Sie sind hier:
 

Huawei Honour im Test
Langlebiger Akku, großes Display und Android 4.0 in Sicht

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Huawei präsentiert mit dem Honour ein Smartphone, das in Sachen Akkulaufzeit und Ausstattung überzeugen kann. Ein echter Geheimtipp für Smartphone-Einsteiger. Nur das versprochene Android 4.0-Update lässt weiter auf sich warten.

Huawei bringt mit dem Modell Honour ein Smartphone mit leistungsstarkem Akku auf den Markt. Darüber hinaus bietet das U8860 eine 8-Megapixel-Kamera und ein 4-Zoll-Display. Ein Update auf Android 4.0 ist beim chinesischen Hersteller zudem fest eingeplant. Preislich rangiert das Modell in der unteren Mittelklasse - ein echtes Smartphone-Schnäppchen also?

Verarbeitung und Design

Das Huawei Honour wirkt schlicht, aber dennoch elegant. Mit den Abmessungen 122 x 61,5 x 10,9 Millimeter ist das Modell in etwa so groß wie der Android-Klassiker Samsung Galaxy S und passt damit bequem in jede Hosentasche. Auch das Gewicht hält sich mit 140 Gramm noch in Grenzen. Das Smartphone ist dem Geschmack des Testers nach weder zu schwer noch zu leicht.

Die geriffelte Rückseite soll für einen sicheren Halt sorgen, dennoch rutscht das Smartphone leichter aus der Hand als andere Modelle mit einer entsprechenden Rückseite. Ein weitere kleiner Makel: Die Sensortasten unterhalb des Displays werden im Dunkeln nicht beleuchtet.

Hardware

Die Ausstattung des Huawei Honor U8860 lässt keine Wünsche übrig. Das Display misst in der Diagonalen stattliche vier Zoll und löst mit 854 x 480 Pixeln auf. Im Test überzeugt es mit einer klaren und hellen Darstellung. Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung ist der Bildschirm noch gut abzulesen und Schrift wirkt auch bei hohen Zoomstufen nicht unsauber. Allerdings wirken Farben auf dem Super Clear LC-Display ein wenig blass.

Huawei Honour

Zurück XXL Bild 1 von 8 Weiter Bild 1 von 8
Das Huawei Honour ist ein Mittelklassen-Smartphone vom chinesischen Hersteller. (Bild: netzwelt)

Das Huawei Honour startet schnell und das Android-System läuft flüssig. Kleinere Wartezeiten gibt es lediglich bei aufwendigeren Spielen, aber selbst diese halten sich in Grenzen. Auch beim Surfen macht das Modell eine gute Figur: Im Browsermark-Test erreicht es durchschnittlich 63.460 Punkte und das Sunspider-Benchmark absolviert es in 2.365 Millisekunden - damit übertrifft das Honour Apples iPhone 4 und das Motorola Razr.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

In Sachen Sprachqualität muss sich das Huawei Honor nicht hinter der Konkurrenz von Samsung oder Nokia verstecken. Die Gesprächspartner waren im Test klar und deutlich verständlich, die Stimmen klangen überwiegend natürlich. Lediglich im Freisprechmodus konnte das Gerät nicht gänzlich überzeugen. Der externe Lautsprecher ist hier zu leise.

Der Akku des Huawei Honour bietet eine Kapazität von 1.900 Milliamperestunden - mehr Kapazität weisen aktuell nur Highend-Modelle wie das Samsung Galaxy S3 (2.100 Milliamperestunden) auf - zu bedenken ist dabei aber, dass diese auch mehr Stromfresser wie riesige Displays besitzen, während das U8660 eher aus sparsamen Komponenten besteht. Je nach Nutzungsintensität lassen sich also mit dem Honour Feature Phone ähnliche Akkulaufzeiten von mehreren Tagen erreichen. Huawei selbst verspricht: zehn Stunden Surfen im Internet, bis zu 7,5 Stunden Spielen, bis zu 12 Stunden Telefonieren non-stop oder 15 Stunden Videos schauen.

Multimedia

Das Huawei Honour bietet eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, die auch Videos in HD-Qualität (720p) aufnehmen kann, zusätzlich steht eine Frontkamera für Videotelefonate bereit. Auch eine LED-Fotoleuchte ist vorhanden. Allerdings konnte die Kamera im Test nur bedingt überzeugen. Der Auslöser ist im Vergleich mit anderen Modellen sehr langsam, was die Verwackelungsgefahr beim Fotografieren erhöht, zumal das Modell keinen physikalischen Auslöser besitzt. In Innenräumen weisen die Bilder zudem oftmals ein Rauschen auf. An den Außenaufnahmen lässt sich dagegen nichts bemängeln.

Wie schon in Sachen Sprachqualität hinterlässt das Huawei Honor auch in Sachen Klang beim Musik hören einen guten Eindruck. Allerdings klingen MP3s auf dem Smartphone etwas gedämpft. Audiophile Nutzer sollten also ihren MP3-Player nicht sofort entsorgen, weniger audiophilen Hörern dürfte die Klangqualität aber vollkommen ausreichen. Der externe Lautsprecher taugt für die Musikbeschallung zwischendurch und übersteuert auch auf maximaler Lautstärke nicht. Der vorinstallierte Musik-Player bietet zudem alle Einstellmöglichkeiten moderner MP3-Player, abgesehen von einem Sleep Timer.

Software

Als Betriebssystem setzt Huawei beim U8860 wieder einmal auf Googles Android in der Version 2.3.6. Ein Update auf Android 4.0 ist angekündigt, aber noch nicht verfügbar. Wie beim Huawei Ascend Y200 hat der chinesische Hersteller Android mit einer eigenen Nutzeroberfläche überzogen, dabei aber überwiegend nur optische Änderungen am System vorgenommen. Größte funktionelle Änderungen ist ein neuer Sperrbildschirm, von dem Nutzer direkt die Kamera-, Telefon- oder Nachrichten-App aufrufen können.

Darüber hinaus spendiert Huawei Nutzern ein Backup-Programm und die App Security Guard, mit der sich nervige Anrufer blocken lassen. Die App Stream fasst Facebook- und Twitter-Meldungen zusammen. Des Weiteren finden Nutzer ab Werk einen Task Manager, einen Traffic-Messer sowie einen Dateimanager auf dem Gerät.

Fazit

Große Schwächen konnte netzwelt im Test beim Huawei Honour nicht ausmachen, lediglich die Kamera blieb hinter den Erwartungen zurück, ist aber dennoch im Alltag zu gebrauchen. Die Akkulaufzeit und das ordentliche Display trösten hierüber zudem schnell hinweg. Gerade für Smartphone-Einsteiger dürfte das Modell dank seiner Ausstattunge interessant sein, zumal der Straßenpreis mit 250 Euro moderat ausfällt.

Eine Alternative ist das Sony Ericsson Xperia Neo V oder das Samsung Galaxy W, für das es aber kein offizielles Android 4.0-Update mehr geben wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Huawei präsentiert mit dem Honour ein Smartphone, das in Sachen Akkulaufzeit und Ausstattung überzeugen kann. Ein echter Geheimtipp für Smartphone-Einsteiger. Nur das versprochene Android 4.0-Update lässt weiter auf sich warten.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!
  • xlclxkcxöyl schrieb Uhr
    AW: Üppig ausgestattet: Huawei Honour im Test

    Ich habe dieses Smartphone jetzt schon seit Weihnachten und es läuft schon mit Android 4.0 und ich bin total zufrieden!
  • Arthur Spooner schrieb Uhr
    AW: Üppig ausgestattet: Huawei Honour im Test

    Hallo Florian, besten Dank für den Hinweis, wir haben es korrigiert. Viele Grüße aus der Redaktion
  • Florian M schrieb Uhr
    AW: Üppig ausgestattet: Huawei Honour im Test

    Danke für den aufschlussreichen Bericht, denn wie es der Zufall will, bin ich momentan am überlegen ob ich mir das Huawei Honour kaufen soll. PS. Auf der 2. Seite hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen ;) ich vermute das Wort "Aussattung" soll eigendlich "Ausstattung" heißen.
  • Franky2000 schrieb Uhr
    AW: Üppig ausgestattet: Huawei Honour im Test

    Wenn man bedenkt das es das Samsung Galaxy Nexus neulich in div. MediaMärkten für 299€ gab, dann lässt einen das Huawei doch kalt, ganz zu schweigen vom Wiederverkaufswert.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
34669
Huawei Honour im Test
Huawei Honour im Test
Das Huawei Honour glänzt im Test mit langer Akkulaufzeit und umfangreicher Ausstattung.
http://www.netzwelt.de/news/92320-huawei-honour-test.html
2012-05-22 16:39:05
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/nokia-1616-derzeit-30-euro-ohne-vertrag-erhaeltlich-bild-nokia7157.jpg
News
Huawei Honour im Test