Sie sind hier:
  • Gaming
  • Nintendo Wii U GamePad: Finaler Controller vorgestellt
 

Nintendo Wii U GamePad: Finaler Controller vorgestellt
Im Vorfeld der E3

von Lisa Bruness Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Noch vor dem Beginn der E3 und der Nintendo-Pressekonferenz liefert der Chef des Unternehmens einige Details zum neuen Controller der Wii U und stellt die Unterschiede zum Prototypen heraus.

Noch vor der Eröffnung der E3 und der eigentlichen Pressekonferenz auf der Gaming-Messe gab es einen Webcast von Nintendo, der sich voll und ganz um die Nintendo Wii U drehte. Dabei zeigte das Unternehmen den finalen und leicht überarbeiteten Controller der Wii U und gab ihm auch einen Namen.

Im Vorfeld der E3 liefert Nintendo einige Details zum Controller für die Wii U. (Quelle: Screenshot YouTube.com/Nintendo)

Da sich die E3-Präsentation von Nintendo hauptsächlich um Spiele für die Wii U dreht, wurde eine spezielle Ausgabe von Nintendo Direct gesendet, bei der der Nintendo-Chef Saturo Iwata auf die Konsole selbst und den neuen Controller eingeht. Das Unternehmen wollte dabei laut Iwata mit der Wii U etwas entwickeln, das Menschen wieder näher zusammenbringt.

Der Controller für die neue Nintendo-Konsole hat jetzt auch einen Namen: Wii U GamePad. Dies soll laut Iwata an die Zeiten des Nintendo Entertainment System (NES) erinnern, bei der der Controller ebenfalls als Gamepad bezeichnet wurde. Im Unterschied zu dem Prototypen, der im vergangenen Jahr auf der E3 gezeigt wurde, besitzt das finale Modell jetzt zwei Analogsticks, die sich auch herunterdrücken lassen und somit eine zusätzliche Steuerungsvariante bieten.

Änderungen im Vergleich zum Prototypen

Der Prototyp besaß stattdessen zwei Schiebepads, die mit dem Daumen bedient werden konnten. Allerdings kam man bei Nintendo zu dem Schluss, dass "dieses Format eher für tragbare Konsolen geeignet ist, bei denen es auf eine schlanke Form ankommt". Darüber hinaus wurden die Rückseite des Controllers und die Anordnung der Knöpfe überarbeitet, was für mehr Komfort bei längerem Zocken sorgen soll.

Ausgestattet ist das Wii U GamePad mit einem NFC Reader/Writer. Auf diesem können Nutzer Karten oder Figuren platzieren, um relevante Daten einzulesen oder in das Spielerlebnis einfließen zu lassen. Darüber hinaus kann der Controller dank Infrarot auch als Fernbedienung eingesetzt werden.

Nintendo Direct Pre E3 - Wii U GamePad

Zurück XXL Bild 1 von 7 Weiter Bild 1 von 7
Der Controller für Nintendos neue Spielekonsole heißt ab sofort Wii U GamePad. (Bild: Screenshot YouTube.com/Nintendo)

Zwei Monitore

Bei der Wii U können Nutzer das GamePad als zweiten Monitor einsetzen, was für mehr Dynamik sorgen soll, "da ihre Verbindung miteinander nicht festgelegt ist". Außerdem wird dadurch sogenannte asymmetrische Diversität ermöglicht. Das was man auf dem GamePad sieht oder tut, unterscheidet sich dabei von dem, was auf dem Fernseher passiert. Da der Bildschirm des GamePads ein Touchscreen ist, kann er mit einem Touchpen zum Zeichnen verwendet werden. So wird auch die Eingabe per Finger möglich - zum Beispiel bei der Verwendung der virtuellen Tastatur. Betont wird außerdem, dass die beiden Bildschirme auf einzigartige Art und Weise miteinander interagieren können.

In dem GamePad sind auch Sensoren verbaut, die Bewegungen wahrnehmen. Dadurch soll das Spielen besonders auch für Anfänger intuitiver werden. Der Controller kann auch eigenständig genutzt werden, sprich: Der Nutzer kann darauf weiter spielen, auch wenn auf dem Fernseher etwas anderes läuft. Die Wii U unterstützt alle Steuerungsgeräte, die es für die Nintendo Wii gibt.

Wii U Pro Controller

Der Wii U Pro Controller ist separat erhältlich. (Quelle: Screenshot YouTube.com/Nintendo)

Darüber hinaus bietet Nintendo noch den sogenannten Wii U Pro Controller als separates Peripheriegerät an. Dieser erinnert an Controller, die Nutzer von anderen Konsolen - speziell der Xbox 360 her kennen. Er ist leichter "und vielleicht besser geeignet für intensive Spielerlebnisse", wie Iwata erklärt.

Nintendo-Präsident Iwata geht in dem Webcast neben dem neuen Controller auch auf das sogenannte Miiverse ein. Dabei handelt es sich um ein Soziales Netzwerk für Wii U-Nutzer, das unter anderem Videochats ermöglicht.

Kommentare zu diesem Artikel

Noch vor dem Beginn der E3 und der Nintendo-Pressekonferenz liefert der Chef des Unternehmens einige Details zum neuen Controller der Wii U und stellt die Unterschiede zum Prototypen heraus.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
netzwelt Live

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
34819
Nintendo Wii U GamePad: Finaler Controller vorgestellt
Nintendo Wii U GamePad: Finaler Controller vorgestellt
Nintendo präsentierte im Vorfeld der E3 einige Details zur Wii U und dem neuen dazugehörigen Controller.
http://www.netzwelt.de/news/92481-nintendo-wii-u-gamepad-finaler-controller-vorgestellt.html
2012-06-04 09:23:13
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/vorfeld-e3-liefert-nintendo-einige-details-controller-wii-u-bild-screenshot-youtubecomnintendo-14740.png
News
Nintendo Wii U GamePad: Finaler Controller vorgestellt