Ein USB-Kabel für Strom und Bilddaten

Ideal für Notebooks: 21,5 Zoll großer USB-Monitor AOC E2251Fwu im Test

Dem 21,5 Zoll großen Bildschirm e2251Fwu von AOC genügt ein einziges USB-Kabel zur Stromversorgung und Bilddarstellung. Damit bietet sich der Monitor besonders als größeres Zweit-Display für Notebooks an.

?
?



AOC E2251Fwu: Beim e2251Fwu von AOC handelt es sich um ein schnell und einfach anzuschließendes USB-Zweit-Display für Notebooks. Zum Video: AOC E2251Fwu

Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Ein USB-Kabel für alles
  2. 2Schöne Farben und Bildstörungen
  3. 3Ergonomie und Bedienung
  4. 4Fazit: Schöne Idee mit Schwachstellen
Werbung

Ein USB-Kabel für alles

Der AOC e2251Fwu kommt mit einem einzigen USB-Anschluss aus. Das angeschlossene Kabel überträgt sowohl Strom als auch die Bilddaten. Am Quell-Rechner müssen allerdings zwei nahe beieinander liegender USB-Buchsen frei sein. Der Bildschirm lässt sich zusammen mit einem Notebook - so lange der Akku durchhält - komplett ohne Steckdose betreiben.

Auch bei einem Desktop-PC sinkt der Bedarf an Steckdosen und die Zahl der verlegten Kabel. Zudem lässt sich der rund 2,6 Kilogramm schwere Monitor leicht transportieren und auch spontan anschließen. Allerdings muss sowohl unter Windows und Mac OS X der Display-Link-Treiber installiert werden, den die Betriebssysteme nicht immer automatisch finden.

Anschließend kann der Nutzer den Bildschirm unter Systemsteuerung -> Darstellung -> Anzeige -> Bildschirmauflösung einrichten. Bei Notebooks wahlweise als Ergänzung oder als Ersatz für das angebaute Display.

Nimmt der Anwender den e2251Fwu aus seinem Standfuß heraus, kann er ihn direkt auf seiner Unterkante wie einen großen digitalen Bilderrahmen aufstellen. Eine Stütze ist auf der Rückseite vorhanden.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Anleitung (Software) Im Einsatz Organisieren mit Evernote

Evernote lässt sich zum Organisieren, Archivieren wie auch für die Themenrecherche nutzen. Netzwelt stellt Ihnen einige beispielhafte...

Entscheider Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...