Dem Templer kein Schild geben

Bug bei Diablo 3: Fehler 3006 schmeißt Nutzer aus Spiel

Zum Start von Diablo 3 läuft das Action-Rollenspiel noch nicht einwandfrei. Nachdem zunächst aufgrund des großen Ansturms die Server überlastet waren, sorgt jetzt vor allem der Fehler 3006 bei vielen Nutzern für Frust. Bei netzwelt verraten wir, wie der Fehler verhindert werden kann.

?
?



Diablo 3 - Offizielles Intro: Der offizielle Intro-Trailer zum Action-Rollenspiel Diablo 3 zeigt Deckard Cain, der in Tristram alte Dokumente studiert. Begleitet wird er dabei von seiner Nichte Leah. Doch mit der Ruhe ist es bald darauf vorbei, denn die Studien des Horadrim-Magiers sind nicht überall gern gesehen. Erscheinen wird Diablo 3 für den PC. Zum Video: Diablo 3 - Offizielles Intro

Werbung

Diablo 3-Spieler sollten aktuell vermeiden, dem Templer-Begleiter in Akt 1 ein Schild zu übergeben. Dies kann nämlich den schwerwiegenden Fehler 3006 auslösen. Der Bug führt dann dazu, dass der Spieler nicht mehr mit Battle.net verbunden ist und deshalb aus Diablo 3 rausgeschmissen wird. Er kann sich dann auch nicht mehr einloggen und somit das Action-Rollenspiel nicht weiter zocken - denn selbst im Einzelspieler-Modus setzt Diablo 3 eine ständige Verbindung mit den Servern von Battle.net voraus. Der Online-Zwang sorgte bereits vor dem Launch für Kritik von Spielern.

Blizzard arbeitet an Fix

Bei Blizzard ist man sich des Fehlers bereits bewusst und unter anderem über Twitter wurde erklärt, dass an einem Hotfix gearbeitet wird. Laut dem Spiele-Entwickler und Publisher tritt das Problem dabei offenbar am häufigsten auf, wenn sich der Spieler für die Klasse des Dämonenjägers bei seinem Charakter entschieden hat. Allerdings heißt es in einem Forenpost zu den bekannten Problemen im Patch 1.0.1: "Das manche Spieler diesen Fehler auch erhalten, ohne einen Dämonenjäger gespielt zu haben, wird ebenfalls bereits mit Hochdruck untersucht."

Netzwelt fasst in diesem Artikel relevante Informationen zu Diablo 3 zusammen, dabei geht es unter anderem um Global Play und die Auktionshäuser.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

DSL AVM Neue Fritz!Box 3390 mit schnellem Dualband-WLAN

Die Fritz!Box 3390 spannt zwei Funkbänder mit bis zu 450 Megabit pro Sekunde parallel auf. Sie eignet sich vor allem für Anwender, die Wert auf...

Apple iPhone Table Top Racing Im Kurztest

Es ist angerichtet: Playrise Digitals iOS-Mini-Boliden flitzen zwischen Käsestulle und Sushi-Rolle über den Esstisch.



Forum