Crowdfunding für Rennspiel-Neuauflage

Carmageddon Reincarnation: Mit Ursprungsspiel bei Kickstarter-Kampagne

Carmageddon ist Kult. Das Spiel, in dem vorbehaltloses Rasen und rabiater Umgang mit den Mitspielern und den im Spiel herumlaufenden Fußgängern Spielprinzip ist, wird nun in einer Neuauflage durch ein Crowdfunding-Projekt finanziert. Die Macher feiern das - mit dem Ursprungsspiel.

?
?

Carmageddon: Reincarnation soll sich genauso spielen lassen wie das Ursprungsgame. (Bild: Driving IP Game Ltd.)
Carmageddon: Reincarnation soll sich genauso spielen lassen wie das Ursprungsgame. (Bild: Driving IP Game Ltd.)
Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Relativ ratlos
  2. 2Spektakuläre Spaßrennen
  3. 3Kompatible Klassiker
Werbung

Als Carmageddon veröffentlicht wurde, hat es große Wellen geschlagen. Die Darstellung der - absolut übertriebenen - Unfälle mit Passanten und Tieren war der Grund der Diskussion. Letztendlich ließ sich das vorgegebene Zeitlimit in einem Level auch durch das Plätten von Fußgängern erhöhen. Genauso salopp wie den vorherigen Satz darf man Carmageddon auch sehen - ernst zu nehmen ist das Spiel nicht. In Deutschland ist das Spiel nur in einer entschärften Version mit Robotern auf den Markt gekommen.

Relativ ratlos

Später dann wurde Carmageddon 2 herausgebracht und schließlich verlor das Entwicklerstudio Stainless Games die Rechte an dem Titel. Der dritte Teil der Reihe wurde nun auch durch einen völlig anderen Entwickler umgesetzt und hat den Qualitätsstandards des Ursprungsstudios nicht mehr genügt. Nur konnten sie es zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr ändern.

Doch durch weitere Aufkäufe des Rechteinhabers ist die Lizenz für Carmageddon strategisch nicht mehr wichtig gewesen - und Stainless Games konnte sich den Titel wiederholen.

Spektakuläre Spaßrennen

Und um diese Aktion zu finanzieren, lässt Stainless Games in Zusammenarbeit mit Kickstarter momentan ein Crowdfunding-Projekt laufen. Bis zum 06.06. kann noch ein Teil beigesteuert werden - bis jetzt hat sich die Aktion bewährt. Von den ursprünglich veranschlagten 400.000 US-Dollar sind knapp 345.000 US-Dollar erreicht - und wenn 600.000 US-Dollar erreicht werden, wird Stainless die Software auch auf Mac OS X und Linux portieren.

Die angebotenen Pledges - in etwa: vorgeschlagene Summe - sind teilweise durch witzige Aktionen mit dem Game verknüpft. Wer beispielsweise schlappe 1.000 US-Dollar auf den Tisch legt, kann sich selber als Fußgänger im Spiel verewigen. Doch auch die kleineren Beiträge sind nicht von schlechten Eltern.

Kompatible Klassiker

In Zusammenarbeit mit GOG.com, welche Spieleklassiker für aktuelle Windows-Versionen aufbereiten, wird die erste Version von Carmageddon wieder angeboten. Wer mindestens 25 US-Dollar im Kickstarter-Projekt bietet, erhält eine Version des Klassikers von GOG inklusive.

Ob nun also als Counterfeit auf den Werbetafeln im Spiel oder einfach nur auf der Suche nach Klassikern: Wer damals Carmageddon spielte, kann hier bei Kickstarter nichts falsch machen.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum