Geräte synchronisieren, sodass Nutzer auf dem iPhone unterwegs dort weitersurfen können, wo Sie auf dem iPad daheim aufgehört haben.

Die Offline-Leselisten dagegen ermöglichen es ganze Webseiten zu speichern und später auch ohne Internet-Verbindung zu lesen.

VIP-Mailbox

Nachrichten wichtiger Kontakte sammelt Mail künftig in der VIP-Mailbox. (Quelle: Apple)

Apple erlaubt es künftig, bestimmten Kontakten einen VIP-Status zuzuweisen. Nachrichten dieser Personen werden dann in der Mailbox hervorgehoben.

Neuer Dialer

Das iPhone kann in einen "Bitte nicht stören"-Modus versetzt werden. (Quelle: Apple)

Der neue Dialer bietet die Möglichkeit, eingehende Anrufe mit einer kurzen Nachricht abzulehnen oder eine Rückruf-Erinnerung zu setzen. Ist der Nutzer beschäftigt, kann er das Endgerät in einen Nicht-Stören-Modus versetzen. Das iPhone gibt dann keine akustischen oder optischen Hinweise auf eingehende Benachrichtigungen. Wichtige Kontakte können von diesem Modus ausgenommen werden.

YouTube fehlt

Google veröffentlicht die offizielle YouTube-App für iOS. (Quelle: Google)

Ab Werk ist die YouTube-App auf iOS 6-Geräten künftig nicht mehr vorinstalliert. Nutzer müssen sich das Programm aus dem App Store laden. Derzeit steht hier nur eine optimierte Version für iPhone und iPod touch zur Verfügung, eine spezielle iPad-Variante soll folgen. Für deutsche Nutzer bleibt derzeit nur der Weg über die Webseite, im deutschen App Store wird die YouTube-App noch nicht angeboten.

Mein iPhone suchen

Beim Verlust ihres iPhones können Nutzer das Gerät künftig mit Hilfe der iCloud orten. (Quelle: Apple)

Haben Sie ihr iPhone verloren oder verlegt? Die iCloud hilft künftig weiter. Nutzer können ihr Smartphone darüber in den "Lost"-Modus versetzen und sperren. Wer das Gerät findet, kann nicht auf die darauf gespeicherten Daten zugreifen, erhält aber auf dem Display die Nummer des Besitzers angezeigt. Zugleich registriert das iPhone in diesem Modus seinen Aufenthaltsort und meldet ihm den Nutzer, sobald er die App "Mein iPhone finden" aufruft.

Meine Freunde finden

Die Option Freunde finden wurde unter iOS 6 verbessert. (Quelle: Apple)

Mit der Funktion meine Freunde suchen, können Nutzer ihren Standort mit anderen iOS-Nutzern teilen, nun lassen sich auch unter iOS 6 standortbasierte Benachrichtigungen verschicken, etwa wenn die Kinder die Schule verlassen.

Augenmerk auf China

iOS 6 wird auch stärker auf chinesische Apple-Fans optimiert. (Quelle: Apple)

Apples iOS 6 beinhaltet des Weiteren eine Reihe Verbesserungen und Services speziell für iOS-Nutzer in China. Dazu zählen eine verbesserte Texteingabe und die Unterstützung von chinesischen Services wie Baidu, Sina Weibo, Youku und Tudou.

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Karten-App, ein verbessertes Siri, tiefe Facebook-Integration: Netzwelt präsentiert alle Neuerungen der sechsten iOS-Version im Überblick.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Diggsagg schrieb Uhr
    AW: Apple iOS 6: Alle Neuerungen im Überblick

    du kannst dir aber youtube als app ruterladen !!! Wobei die offizielle App von Google noch auf sich warten lässt...
  • r.meyer schrieb Uhr
    AW: Apple iOS 6: Alle Neuerungen im Überblick

    du kannst dir aber youtube als app ruterladen !!!
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: Apple iOS 6: Alle Neuerungen im Überblick

    @me fra: Vielen Dank für den Hinweis. Ist bei uns auch so...hat sich wohl kurzfristig noch geändert. Ich passe den Artikel entsprechend an.

    Grüße aus der Redaktion.
  • me fra schrieb Uhr
    AW: Apple iOS 6: Alle Neuerungen im Überblick

    das stimmt leider nicht. ich habe heute mein iphone 4s auf ios6 upgedatet. youtube war vorher installiert und ist jetzt leider weg! :(

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
34943
Apple iOS 6: Alle Neuerungen im Überblick
Apple iOS 6: Alle Neuerungen im Überblick
Neue Karten-App, ein verbessertes Siri, tiefe Facebook-Integration: Netzwelt präsentiert alle Neuerungen der sechsten iOS-Version im Überblick..
http://www.netzwelt.de/news/92610-apple-ios-6-neuerungen-ueberblick.html
2012-09-12 21:22:25
News
Apple iOS 6: Alle Neuerungen im Überblick