Sie sind hier:
 

HTC One X und Samsung Galaxy S3 im Vergleich
Quad-Core-Handys im Vergleich

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Das HTC One X und das Samsung Galaxy S3 liefern sich im netzwelt-Vergleich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel des "Besten Android-Smartphones".

8-Megapixel-Kamera, Quad-Core-Prozessor, Polycarbonat-Gehäuse, großes Display - die technischen Daten und Eigenschaften der beiden neuen Highend-Android-Smartphones Samsung Galaxy S3 und HTC One X gleichen sich stark. Der Vergleichstest zeigt: Auch im Alltagseinsatz liegen beide Smartphones nahezu gleich auf, feine Unterschiede geben aber letztlich den Ausschlag für das Samsung Galaxy S3.

Verarbeitung und Design

Das HTC One X ist mit den Maßen 134,36 x 69,9 x 8,9 Millimeter und einem Gewicht von 130 Gramm einen Tick kleiner und leichter als das Samsung Galaxy S3, das 137 x 71 x 8,6 Millimeter misst und 133 Gramm auf die Waage bringt. Dafür ist das Samsung-Handy einen Hauch dünner als das Flaggschiff-Modell von HTC. Im Alltag fallen diese Unterschiede jedoch kaum auf, trotz ihrer Größe sind beide Handys erstaunlicherweise noch kompatibel mit größeren Hosentaschen.

Beide Geräte sind in ein Polycarbonat-Gehäuse gehüllt, wobei das Unibody-Gehäuse des One X sich deutlich hochwertiger anfühlt als das Gehäuse des Galaxy S3. Allerdings erwärmt sich das HTC-Handy im Betrieb schneller und aufgrund des Unibody-Gehäuses lässt sich weder der Speicher erweitern noch der Akku wechseln. Designtechnisch sticht keines der beiden Modelle hervor.

Unentschieden!

Samsung Galaxy S3

Bild 1 von 7
Das Display des Samsung Galaxy S3 misst in der Diagonale 4,7 Zoll. (Bild: netzwelt)

Hardware

Wie eingangs bereits erwähnt, ähneln sich die technischen Daten beider Geräte stark. Unterschiede gibt es in der Taktrate der verwendeten Quad-Core-Prozessoren. Der Nvidia Tegra 3 im HTC One X taktet mit 1,5 Gigahertz pro Kern, der von Samsung verwendete Exynos-Prozessor dagegen nur mit 1,4 Gigahertz pro Kern. Der Samsung-Chip wird dagegen bereits im 32-Nanometer-Verfahren gefertigt, während Nvidia den Tegra 3 aktuell noch im 40-Nanometer-Verfahren produziert. Kleinere Chips haben in der Regel gegenüber größeren Vorteile in Sachen Geschwindigkeit und Energieeffizenz. In diversen Benchmarks, etwa beim Browsermark oder Sunspider-Test, schnitt das Galaxy S3 dementsprechend auch etwas besser ab als das One X.

Ebenfalls ähnlich sind die Displays. Beide Handy-Bildschirme bieten eine Diagonale jenseits der 11-Zentimeter-Marke und eine HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel). Das Display des Galaxy S3 ist mit 4,8 Zoll aber noch einmal wenige Millimeter größer als das 4,7-Zoll-Display des One X. Samsung setzt wieder wie bei den Vorgängern auf ein Super-AMOLED-Display, das im Vergleich zum HTC-Modell knackigere Farben liefert, jedoch Probleme bei der Darstellung weißer Flächen hat.

Leichter Vorteil Samsung Galaxy S3!

Sprachqualität und Akkulaufzeit

In Sachen Sprachqualität liefern sich das Samsung Galaxy S3 und das HTC One X ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Smartphones bieten eine herausragende Sprachqualität, die netzwelt sonst nur von BlackBerry-Handys gewohnt ist. Durch die eingesetzte Geräuschdämmung sind Gesprächspartner auch in lauten Umgebungen klar und deutlich zu verstehen. Allerdings eignet sich der externe Lautsprecher des Samsung Galaxy S3 besser zum Freisprechen, während der des HTC One X etwas zu leise ist.

Deutliche Unterschiede zeigen sich in Sachen Akkulaufzeit. Samsung verbaut beim Galaxy S3 einen Akku mit einer Kapazität von 2.100 Milliamperestunden, der Akku des HTC One X fasst nur 1.800 Milliamperestunden. Während das One X im Test abends an die Steckdose musste, wies das Galaxy S3 noch Reserven für den Folgetag auf.

Vorteil Samsung Galaxy S3!

HTC One X

Bild 1 von 7
Das HTC One X bietet ein 4,7 Zoll großes Display. (Bild: netzwelt)

Software

HTC und Samsung setzten bei ihren Geräten jeweils auf Android 4.0. Bei HTC kommt die Version 4.0.3 zum Einsatz, bei Samsung die Version 4.0.4, die laut Google bis zu 100 Verbesserungen bietet. Beide Hersteller überziehen das Android-System mit ihren hauseigenen Nutzeroberflächen (UI). Samsungs TouchWiz-UI wartet in der neuen Version mit zahlreichen intelligenten Bedienfunktionen und Services auf. Einige dieser Funktionen etwa die Sprachsteuerung SVoice sind aber nicht viel mehr als ein nettes Gimmick. Der neue Music Hub war zudem auf dem netzwelt-Testgerät noch nicht verfügbar.

HTC Sense 4.0 präsentiert sich gewohnt intuitiv. Als Zusatzdienste bietet HTC unter anderem den Video-on-Demand-Dienst Watch und für Musik Zugriff auf den MP3-Downloadstore von 7Digital. Beide Handys integrieren zudem den Cloud-Speicher Dropbox tief ins System. HTC-Nutzer erhalten hier 25 statt zwei Gigabyte für zwei Jahre kostenlos, Besitzer des Samsung Galaxy S3 dagegen sogar 50 Gigabyte.

Vorteil Samsung Galaxy S3!

Multimedia

Beide Hersteller heben bei ihren Flaggschiff-Modellen die verbauten 8-Megapixel-Kameras hervor. Diese glänzen vor allem mit cleveren Software-Funktionen und einem Serienbild-Modus. So bietet HTC beispielsweise die Möglichkeit, aus einem Video heraus auch direkt ein Foto zu machen. In Sachen Bildqualität schneidet das One X - außer bei Aufnahmen mit Blitzlicht - im netzwelt-Test ein bisschen besser ab. Die Kamera-App des Samsung Galaxy S3 bietet allerdings einen etwas größeren Funktionsumfang. Eine ausführlichen Vergleich beider Kameras finden Sie hier.

Das HTC One X wartet mit integrierter Beats-Audio-Technik auf, allerdings legt HTC dem Gerät keine Beats-Kopfhörer mehr bei, weshalb der Unterschied zu anderen Smartphones nicht so deutlich ausfällt wie noch beispielsweise beim HTC Sensation XE. Der externe Lautsprecher des Galaxy S3 ist zudem besser als der des One X.

Unentschieden!

Fazit

Das Samsung Galaxy S3 erarbeitet sich im direktem Vergleich zum HTC One X leichte Vorteile bei Hardware, Akkulaufzeit sowie Software. Bei Design und Verarbeitung sowie den Multimedia-Funktionen haben beide Geräte spezifische Vor- und Nachteile, sodass sich in diesen Punkten kein klarer Sieger ermitteln lässt.

Weitere Informationen liefern der Testbericht zum Samsung Galaxy S3 sowie der Testbericht zum HTC One X.

Kommentare zu diesem Artikel

Das HTC One X und das Samsung Galaxy S3 liefern sich im netzwelt-Vergleich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel des "Besten Android-Smartphones".

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Dom 9000 schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: HTC One X versus Samsung Galaxy S3

    Also bei mir war es noch nicht einmal so dass S Voice meine Eingabe nicht erkannt hat. Im Gegenteil. S Voice erkennt Sarah wobei siri nur sara erkennt und somit keine Steuerung über spracheingabe mit dem Kontakt möglich ist
  • volkan özgün schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: HTC One X versus Samsung Galaxy S3

    toll habt ihr es gemacht :)

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
34795
HTC One X und Samsung Galaxy S3 im Vergleich
HTC One X und Samsung Galaxy S3 im Vergleich
Netzwelt vergleicht die beiden neuen Highend-Smartphones Samsung Galaxy S3 und HTC One X.
http://www.netzwelt.de/news/92452-htc-one-x-samsung-galaxy-s3-vergleich.html
2012-06-01 16:35:30
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/atrix-motorola-zahlreiche-docking-stationen-laptop-dock-angebot-bild-netzwelt7280.png
News
HTC One X und Samsung Galaxy S3 im Vergleich