Sie sind hier:
 

SkyDrive in Windows 8: Alles Wissenswerte zu Microsofts Cloud Explorer-Einbindung, Fetch-Funktion und Co.

SHARES

SkyDrive, der Cloud-Service von Microsoft, wird tief in das kommende Betriebssystem Windows 8 integriert. Bereits in der Consumer Preview kann der Speicherdienst über eine Metro-App genutzt werden und lässt sich mithilfe einer Vorabversion auch in Windows 7 und Vista in den Windows-Explorer einbinden.

SkyDrive, der Cloud-Service von Microsoft, ist ein zentrales Element in Windows 8. Der Speicherdienst ist direkt in den Windows-Explorer integriert. Er soll im neuen Betriebssystem wie ein gewöhnliches Laufwerk verwendet werden können. Netzwelt gibt Ihnen einen Überblick über die Funktionen des Diensts und erklärt, wie Sie auch als Windows 7- und Vista-Nutzer SkyDrive als Netzlaufwerk einbinden können.

Um SkyDrive verwenden zu können, ist in der Consumer Preview von Windows 8 genauso wie für Nutzer anderer Systeme eine Windows Live-ID erforderlich. Nach der Einrichtung eines entsprechenden Accounts stehen dem Nutzer sieben Gigabyte an Speicherplatz gratis zur Verfügung. Gegen Gebühr kann dieser auf bis zu 100 Gigabyte erweitert werden. Eine Datei, die in die Cloud über PC oder Mac hochgeladen wird, darf maximal zwei Gigabyte groß sein. Hochgeladene Dateien werden dabei automatisch verschlüsselt.

Funktionen von SkyDrive

Der Funktionsumfang von SkyDrive ist recht groß: Durch die integrierten Office-Web-Apps ist es möglich, Word-, Excel-, OneNote- und PowerPoint-Dokumente direkt online in SkyDrive zu erstellen und andere Windows Live-Nutzer zur gemeinsamen Bearbeitung einzuladen.

Fertige Dokumente oder auch Bilder lassen sich über entsprechende Links auch mit externen Nutzern teilen. Dies kann zum Beispiel via E-Mail, aber auch über Soziale Netzwerke wie Facebook erfolgen. Zudem sind über den MSN-Messenger oder den Facebook-Chat Microsofts Angaben zufolge auch direkte Unterhaltungen in SkyDrive mit anderen Nutzern möglich.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autorin
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.