Sie sind hier:
 

Mini-PCs: 7 Computer im USB-Stick-Format Der alte Fernseher wird zum Media Center

SHARES

Diese Mini-PCs im USB-Stick-Format verwandeln nahezu jeden Fernseher mit HDMI-Anschluss in einen Media-Player. Egal ob Android 4.1, XBMC oder Linux: Die Möglichkeiten sind groß und der Preis günstig. Netzwelt gibt eine Markt-Übersicht.

Sie sind klein, sie sind günstig, sie besitzen in etwa die Leistung eines modernen Mittelklasse-Smartphones und sie sind bei Kennern begehrt. Mini-Computer, kaum größer als ein USB-Stick, sind der neue Trend. Verstärkt werden Produkte von verschiedenen Herstellern angekündigt oder bereits zum Verkauf angeboten. Netzwelt gibt einen Überblick über den Markt.

Mini-PCs im USB-Stick-Format (Collage: netzwelt.de)

Viele Produkte wurden vor Monaten angekündigt, manche lassen noch immer auf sich warten, andere werden bereits ausgeliefert. Ganz vorne dabei, sowohl technisch als auch preislich, sind Modelle von chinesischen Herstellern. Auch wenn viele der Interessenten gar nicht wissen, was sie mit so einem Gerät anstellen werden, greifen sie zu. Es ist schließlich ein vollwertiger Computer mit USB-Anschluss, HDMI-Schnittstelle, WLAN, Festplatte in Form von SD-Karten und manchmal auch Bluetooth-Unterstützung.

Was fehlt noch zu einen richtigen Computer? Richtig, der Monitor. Und hier kommt die HDMI-Schnittstelle ins Spiel. Über diese werden die Geräte einfach an einen kompatiblen Fernseher oder Monitor angeschlossen und schon kann es losgehen. PCs zum Mitnehmen, eine Mischung aus Smartphone und Laptop.

Die meisten Geräte lassen sich zu einem besonders günstigen Preis aus dem Ausland beziehen, da die deutschen Händler einen starken Aufpreis verlangen. Dafür beträgt die Versandzeit aber auch nicht selten mehrere Wochen.

Auf der nächsten Seite finden Sie die Auflistung der Mini-PCs, die bereits erhältlich sind.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Arthur Spooner schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    Android Apps sind überwiegend nur Datenmüll und ausser zur Kundenspionage oft nicht zu gebrauchen. Ansichtssache :) Dass man mit Android und Linux weitestgehend unterschiedliche Einsatzzwecke verfolgt bzw. einem andere Möglichkeiten zur Verfügung stehen, sollte dem Interessenten schon bewusst sein. Die Kommentare hier zeigen, dass es zu dem Thema genug interessierte Leser gibt aber dennoch Danke für Deine Kritik. Viele Grüße aus der Redaktion
  • Marwin S. schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    Ich bin nicht so begeistert von dem Artikel. Er ist sehr Oberflächlich und der Blickwinkel ist auch nicht gerade der offenste. Es gibt viel mehr darüber zu berichten! Ob es sich lohnt Android auf diesen Systemen so zu loben mag ich auch bezweifeln... und das dann noch mit den Apps zu bewerben... Android Apps sind überwiegend nur Datenmüll und ausser zur Kundenspionage oft nicht zu gebrauchen. An eine Linux Lösung für einen MiniPC kommt Android in Jahren nicht ran... sry den Artikel hätte man sich sparen können. =) Viel erfolg bei den nächsten =) es sind ja nicht alle fail =) also beste grüße
  • C. Pahlmann schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    Hi nochmal! Der erste ist der Quad von Hiapad. Wenn Du bei "Links zum Thema" auf den Link "Hiapad HI-802" klickst, dann kommst Du auf die Seite von Hiapad. Und wenn Du dort dann auf "How to order" gehst, dann ist dort ein Link zu dem von mir genannten Produkt bei Alliexpress... :) Daher hatte ich diesen Mini-Computer überhaupt nur in die engere Wahl genommen... :D LG Christine
  • Arthur Spooner schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    Entschuldige die Verspätete Antwort.

    Ich würde eher zum Rikomagic MK802 IIIS tendieren, da Rikomagic schon von Anfang an bei den Sticks mitgemischt hat. Außerdem bieten sie regelmäßig Updates an.

    Der andere Stick ist eher ein No-Name-Produkt. Man weiß nie welche Fabrik dahintersteckt und ob die Qualität stimmt.

    Eine gute Anlaufstelle, um sich einen Überblick über aktuelle Geräte zu verschaffen, ist übrigens blog.geekbuying.com Dort siehst du auch, welche Geräte regelmäßig mit Updates versorgt werden. Preislich liegen die Jungs zwar etwas höher aber es gibt ja genug andere Bezugsquellen ;)

    Viele Grüße
  • C. Pahlmann schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    @C. Pahlmann: Mit meinem iMito MX2 (nicht aufgeführt in der Liste) geht es einigermaßen gut. Ich würde dennoch eher zu einem Quad-Core greifen, da die Browser-Performance manchmal doch zu wünschen lässt. In Kombination mit XBMC läuft es allerdings recht flott. Viele Grüße Danke für die ausführliche Antwort. Ich hatte jetzt diese beiden ins Auge gefasst: Android Mini PC HDMI Dongle Rockchip RK3188 1.8GHz Quad Core Cortex A9 2GB RAM 8GB Bluetooth WiFi-in HDMI from Consumer Electronics (Aliexpress - ich darf leider keinen Link posten) oder Rikomagic MK802 IIIS Mini PC Blue Tooth Mobile Remote Control RK3066 Cortex A9 1GB RAM 8G ROM HDMI TF Card (Aliexpress) Was meinst Du?
  • Arthur Spooner schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    @Jan Petersen: In der Theorie sollte das kein Problem sein, sofern unter Android die passenden Treiber vorhanden sind. Um auf der sichereren Seite zu sein würde ich darauf achten, dass die Webcam auch mit Linux kompatibel ist. Dann ist die Wahrscheinlichkeit schon sehr hoch, dass sie von Android erkannt wird. Allerdings sind das meinerseits nur Mutmaßungen, da ich noch keine Cam an meinem Stick genutzt habe.

    @C. Pahlmann: Mit meinem iMito MX2 (nicht aufgeführt in der Liste) geht es einigermaßen gut. Ich würde dennoch eher zu einem Quad-Core greifen, da die Browser-Performance manchmal doch zu wünschen lässt. In Kombination mit XBMC läuft es allerdings recht flott.

    Viele Grüße
  • C. Pahlmann schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    Mich würde interessieren, welcher dieser Mini-PCs denn jetzt am ehesten dazu geeignet ist, aus meinem Fernseher einen PC-Monitor zu machen. So dass ich auch online gestreamte Filme und Serien auf dem Sofa genießen kann...
  • Jan Petersen schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    Mich würde interessieren, ob man Webcams anschließen und somit Skype nutzen kann. Pearl bietet neuerdings eine Kamera, zusammen mit dem TVPEECE, an, aber da steht nur die Unterstützung für Windows-Systeme.
  • Arthur Spooner schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    Danke für den Hinweis auf das Video. Habe das englischsprachige im Text dagegen ausgetauscht.
  • bjoubert schrieb Uhr
    AW: Übersicht: 7 Mini-PCs für die Hosentasche

    Deutscher Testbericht mit Testvideo: http://www.china-gadgets.de/gadget/mk808/ Hab meinen MK808 letzte Woche angeschlossen, Smart TV für 40€, bin begeistert...
Infos zum Artikel
Autor
Dimitri Schott
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick